weather-image
26°

»Die ganze Welt in einer Ausstellung«

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Impressionen vom Chiemsee zeigen die beiden Aquarell-Bilder von Gabriele Schupfner. (Foto: vom Dorp)

Bereits zum achten Mal zeigt die Gruppe »D'Maler Übersee-Feldwies« ihre Werke in den Galerieräumen des Wirtshauses »D'Feldwies« in Übersee.


Zur Freude der anwesenden sieben Künstler hatten sich zur Vernissage trotz großer Sommerhitze wieder sehr viele Besucher aus nah und fern eingefunden. Gruppenmitglied Jakob Gnadl zeigte sich bei der Begrüßung nicht nur erfreut über das große Interesse, sondern auch über die Mitwirkung von Gruppenmitglied Maria Stephan nach längerer Abstinenz. Gnadl kündigte die jetzige Ausstellung als besonders »vielseitig und farbenfroh« an.

Anzeige

Zu sehen sind diesmal 67 Werke zumeist in Aquarell, aber auch in Öl, Acryl, Gouache, Pastell und in verschiedenen Mischtechniken sowie Collagen von Ruth Schobersteiner, Gabi Schupfner, Doris Steiskall, Maria Stephan, Konrad Reif und Reiner Schöniger. Außerdem präsentiert Jakob Gnadl wieder besondere Skulpturen im eigenen Stil.

Ganz speziell geben sich heuer die Malschwestern Doris Steiskall und Ruth Schobersteiner. Während Steiskall Blumen in verschiedensten Varianten präsentiert, liegt bei Schobersteiner der Akzent auf Farben. Bewährtes zeigt Maria Stephan. Vor allem ihr Pferdeauge mit dem Titel »Traurig-Schön« fasziniert.

Aus Konrad Reifs fein beobachteten Aquarellbildern spricht nach wie vor seine Liebe zum Chiemsee und zum Achental. Gabriele Schupfners Schwerpunkte liegen heuer bei Tierbildern, in die sie auch den Heiligen Franziskus mit einbindet. Eigenwillig wie immer zeigt sich Jakob Gnadl mit seinen Fisch-Skulpturen aus Flussholz. Für einen Hauch afrikanischer Atmosphäre sorgt sein Acryl-Bild »Hirten und Krieger«.

Mit überwiegend konventionellen Bildern präsentiert sich Reiner Schöniger in der Ausstellung, obwohl er nach eigenem Bekunden »zunehmend lieber abstrakt malt«. An der Ausstellung selbst beeindrucke ihn vor allem die unheimliche Vielfalt der Bilder. Schöniger: »Hier ist jede Art von Leben, ja die ganze Welt vertreten.«

Die Ausstellung ist noch bis zum 11. August täglich von 17 bis 20 Uhr zu besichtigen. bvd