Bildtext einblenden
Toller Erfolg für die DJK Traunstein um Mandy Rösler (links) und Franziska Sigl, dieallerdings im Halbfinale verletzt raus musste: Der Bezirksoberligist zog ins Endspiel desBezirkspokals der Frauen ein. (Foto: Weitz)

DJK Traunstein glückt ein 6:0-Kantersieg im Pokal-Halbfinale

Erfolgreiches Osterwochenende für die Fußballerinnen der DJK Traunstein: Das Team von Trainer Andreas Abfalter ist zum zweiten Mal in das Finale des Bezirkspokals eingezogen. Das Team gewann das Halbfinale beim Kreisligisten SG Lenggrieser SC/SC Gaissach souverän mit 6:0. Im zweiten Halbfinale setzte sich der SV Untermenzing im Bezirksliga-Duell bei der SpVgg Attenkirchen mit 3:2 durch. »Jetzt wollen wir natürlich auch den Pokal holen«, betonte Andreas Abfalter in einem Gespräch mit unserer Sportredaktion. Das Endspiel findet wohl am Sonntag, 1. Mai, statt. Ein genauer Termin steht noch nicht fest.


Von Anfang an übernahm die DJK auf dem engen Kunstrasenplatz in Gaissach das Spielgeschehen in die Hand und verzeichnete bereits in der ersten Viertelstunde einige hochkarätige Chancen durch Sarah Axthammer, Susi Seidl und Miriam Streitwieser. Doch erst in der 25. Spielminute fiel der erste Treffer. Nach einer Ecke nahm Franzi Sigl aus etwa 20 Meter Maß und setzte den Ball zur Führung unter die Latte. Drei Minuten später erhöhte Nina Hardebusch auf 2:0, nachdem sie nach einem Abwehrfehler am schnellsten reagierte und aus etwa 8 Metern ins Tor traf. Die Gäste ließen weiter den Ball und Gegner laufen und erspielten sich weitere Möglichkeiten. Die Heimelf kam nur selten vor das Traunsteiner Tor. Sie hatte durch Monika Probst eine gute Chance zum Anschlusstreffer, als diese aus 25 Metern abzog, doch DJK-Torhüterin Christina Lohmeier fischte den verdeckten Schuss gerade noch aus dem Eck.

Zu diesem Zeitpunkt war die DJK Traunstein nur noch zu zehnt auf dem Platz. Sigl musste verletzungsbedingt raus und weil die DJK aufgrund weiterer Ausfälle nur mit elf Spielerinnen angereist war, gab's keine Wechselmöglichkeit für Abfalter. Was sein Team aber nicht daran hinderte, in der 40. Minute den dritten Treffer nachzulegen. Nach einem schnellen Konter scheiterte zunächst Susi Seidl an der Lengrieser Torhüterin Anna Gerg, aber im Nachsetzen erzielte Felicitas Beigel mit der Hacke den Pausenstand.

Nach dem Seitenwechsel hatte die Heimmannschaft eine Riesenchance zum Anschlusstreffer. Nach einer der wenigen Unaufmerksamkeiten in der DJK-Abwehr kam Theresa Hrubon allein vor dem Traunsteiner Tor zum Abschluss, setzte aber den Ball aus kurzer Entfernung drüber. In der 70. Minute schlug Lena Obermeier einen Freistoß in den Strafraum und Miriam Streitwieser war zur Stelle – 4:0. In der 81. Minute traf Nina Hardebusch zum 5:0 und fünf Minuten später erzielte Susi Seidl gar das 6:0 – und das in Unterzahl. »Das war schon cool«, freute sich Abfalter.

Auch in den Ligen wurde gespielt. Dabei standen Nachholspiele auf dem Programm. Drei Punkte ins Osternest haben sich die Fußballerinnen des SV Saaldorf in der Bezirksoberliga gelegt. Sie kehrten aus Eching mit einem 3:1-Sieg heim. In der Tabelle bleibt der SVS Vierter, rückte aber näher an das Spitzentrio FC Forstern II (13 Spiele/28 Punkte), FSV Höhenrain (12/25) und TSV Eiselfing (13/25) heran. Zur Pause stand es in Eching 1:1. Die Führung der Gäste durch Anna Helminger (17.) glich Lea Rabenschütz (40.) zunächst aus. Nach dem Wechsel drehte der SVS nochmals auf und Jaqueline Eberling (65.) und Sabrina Waltrich (70.) machten den siebten Sieg der Saison perfekt.

