weather-image
12°

Deutscher Richter an der Spitze der FIFA-Ethikkommission

Zürich (dpa) - Der deutsche Richter Joachim Eckert und der amerikanische Staatsanwalt Michael Garcia sollen in der FIFA den Kampf gegen die Korruption voranbringen. Die beiden Juristen wurden vom FIFA-Exekutivkomitee zu Vorsitzenden der neuen Ethikkommission ernannt. «Der Reformprozess läuft gemäß unseres Fahrplans», sagte der umstrittene FIFA-Präsident Joseph Blatter. Eckert leitet die 6. Strafkammer des Landgerichts München und ist auf Wirtschaftsverfahren spezialisiert. Er soll in einer juristisch ähnlichen Konstruktion wie beim Deutschen Fußball-Bund ein Sportgericht der FIFA leiten.

Anzeige