weather-image
28°

Devisen: Euro bleibt unter 1,30 US-Dollar - EZB im Fokus

0.0
0.0

NEW YORK (dpa-AFX) - Der Euro <EURUS.FX1> hat am Donnerstag Gewinne verbucht, die Marke von 1,30 US-Dollar jedoch nicht überwinden können. Am Morgen kletterte die Gemeinschaftswährung auf zuletzt 1,2995 Dollar, nachdem sie mit 1,2965 Dollar in den Handelstag gestartet war. Im weiteren Verlauf sind alle Augen auf die Europäische Zentralbank (EZB) gerichtet, die ihre geldpolitischen Entscheidungen bekanntgeben wird.


Die Währungshüter werden ihr Statement am Nachmittag abgeben, die Spekulationen auf eine rhetorische Andeutung weiterer Zinsschritte hatten zuletzt zugenommen. Dass die EZB bereits heute die Zinsen senkt, erwartet jedoch kaum ein Analyst. "Der Euro könnte davon profitieren, dass vorhandene Zinssenkungserwartungen durch die EZB nicht erfüllt werden", kommentiert Experte Ralf Umlauf von der Landesbank Hessen-Thüringen.

Anzeige