Arbeit arbeitslos / Agentur für Arbeit / Beschäftigung / Arbeitsagentur
Bildtext einblenden
Foto: dpa/Oliver Berg

Die Zahl der Arbeitslosen in der Region nahm im November zu – Anstieg vor der Wintersaison

Einen Anstieg der Arbeitslosenquote vor der Wintersaison meldet die Agentur für Arbeit Traunstein für ihren Zuständigkeitsbereich (Landkreise Traunstein, Berchtesgadener Land, Mühldorf und Altötting). Nach Angaben vom Mittwoch beträgt die Quote jetzt 2,9 Prozent, das sind 0,2 Prozentpunkte mehr als Ende Oktober. 8162 Arbeitslose sind aktuell in den vier Landkreisen gemeldet, 458 mehr als Ende Oktober.


»Der November zeigt uns wieder deutlich, dass die beiden südlichen Landkreise weit stärker von der Saison abhängig sind, als die beiden nördlichen«, analysiert Agentur-Chefin Jutta Müller. »Ein Hauptgrund hierfür ist die Betriebsruhe in Hotels und Gaststätten vor der Wintersaison. In den meisten Fällen ist die Wiedereinstellung zu den Weihnachtsfeiertagen schon besprochen«, so Müller.

Landkreis Traunstein

Die Arbeitslosenquote im Landkreis Traunstein betrug im November 2,5 Prozent nach 2,7 Prozent im Oktober. 2499 Menschen sind arbeitslos gemeldet, 201 mehr als im Vormonat.

708 Menschen meldeten sich im Laufe des Novembers aus der Arbeitslosigkeit ab. 232 (Oktober: 744) nahmen eine Erwerbstätigkeit auf, 147 gingen in Ausbildung oder Qualifizierung, 297 meldeten sich in Nichterwerbstätigkeit ab und der Rest machte keine Angaben. Den Abmeldungen standen 906 Neumeldungen gegenüber, 276 mehr als im Oktober. Zum Monatsende waren der Arbeitsagentur im Landkreis offene 1445 Stellen gemeldet, 40 mehr als Ende Oktober. Die meisten Angebote gibt es mit 430 Stellen im Bereich Produktion und Fertigung. Handel, Vertrieb und Tourismus bieten aktuell 302 aktuell Stellen. Fachkräfte in Pflege- und Gesundheitsberufen haben sehr gute Chancen bei 228 freien Stellen.

Berchtesgadener Land

Um 0,5 Prozentpunkte auf 3,3 Prozent stieg die Arbeitslosenquote im Berchtesgadener Land. 1725 Arbeitslose sind gemeldet, 224 mehr als Ende Oktober.

468 Menschen beendeten im zurückliegenden Monat ihre Arbeitslosigkeit (Oktober: 567). 156 gingen in Erwerbstätigkeit, 101 in Ausbildung oder Qualifizierung und 179 meldeten sich in Nichterwerbstätigkeit ab; der Rest machte keine Angaben. 692 Menschen meldeten sich im Oktober arbeitslos, das waren 258 mehr als im Oktober. Derzeit sind im Berchtesgadener Land 953 offene Stellen gemeldet, Ende Oktober waren es noch 1029. Die meisten Angebote kommen mit 234 Stellen aus dem Bereich Handel, Vertrieb und Tourismus. Produktion und Fertigung bieten 237 offene Stellen. Im Bereich Gesundheits- und Sozialwesen sind 146 Stellen gemeldet.

fb/red