weather-image
29°
4:1-Erfolg: Bezirksliga-Fußballerinnen bleiben auch gegen den TSV Neubeuern unbesiegt

DJK-Damen drehen das Spiel und siegen

Die DJK Traunstein bleibt in der Fußball-Bezirksliga I der Damen auf Kurs. Im elften Saisonspiel gegen den TSV Neubeuern gab's bereits den zehnten Saisonerfolg. Beim 4:1 sahen die Zuschauer allerdings zwei verschiedene Halbzeiten des Tabellenführers.

DJK-Spielerin Theresa Christofori (links, hier im Duell mit Neubeuerns Ursula Riedl) feierte mit ihrem Team den nächsten Sieg in der Bezirksliga. (Foto: Wirth)

Auf dem schwer bespielbaren Rasenplatz fiel es beiden Mannschaften nicht leicht, ein ordentliches Spiel aufzuziehen. Die Gäste standen gut in der Defensive und ließen in den ersten 25 Minuten kaum Chancen zu. Sie versuchten über Konter, zum Erfolg zu kommen und waren damit bereits in der 12. Minute erfolgreich. Nach einer Flanke in den Strafraum stand Luisa Robl alleine vor dem DJK-Tor und drückte den Ball aus 5 Meter über die Linie.

Anzeige

Lattentreffer als Weckruf

Es dauerte bis zur 26. Minute, ehe sich die DJK eine gute Tormöglichkeit erspielte. Einen Freistoß aus etwa 30 Meter hämmerte Theresa Christofori an die Latte des Gästetors. Dieser Lattentreffer war so etwas wie ein Weckruf für die DJK, denn jetzt bekam die Mannschaft das Spiel besser in den Griff. Bis zur Pause blieb es aber beim 1:0 für die Gäste.

Nach dem Wiederanpfiff sahen die Zuschauer ein anderes Spiel. Die Traunsteinerinnen verstärkten den Druck und ließen Neubeuern überhaupt nicht mehr ins Spiel kommen. In der 56. Minute gab es eine Ecke für die DJK. Kelly Scholz schlug den Ball nach innen zu Julia Mikosch, die mit einem Kopfball Daniela Hächl bediente und Hächl traf aus 6 Meter ebenfalls per Kopf zum 1:1.

Die Heimmannschaft ließ nicht mehr locker und machte weiter Druck. In der 60. Minute setzte sich Maria Mikosch über die linke Seite an der Strafraumgrenze und flankte von der Torauslinie nach innen. Der Ball ging durch die Gästeabwehr und am hinteren Pfosten stand Julia Mikosch, die den Ball zum 2:1 über die Linie drückte. Nur zwei Minuten später kam Simone Kaiser nach einem Zuspiel von Miriam Schultes aus halbrechter Position am Strafraum zum Abschluss, aber ihr Schuss ging links am Pfosten vorbei.

In der 65. Minute war es Jaqueline Eberling, die Julia Mikosch mit einem schönen Zuspiel in Szene setzte. Mikosch setzte sich auf der rechten Seite im Strafraum durch, passte zurück auf den Elfmeterpunkt zu Daniela Hächl, die den Ball zur 3:1-Führung unter die Latte setzte. Das war die Vorentscheidung in diesem Spiel.

Die Traunsteinerinnen drängten aber weiter auf den nächsten Treffer, den Theresa Christofori auf dem Fuß hatte. Nach einem Zuspiel von Jaqueline Eberling kam Christofori aus 14 Meter unter Bedrängnis zum Abschluss und schoss den Ball über das Tor. Anschließend war wieder Gästetorhüterin Heidi Heibl gefordert, als Miriam Schultes und auch Theresa Christofori mit Freistößen versuchten, den vierten Treffer zu erzielen. Aber Heibl war jeweils auf dem Posten. In der 89. Minute hatte Heibl aber Pech. Theresa Christofori schlug eine Ecke auf den kurzen Pfosten, der Ball rutschte Heibl durch die Finger und rollte zum 4:1 ins Netz. fb