weather-image
24°

DFB-Team mit 22 Mann beim Abschlusstraining

Rio de Janeiro (dpa) - Die deutsche WM-Auswahl hat vor dem Viertelfinale gegen Frankreich mit allen zur Verfügung stehenden Spielern trainieren können.

Training
Löw und sein Team bei einer letzten Trainingseinheit vor dem Match gegen Frankreich. Foto: Andreas Gebert Foto: dpa

Mit Ausnahme des verletzten Shkodran Mustafi versammelte Fußball-Bundestrainer Joachim Löw am Donnerstag in Rio de Janeiro seinen noch 22 Mann starken Kader zum Abschlusstraining. Mats Hummels, der im Achtelfinale gegen Algerien krank gefehlt hatte, stand im Estádio do Maracanã ebenso mit auf dem Platz wie Christoph Kramer. Der Gladbacher musste am Mittwoch noch wegen Schüttelfrosts pausieren.

Anzeige

Die sieben Akteure, die Löw am Vortag als «leicht grippeerkrankt» bezeichnet hatte, liefen also allesamt in der Einheit auf. Einen Tag vor dem K.o.-Spiel gegen die «Grande Nation» waren nur die ersten 15 Minuten des Trainings offen. Nach dem Aufwärmen studierte der Bundestrainer dann im Geheimen seinen Plan für das Viertelfinale ein. Aufschlüsse darüber, ob Kapitän Philipp Lahm im Mittelfeld oder als Verteidiger zum Einsatz kommt, gab die kurze Beobachtungszeit nicht.

WM-Kader