weather-image
15°

Die tiefgreifende Leidenschaft von Tango und Flamenco

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Jazz, Tango und Flamenco aus Franken präsentierten die preisgekrönten Gitarristen Alexander Kilian (links) und Jan Pascal beim Konzert in Traunstein. (Foto: Ortner)

Café Del Mundo – das ist Jazz, Tango und Flamenco aus Franken mit den preisgekrönten Gitarristen Alexander Kilian und Jan Pascal. Längst weit über die Grenzen ihrer Region hinaus bekannt, begleitet das Duo europaweit ein exzellenter Ruf, dem sie auch in der Kulturfabrik NUTS hervorragend gerecht wurden.


Tango und der daraus hervorgegangene Flamenco erzählen fast immer von den ganz großen Gefühlen. Vorrangig von der Liebe in allen Facetten von überirdisch verliebt und glücklich bis zu am Boden zerstört und todtraurig. Berühmte Komponisten wie Astor Piazolla und Manuel de Falla haben großartige, emotionale Werke geschaffen, die teils zu Welthits geworden sind, und unzählige Musiker inspiriert haben und noch mehr Menschen bis heute tief berühren. Aber auch Einflüsse klassischer Musik von Johann Sebastian Bach und moderner Jazz von Chick Corea ist bei Café Del Mundo auszumachen. Jedoch sind es nicht nur die Interpretationen klassischer Genrestücke, die das Können des Duos ausmachen, sondern vor allem auch die eigenen Kompositionen.

Anzeige

Alexander Kilian und Jan Pascal begeben sich auf eine »arabische Reise«, in der sie nicht nur den dortigen Einflüssen auf das Werk Manuel de Fallas nachspüren, sondern auch eigene Eindrücke einer Reise im »unklimatisierten Reisebus, die einige überraschende Einblicke in den Alltag und das Lebensgefühl der Region« für sie bereithält. Auch Begegnungen auf Festivals und Konzerten inspirieren die beiden Musiker dazu, eigene Erlebnisse zu verarbeiten. Die abenteuerliche Reise auf einem Fischerboot im Mittelmeer und die augenzwinkernden Geschichten der Einheimischen und Fischer boten beispielsweise die Grundlage für eine sehr humorvolle musikalische Abhandlung auf dem Album »La Perla«.

Überhaupt sind es die Werke von Alexander Kilian und Jan Pascal von einer unglaublich positiven Einstellung und Lebensfreude geprägt. Die beiden besitzen die Gabe, in erster Linie das Schöne, Hilfreiche, Positive und Liebevolle zu sehen, fühlen und zu vertonen. Auch ihre eigene erste Begegnung aus der so viel Schönes, Wunderbares und Harmonisches entstanden ist, und die zahlreichen gemeinsamen Stunden und Erlebnisse, die ihnen so viel Besonderes beschert haben.

Für die Zugabe hatte sich das Duo einen kleinen Gag ausgedacht. Ein Medley aus zwölf bekannten Hits und Lieblingsstücken, die sich im Laufe der Jahre angesammelt haben. Quasi ein »Rätsel für den Heimweg« mit Zitaten von AC/DC über Michael Jackson bis zu Walzerklängen. Dabei ließen sie nochmal ihrer ganzen Virtuosität und Kreativität freien Lauf und lieferten sich erneut augenzwinkernd Duette & Duelle, dass es eine wahre Freude war. Maria Ortner