Devisen: Euro sinkt auf Zwei-Wochentief

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro <EURUS.FX1> hat am Mittwoch weiter nachgegeben. Im Tief kostete die Gemeinschaftswährung 1,2862 US-Dollar und damit so wenig wie seit knapp zwei Wochen nicht mehr. Ein Dollar war zuletzt 0,7766 Euro wert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Dienstagmittag auf 1,2932 (Vortag: 1,2916) Dollar festgesetzt.

Dass der Euro trotz einer spürbaren Beruhigung der Schuldenkrise zuletzt schwächer tendiert hat, begründen Beobachter auch mit einer Reaktion auf die starken Gewinne seit Ende Juli. Seinerzeit hatte der Euro mit gut 1,20 Dollar etwa acht Cent weniger als derzeit gekostet. Hinzu kommt, dass sich die Geduld der Investoren mit dem großen Sorgenkind Spanien offenbar dem Ende zuneigt: Das Land hält sich seit Wochen bedeckt in der wichtigen Frage, ob es neben bereits zugesagten Finanzhilfen für seine Banken auch Unterstützung für seine öffentlichen Haushalte benötigt.

Anzeige