weather-image
14°

DJK Otting startet mit Auswärtsspiel und guten Erinnerungen

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Ottings Barbara Bierl möchte mit ihrer Mannschaft auch in der neuen Bezirksoberliga-Saison wieder vorne mitspielen. (Foto: Butzhammer)

Auch die Fußballerinnen der Region nehmen gerade nach und nach den Punktspielbetrieb wieder auf. Während der SV Saaldorf in der Bayernliga ja bereits einen Spieltag hinter sich hat, starten an diesem Wochenende jetzt auch die Mannschaften der Bezirksoberliga und Bezirksliga in die neue Spielzeit. Das erste Vollprogramm mit allen Ligen gibt es dann allerdings erst am 14./15. September.


Für den SVS steht am zweiten Spieltag der Bayernliga die erste Auswärtspartie der Saison an. Für das Team von Trainer Peter Prechtl geht's am Sonntag um 13 Uhr zum FC Pegnitz. Während Saaldorf zum Auftakt gegen den FC Ingolstadt 04 II mit 4:2 erfolgreich gestartet ist, setzte es für Pegnitz bei Absteiger SpVgg Greuther Fürth eine deutliche 0:7-Niederlage.

Anzeige

Saisonstart mit hohen Zielen

In der Bezirksoberliga sind mit der DJK Traunstein und der DJK Otting erneut zwei Mannschaften aus der Region vertreten – und beide starten mit hohen Zielen in die Saison.

Die DJK Traunstein wird aber erst am dritten Spieltag aktiv ins Geschehen eingreifen. Die beiden Auftaktspiele beim FC Forstern II (neuer Termin: 3. Oktober, 15 Uhr) und beim TSV Grafing (22. April 2019, 15 Uhr) sind nämlich verlegt worden. Die DJK Traunstein ist also erst am Samstag, 22. September, um 12 Uhr auf eigener Anlage gegen den FC Moosburg im Einsatz. »Beide Partien wurden auf Bitten der Gegner verschoben«, informiert Traunsteins Trainer Rudi Päckert. Er sieht das Ganze mit einem lachenden und einem weinenden Auge. »Meine Mannschaft ist schon jetzt heiß auf den Start.« Aber: Einige Spielerinnen haben aufgrund der Urlaubszeit noch Trainingsrückstand. »Den können sie jetzt aufholen«, hebt der Trainer hervor.

Die DJK Traunstein verlassen haben mit Eva Gillitz (zurück zum SV Waldhausen als Spielertrainerin) und Isabell Haberstock (zurück in die Heimat) zwei Spielerinnen. Dafür sind Tina Knottek (Jugendspielerin bei der DJK Otting) und Nadine Ager (FC Hammerau) neu dabei. Auch im Trainerstab hat sich etwas getan: Der bisherige Torwart-Trainer Andreas Abfalter, der selbst ja noch als Torhüter beim Bezirksligisten ESV Freilassing aktiv ist, ist ab sofort neben Herbert Schultes Co-Trainer von Päckert.

Bei der DJK Otting hat mit Franz Kaindl ein neuer Trainer das Sagen. Er löste im Sommer Karin Meier ab. Er kann mit der bisherigen Vorbereitung zufrieden sein, die Trainingsbeteiligung ist gut und auch die bisherigen Testspielergebnisse machen Mut. Die DJK feierte Siege gegen SV Neukirchen (14:1) und den TV Burghausen (2:0), es gab aber auch Niederlagen gegen Union Geretsberg (0:4), den SV DJK Geratskirchen (3:5) und den FC Bergheim II (1:3).

Im Kader der DJK hat sich im Sommer auch einiges getan. Sabrina Sunkler (Karriereende) und Maria Krautenbacher (SV Kay) sind nicht mehr dabei. Aus der eigenen Jugend sind Theresa Maric, Michaela Gradl, Christina Wimmer, Fiona Maierhofer und Theresa Kubiaczyk zu den Damen aufgerückt. Neu dabei sind auch Bianca Valusescu und Jana Schweizer (beide zuletzt ohne Verein).

Ottings Ziel: »Wieder im oberen Drittel mitspielen«

»Wir wollen die positiven Ergebnisse der vergangenen Jahre bestätigen und wieder im oberen Drittel mitspielen«, sagt Ottings Sprecherin Micha Kurz. Sie fügt aber auch gleich hinzu: »Wir sind sicher noch nicht da, wo wir hin wollen.« Zunächst gilt es jetzt erst einmal, dass »wir uns erst noch einspielen und die Neuzugänge integrieren müssen.«

Im ersten Punktspiel der Saison geht's für die DJK am Samstag (Anstoß: 17 Uhr) zum SV RW Überacker. »Die Spiele gegen Überacker in der vergangenen Saison endeten zwar positiv für uns, sie waren aber immer ein harter Kampf«, erinnert sich Kurz zurück. »Wir wollen den Kampf auch diesmal wieder annehmen und gleich mal mit Punkten in die neue Saison starten.«

In der Bezirksliga I gibt's gleich zum Auftakt ein Derby. Denn die SG Fridolfing/Laufen/Leobendorf trifft am Samstag um 16 Uhr auf den SV Saaldorf II. Gespielt wird in Laufen. Der TV Altötting startet einen Tag später, also am Sonntag um 11 Uhr, mit der Auswärtspartie beim TSV St. Wolfgang in die neue Spielzeit.

In der Kreisliga III – der Saisonstart erfolgt hier am 14.und 15. September – sind mit der DJK Nußdorf, dem FC Hammerau und Absteiger SV Waldhausen in dieser Saison wieder drei Mannschaften aus der Region zu finden. In Nußdorf setzt man sich ehrgeizige Ziele: »Wir wollen möglichst oben mitspielen«, sagt Nußdorfs Damensprecherin Conny Weist. SB