Die schwarze Biene fliegt nach Norden

0.0
0.0
Die Blauschwarze Holzbiene
Bildtext einblenden
Schwarze Holzbienen mögen viele verschiedene Blüten und totes Holz als Nistplatz. Foto: Dr. Hannes Petrischak / Heinz Sielmann Stiftung Foto: dpa

Was für ein seltsames Insekt futtert denn da in der Blüte? Es hat die Form einer Biene, ist aber größer und außerdem dunkel gefärbt. Wenn du dieses Tier siehst, hast du eine Blauschwarze Holzbiene entdeckt!


Diese Insekten leben bisher vor allem in wärmeren Gegenden, etwa von Europa, aber auch in einigen Ecken im Süden von Deutschland. Jetzt aber werden es auch im kälteren Norden immer mehr. Sie sehen zwar ein bisschen unheimlich aus, sind aber friedlich, sagen Experten.

Anzeige

Die Schwarze Holzbiene mag sonnige Plätze und viele Blüten. In den ersten wärmeren Frühlingstagen taucht sie dort auf. Am besten liegt auch noch abgestorbenes Holz herum. Denn dort hinein bauen diese Bienen ihre Nester für die Eier. Übrigens: Die Holzbiene hat einen Trick, wenn eine Blüte zu klein ist, um mit dem Rüssel Nahrung herauszusaugen. Dann beißt sie die Blüte einfach seitlich auf.