weather-image

Devisen: Euro leicht erholt über 1,30 Dollar

0.0
0.0

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro <EURUS.FX1> hat sich am Dienstag über der Marke von 1,30 US-Dollar gehalten. Im frühen asiatischen Handel kletterte die Gemeinschaftswährung bis auf 1,3046 Dollar. Zuletzt wurde sie etwas schwächer notiert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Montagmittag auf 1,3007 (Freitag: 1,3000) Dollar festgesetzt.


Mit dem Einkaufsmanagerindex für den Servicesektor wird in der Eurozone am Vormittag ein wichtiger Stimmungsgradmesser veröffentlicht. Die Zeichen dürften weiter auf Abschwung stehen. Experte Ulrich Leuchtmann von der Commerzbank rechnet jedoch nicht damit, dass die Zahlen am Devisenmarkt für große Bewegung sorgen. "Wenn nicht aus den USA neue Impulse kommen könnte es wieder ein langweiliger Tag werden." Erst die EZB-Sitzung am Donnerstag verspreche wieder Spannung im Euroraum.

Anzeige

In den Staaten steht am Nachmittag der ISM-Index für die Dienstleister auf dem Programm. In der weltgrößten Volkswirtschaft sind zum Monatswechsel massive automatisierte Budgetkürzungen eingetreten, weil sich die Politik nicht auf einen gemeinsamen Kurs zum Schuldenabbau einigen konnte. "Ob dies ohne nachhaltige Stimmungseintrübung vonstattengeht, wird sich zeigen müssen", sagte Analyst Ralf Umlauf von der Landesbank Hessen-Thüringen.