weather-image

DIW-Ökonom: Kluft zwischen Arm und Reich wächst nicht mehr

Berlin (dpa) - Die Ungleichheit zwischen Arm und Reich in Deutschland hat sich nach Angaben des Wirtschaftsforschers Gert Wagner in den vergangenen Jahren nicht weiter vertieft.

Arm und Reich
Zuletzt hatte die OECD noch hervorgehoben, dass in Deutschland seit Mitte der 80er Jahre der Abstand zwischen Arm und Reich wachse. Foto: Hendrik Schmidt/Archiv Foto: dpa

Der Ökonom vom Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) verwies im Berliner «Tagesspiegel» auf Langzeituntersuchungen des Instituts. «Danach hat die Spaltung der Gesellschaft, was die Verteilung von Einkommen und Vermögen angeht, zwar in den Jahren zwischen 1985 und 2005 zugenommen, aber seitdem hat sich nichts mehr wesentlich verändert.»

Anzeige

Zuletzt hatte die OECD noch hervorgehoben, dass in Deutschland seit Mitte der 80er Jahre der Abstand zwischen Arm und Reich wachse.