Im Duell mit dem FC Stern München II zog der TV Altötting mit 0:3 den Kürzeren – und muss damit weiter um den Klassenerhalt zittern. Denn der Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz, den die SpVgg Hebertshausen einnimmt, beträgt weiterhin nur drei Punkte und der TVA hat auch bereits ein Spiel mehr ausgetragen als der Konkurrent.

In der Kreisliga 3 war der TSV Altenmarkt nicht im Einsatz. Das Auswärtsspiel gegen die SG Söllhuben/Frasdorf/Grassau fiel aus und wurde auch nicht kurzfristig am Ostermontag nachgeholt. Ein neuer Termin steht noch nicht fest.

Nichts mit dem erhofften ersten Saisonsieg wurde es für die DJK Nußdorf. Das Team von Sebastian Buschbeck verlor bei der SG Feldkirchen/Vagen mit 2:3. Dabei lagen die Gäste zweimal vorn: Beide Nußdorfer Tore steuerte Sofia Posch (1. und 34.) bei. Doch die Gastgeber hatten jedes Mal die passende Antwort parat und kamen durch Lauren Seuffert noch in der ersten Hälfte zum Siegtreffer (44.).

Einen perfekten Start legte der SV Waldhausen hin. Mit einem 4:2-Sieg bei der SG Jettenbach/Gars kletterte das Team wieder auf Platz zwei vor. Die Partie war allerdings lange Zeit spannend. Die Führung der Gäste durch ein Eigentor von Christina Roß (18.) und einen verwandelten Elfmeter von Lena Kailer (28.) glich Theresa Perzlmaier per Doppelpack (45./Elfmeter und 52.) aus. Doch der SVW schlug noch zweimal zu. Roß traf zunächst erneut ins eigene Tor (66.), ehe Nicki Schäfer den Deckel auf das Spiel endgültig draufmachte (80.).

Der SV Neukirchen hat in der Kreisklasse 3 das wichtige Kellerduell gegen die SG Obertaufkirchen/Grüntegernbach mit 0:1 verloren. Das Tor des Tages erzielte Christina Utzinger (41.). In Neukirchen zeigt man sich trotz des Rückschlags weiter optimistisch. »Unser wichtigstes Ziel in der Rückrunde ist der Klassenerhalt. Wir wollen so viele Punkte, wie möglich erspielen«, betonte SVN-Trainer Hansi Beer, der mit seiner Mannschaft auf eine nicht optimale Vorbereitung zurückblickt. Viele Spielerinnen wurden im Trainingslager positiv auf das Coronavirus getestet und damit mussten auch einige Vorbereitungsspiele abgesagt werden.

Bezirksoberliga

TSV Eching - SV Saaldorf 1:3 (1:1). Tore: 0:1 Anna Helminger (17.), 1:1 Lea Rebenschütz (40.), 1:2 Jaqueline Eberling (65.), 1:3 Sabrina Waltrich (70.).

FC Stern München II- TV Altötting 3:0 (1:0). Tore: 1: Klara Kalverkamp (28.), 2:0 Anna Eichele (49.), 3:0 Sabrina Haas (64.).

Kreisliga 3

SG Feldkirchen/Vagen - DJK Nußdorf 3:2 (3:2). Tore: 0:1 Sofia Posch (1.), 1:1 Sofia Posch (10./Eigentor), 1:2 Sofia Posch (34.), 2:2 Esma Tiraki (40.), 3:2 Lauren Seuffert (44.).

SG Jettenbach/Gars - SV Waldhausen 2:4 (1:2). Tore: 0:1 Christina Roß (18./ Eigentor), 0:2 Lena Kailer (28./Elfmeter), 1:2 Theresa Perzlmaier (45./Elfmeter), 2:2 Theresa Perzlmaier (52.), 2:3 Christina Roß (66./Eigentor), 2:4 Nicki Schäfer (80.).

Kreisklasse 3

SV Neukirchen - SG Obertaufkirchen/Grüntegernbach 0:1 (0:1). Tor: 0:1 Christina Utzinger (41.).

SB