weather-image

Devisen: Euro weiter über 1,22 Dollar

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro <EURUS.FX1> hat sich zum Wochenstart über der Marke von 1,22 US-Dollar gehalten. Am Montagmorgen kostete die Gemeinschaftswährung 1,2240 Dollar und damit in etwa so viel wie am Freitagabend. Ein Dollar war zuletzt 0,8168 Euro wert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Freitag auf 1,2185 (Donnerstag: 1,2178) Dollar festgesetzt. Wegen der Schuldenkrise ist der Euro zurzeit so schwach wie seit rund zwei Jahren nicht mehr.

Am Montag dürften vor allem neue Konjunkturdaten aus den USA im Fokus stehen. Veröffentlicht werden Zahlen zu den Einzelhandelsumsätzen, die als Indikator für den wichtigen privaten Konsum gelten. Amerikanische Wirtschaftsdaten deuten schon seit Wochen darauf hin, dass sich die Konjunktur der weltgrößten Volkswirtschaft zusehends abschwächt. Vor allem der Arbeitsmarkt - derzeit wichtigste Stellschraube für die amerikanische Geldpolitik - hat sich im zweiten Quartal spürbar abgekühlt.

Anzeige