weather-image
15°

Deutschland zittert vor dem nächsten Spiel

0.0
0.0
Nationalmannschaft
Bildtext einblenden
Die Mannschaft hatte einige Tage Zeit, sich nach der Niederlage gegen Mexiko auf das nächste Spiel vorzubeiten. Foto: Ina Fassbender/dpa Foto: dpa

Mit den Fußballern der deutschen Nationalmannschaft möchte man gerade nicht tauschen. Am Samstag beim Spiel gegen Schweden könnte sich für sie entscheiden, ob sie bei der Weltmeisterschaft in Russland ausscheiden - und zwar bereits in der Vorrunde. Das ist Deutschland bisher noch nie passiert. Für Trainer Joachim Löw und die Spieler bedeutet das natürlich jede Menge Druck. Worauf es am Samstag ankommt, erfährst du hier.


GRUPPE: Deutschland spielt in einer Gruppe mit Schweden, Südkorea und Mexiko. Mexiko und Schweden haben bereits beide drei Punkte geholt. Deutschland und Südkorea haben null Punkte. Mexiko spielt am Samstag gegen Südkorea. Gewinnen die Mexikaner, dann darf Deutschland auf keinen Fall gegen Schweden verlieren. Falls doch, scheidet Deutschland aus dem Turnier aus. »Der Druck ist enorm groß«, hatte Fußballer Thomas Müller gesagt.

Anzeige

TRAINER: Nach dem ersten Spiel gegen Mexiko wurde Joachim Löw kräftig kritisiert. Denn das Spiel hat gezeigt: Die Abwehr funktionierte bei der deutschen Mannschaft nicht. Da muss der Trainer nachbessern. Ob ihm das gelungen ist? Joachim Löw hatte einige Tage Zeit, mit den Spielern zu sprechen und zu trainieren. »Jetzt gilt es, das Ganze besprochene auf dem Platz umzusetzen«, sagte Spieler Sami Khedira.

SPIELER: Welche Fußballer werden am Samstag gegen Schweden spielen? Das ist die große Frage. Als sicher gilt: Der Verteidiger Jonas Hector ist dabei. Beim Spiel gegen Mexiko war er krank. Erwartet wird auch, dass Mittelfeld-Spieler Marco Reus von Anfang an auf dem Platz stehen wird. Gegen Mexiko war er erst nach einer Stunde eingewechselt worden. Experten fragen sich, ob Mesut Özil und Sami Khedira zum Einsatz kommen werden. Beide spielten gegen Mexiko schlecht.

Und noch etwas beschäftigt die Fans: Trifft Thomas Müller endlich wieder? Er hatte bei der WM in Südafrika im Jahr 2010 fünf Tore geschossen, und bei der WM in Brasilien 2014 ebenfalls. Gegen Mexiko aber spielte Müller ziemlich schlecht.