weather-image
10°

Die großen Spiele werfen ihre Schatten voraus

0.0
0.0
Königssee: 900 Athleten bei "Special Olympics Deutschland" am Jenner erwartet
Bildtext einblenden
Olympiasiegerin Hilde Gerg (M.) ist ebenso wie Sandrine Springer und Paul Wembacher ein »Gesicht der Spiele«. (Foto: Christian Wechslinger)

900 Athletinnen und Athleten aus 13 Bundesländern werden zu den Special Olympics Deutschland (SOD) von 2. bis 6. März in Berchtesgaden erwartet. Bei diesen nationalen Winterspielen unter der Schirmherrschaft des Bayerischen Ministerpräsidenten Dr. Markus Söder messen sich die Teilnehmer in acht verschiedenen Sportarten.


Mit den Betreuenden, Familienangehörigen, freiwilligen Helfern und Gästen werden um die 3000 Teilnehmende in Berchtesgaden erwartet. Mit dabei sind auch Delegationen aus Finnland, Luxemburg, Österreich und der Schweiz. Das war am Mittwoch im Rahmen einer Pressekonferenz auf dem Jenner zu erfahren.

Anzeige

Jennerbahn-Vorstand Franz Moderegger begrüßte die vielen Teilnehmer an der Pressekonferenz, die wegen des starken Windes statt in der Bergstation im Gasthaus »Halbzeit« in der Mittelstation stattfand.

Die erste Vizepräsidentin SOD und Vorsitzende des Kuratoriums, Brigitte Lehnert, sprach von einer riesengroßen Vorfreude der Aktiven und deren Umfeld. Die Vizepräsidentin freut sich über die große Aufgeschlossenheit, die ihnen für das große Gemeinschaftswerk entgegengebracht wird.

Die Geschäftsführerin der Berchtesgadener Land Tourismus GmbH und Kuratoriumsmitglied Dr. Brigitte Schlögl rief die Bevölkerung auf, die Bewerbe zu besuchen und die Aktiven anzufeuern. Sie hoffe noch auf die eine oder andere Schneeflocke, doch unabhängig von Schneesituation und Wetter freue sie sich mit ihrer Mannschaft auf das große Ganze und das sportliche Miteinander.

Stellvertretend für die vielen Sportlerinnen und Sportler standen die Skirennläuferin Sandrine Springer aus Bayerisch Gmain und Eisstockschütze Paul Wembacher aus Berchtesgaden in einer kleinen Fragerunde Rede und Antwort. Beide sind »Gesichter der Spiele«. Vor der Pressekonferenz hatte Olympiasiegerin Hilde Gerg eine Trainingseinheit auf der Skipiste durchgeführt.

Auch die ehemalige Weltklassesportlerin ist ein »Gesicht der Spiele« und freut sich auf die strahlenden Augen der Athleten und auf tolle Wettkämpfe. »Berchtesgaden bietet herrliche Wintersportmöglichkeiten und verfügt über eine super Infrastruktur, um derartige Wettbewerbe professionell ausrichten zu können«, blickt Hilde Gerg auf sicher unvergessliche Tage. Im Berchtesgadener Eisstadion finden Short Track und Eiskunstlauf statt. Die Floorball-Wettbewerbe werden in der BSD-Sporthalle ausgetragen. Der nordische Langlauf und der Schneeschuhlauf gehen im Langlaufzentrum Aschauerweiher vonstatten.

Die Wettbewerbe im alpinen Skilauf und im Snowboard sind am Götschen zu sehen. Mit 244 Aktiven verzeichnet Skilanglauf die meisten Teilnehmer. Es folgen Ski alpin mit 202 und Schneeschuhlauf mit 171 Sportlerinnen und Sportlern. Im Angebot sind auch wettbewerbsfreie Mitmach-Stationen, an denen sich Interessierte jeden Alters beteiligen können. Dass dabei der Spaß nicht zu kurz kommt, sollen Angebote wie »Eiszapfen versenken«, »Schnelle Schneemänner« oder »Eiswürfel-Transport« sorgen.

Im AlpenCongress wird ein Gesundheitsprogramm angeboten, bei dem sich die Aktiven kostenlos untersuchen und beraten lassen können. Familienangebote, das Special Olympics Festival im Kurgarten, die Athletendisko und die Abschlussveranstaltung gehören ebenfalls zur umfangreichen Agenda der SOD Berchtesgaden. Eine besondere Freude ist es den Verantwortlichen, dass sich schon 450 freiwillige Helfer gemeldet haben und weitere noch gerne hinzukommen können.

Auch das Tandem-Projekt findet große Resonanz. Dabei bilden jeweils eine Person mit geistiger Behinderung und eine nicht behinderte Person ein Helfer-Tandem, das anfallende Aufgaben zusammen erledigt. »Das große Engagement zeigt, wie sehr sich Unternehmen und Organisationen mit den Werten der Special-Olympics-Bewegung identifizieren und sich nachhaltig für Inklusion im Sport einsetzen«, stellte Brigitte Lehnert anerkennend heraus.

Die feierliche Eröffnung der Spiele findet am Montag, 2. März, von 19.30 bis 21 Uhr auf dem Parkplatz Königssee statt. Die nationalen Spiele werden mit einer großen, bunten Show eröffnet, bei der auch die special-olympische Flamme entzündet wird. Christian Wechslinger