weather-image
18°

Deutscher Urlauber schwer verletztes Opfer bei Unfall im DFB-Camp

St. Leonhard (dpa) - Bei der schwer verletzten Person bei dem Autounfall im Trainingslager der deutschen Fußball-Nationalmannschaft handelt es sich um einen 63 Jahre alten Urlauber aus Deutschland. Der Mann wurde mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus in Bozen geflogen. Das zweite Unfallopfer ist ein Angestellter der Gemeinde, der als Streckenposten eingesetzt war. Der Wagen von DTM-Fahrer Pascal Wehrlein hatte die beiden Männer erfasst. Ein anderes Auto fuhr Formel-1-Fahrer Nico Rosberg. Als Beifahrer waren die Nationalspieler Benedikt Höwedes und Juian Draxler dabei.

Anzeige