weather-image

DFB-Elf planmäßig nach Kasachstan - Reus fliegt mit

0.0
0.0
Abreise
Bildtext einblenden
Auch der gesperrte Marco Reus (l) flog mit seinen Nationalmannschaftskollegen nach Kasachstan. Foto: Arne Dedert Foto: dpa

Frankfurt/Main (dpa) - Trotz des Lufthansa-Streiks am Frankfurter Flughafen ist die deutsche Fußball-Nationalmannschaft planmäßig zum WM-Qualifikationsspiel nach Kasachstan abgeflogen.


An Bord der Sondermaschine LH 342 war auch der in Astana wegen seiner zwei Gelben Karten gesperrte Dortmunder Marco Reus. Bundestrainer Joachim Löw hat für die Partie am Freitag um Mitternacht Ortszeit auf dem Kunstrasen in Astana 19 einsatzberechtigte Spieler in seinem Aufgebot. Für die DFB-Elf ist es das erste Pflichtspiel des Jahres 2013. Die Qualifikationsgruppe C für die WM 2014 in Brasilien führt Deutschland mit zehn Punkten vor Schweden (7) und Irland (6) an.

Anzeige

Die voraussichtlichen Aufstellungen:

Kasachstan: Sidelnikow (FK Aktobe/33 Jahre/15 Länderspiele) - Engel (Energie Cottbus/24/2), Logwinenko (FK Aktobe/24/16), Dmitrenko (FK Astana/21/4), Kirow (FK Astana/28/26) - Nurdauletow (FK Astana/30/29), Bogdanow (Tobol Kostanai/31/4) - Konysbajew (FK Astana/23/12), Chairullin (FK Aktobe/28/9), Schmidtgal (Greuther Fürth/27/10) - Ostapenko (FK Astana/27/37)

Deutschland: Neuer (Bayern München/26/36) - Lahm (Bayern München/29/96), Mertesacker (FC Arsenal/28/86), Boateng (Bayern München/24/28), Schmelzer (Borussia Dortmund/25/9) - Khedira (Real Madrid/25/37), Schweinsteiger (Bayern München/28/97) - Müller (Bayern München/23/39), Özil (Real Madrid/24/44), Podolski (FC Arsenal/27/107) - Götze (Borussia Dortmund/20/20)

Schiedsrichter: Kakos (Griechenland)