weather-image
10°

Dieser Ausweis ist schwer in Ordnung

0.0
0.0
Super Ausweis
Bildtext einblenden
Schülerin Hannah hat ihren Schwerbehinderten-Ausweis in «Schwer-in-Ordnung-Ausweis» umbenannt. Foto: Kai Bruhn/dpa Foto: dpa

Wenn Hannah zur Schule geht, hat sie einen besonderen Ausweis dabei. Da steht »Schwerbehinderten-Ausweis« drauf. Denn Hannah ist mit dem Down-Syndrom (gesprochen: Daun Sündrom) auf die Welt gekommen.


Durch den Ausweis können Hannah und andere Menschen mit Behinderung nachweisen, dass ihnen bestimmte Rechte zustehen. Sie dürfen damit etwa oft kostenlos Bus und Bahn fahren.

Anzeige

Das Wort »Schwerbehinderten-Ausweis« findet Hannah aber doof. Die 14-Jährige möchte nicht, dass sie als krank oder nicht normal angesehen wird. Deshalb hat sie »Schwer-in-Ordnung-Ausweis« auf ihren Ausweis geschrieben.

Viele Leute finden diese Idee super. Darum gibt es bereits in einigen Bundesländern besondere Hüllen für die Ausweise. Diese überdecken das Wort »Schwerbehinderten-Ausweis« - zum Beispiel mit Hannahs erfundenem Wort.