weather-image
23°

Devisen: Eurokurs steigt wegen Hinweisen auf mögliche EZB-Anleihenkäufe

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Kurs des Euro <EURUS.FX1> hat am Freitag im Mittagshandel seine deutlichen Vortagesgewinne im Mittagshandel ausgeweitet. Die sich verstärkende Hoffnung auf Staatsanleihenkäufe durch die Europäische Zentralbank (EZB) hat laut Händlern die Gemeinschaftswährung gestützt. Die europäische Gemeinschaftswährung wurde zuletzt mit 1,2312 US-Dollar gehandelt. Im Vormittagshandel hatte der Euro zeitweise noch 1,2242 Dollar gekostet. Die EZB hatte den Referenzkurs am Vortag auf 1,2260 (Mittwoch: 1,2134) Dollar festgesetzt.

EZB-Präsident Mario Draghi hatte am Donnerstag versichert, die Notenbank werde alles innerhalb ihres Mandats zum Erhalt des Euro tun. Experten hatten die Aussagen als Hinweis auf bevorstehende Anleihenkäufe durch die EZB interpretiert. Dies hatte den Euro stark beflügelt. Am Freitag hatten sich die Hinweise auf mögliche Käufe weiter verdichtet.

Anzeige

Die EZB bereitet laut einer Pressemeldung in Kooperation mit dem Rettungsmechanismus EFSF Käufe von spanischen und italienischen Staatsanleihen vor. Der Erwerb von Staatspapieren durch die EZB am Sekundärmarkt sollen zudem durch Primärmarktkäufe des Rettungsmechanismus EFSF flankiert werden, schreibt die Tageszeitung "Le Monde" am Freitag ohne Quelle zu nennen. Zudem hatte Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble die Aussagen von Draghi begrüßt.