weather-image

Devisen: Euro dreht ins Minus - Risikofreude gesunken

0.0
0.0

NEW YORK (dpa-AFX) - Der Euro <EURUS.FX1> hat am Mittwoch anfängliche Gewinne abgegeben. Nach der Börsen-Rally habe die Risikofreude wieder etwas abgenommen, sagten Händler. Gegen Mittag wurde der Euro bei 1,3044 US-Dollar gehandelt. Am Morgen hatte er ein Tageshoch von 1,3080 Dollar markiert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Vortag auf 1,3034 (Montag: 1,3007) Dollar festgesetzt.


Im weiteren Handelsverlauf richten sich die Blicke der Anleger in die USA. Am Nachmittag könnte der ADP-Beschäftigungsreport die Richtung für die mit Spannung erwarteten Zahlen vom US-Arbeitsmarkt am Freitag vorgeben. Am Abend wird die US-Notenbank Fed ihren Lagebericht ("Beige Book") zur Wirtschaft vorstellen. Commerzbank-Analystin Antje Praefke rechnet jedoch vorerst mit wenig Impulsen: "Der Devisenmarkt wartet auf die EZB-Sitzung am morgigen Donnerstag."

Anzeige