weather-image

Die Freude kommt später

0.0
0.0
Fußball-Profi Steven Zuber
Bildtext einblenden
Nach der Niederlage waren die Hoffenheimer erst mal enttäuscht. Foto: Dave Thompson/dpa Foto: dpa

Für den Wettbewerb mit den besten Clubs Europas hat es nicht gereicht. Eigentlich wollten die Fußballer von 1899 Hoffenheim in die Champions League (gesprochen: tschämpiens liig).


Doch im entscheidenden Spiel am Mittwoch verlor Hoffenheim beim FC Liverpool mit 2:4. Immerhin: Nun dürfen die Hoffenheimer bei einem anderen europäischen Turnier mitmachen, der Europa League.

Anzeige

So richtig freuen konnten sich die Hoffenheimer darüber aber noch nicht. »Diese Enttäuschung wird noch etwas länger anhalten«, sagte der Trainer Julian Nagelsmann. »Aber wir sollten alle auch die Europa League positiv sehen.«

An diesem Freitag wird ausgelost, auf welche Gegner Hoffenheim in der Europa League trifft. Neben Hoffenheim sind noch zwei andere deutsche Mannschaften dabei: der 1. FC Köln und Hertha BSC aus der deutschen Hauptstadt Berlin. Am Anfang des Turniers können aber keine Mannschaften aus dem gleichen Land aufeinandertreffen.

Informationen zum Spiel

Homepage des FC Liverpool

Uefa zur Auslosung