weather-image

Devisen: Euro gestützt von guter Spanien-Auktion

0.0
0.0

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro <EURUS.FX1> ist am Donnerstag von einer gut gelaufenen Auktion spanischer Staatsanleihen gestützt worden. Zuletzt wurde die Gemeinschaftswährung mit 1,3116 US-Dollar knapp unter ihrem Tageshoch bei 1,3127 Dollar gehandelt. Am Mittwoch hatte die Europäische Zentralbank (EZB) den Referenzkurs auf 1,3120 (Dienstag: 1,3046) Dollar festgesetzt. Nun warten die Anleger auf den anstehenden zweitägigen Gipfel der Staats- und Regierungschefs der EU.


Der Zinsdruck auf das krisengeschüttelte Spanien hat ein Stück weit nachgelassen: Bei Versteigerungen von Anleihen mit Laufzeiten von bis zu zehn Jahren gingen die Zinssätze nach Angaben der spanischen Schuldenagentur merklich zurück. Insgesamt hätten die Auktionen 4,61 Milliarden Euro in die Staatskasse des Euro-Schwergewichts gespült. Spanien profitierte von einer robusten Nachfrage nach den neuen Papieren und übertraf das angestrebte Maximalziel von 4,5 Milliarden Euro. Zudem konnte sich auch Frankreich zu günstigeren Bedingungen als zuletzt refinanzieren.

Anzeige

In den vergangenen Tagen hatte die Hoffnung der Anleger auf einen Hilfsantrag der spanischen Regierung beim Euro-Rettungsschirm für Entspannung gesorgt. Außerdem verschonte die Ratingagentur Moody's Spanien vor einer weiteren Herabstufung der Kreditwürdigkeit. Für die Versteigerungen hätte das Marktumfeld kaum besser sein können, kommentierten Experten der Commerzbank. Sie sehen den EU-Gipfel vor allem als Vorbereitung für ein Treffen Mitte Dezember - mit konkreten Ergebnisse rechnen sie aktuell eher nicht. Auch nach Einschätzung der HSBC-Devisenexperten ist "kein Befreiungsschlag in Brüssel zu erwarten".