DNA-Spuren entlarven Urlaubsgast als Dieb

Polizei Bayern
Bildtext einblenden
Foto: Daniel Karmann/dpa/Symbolbild

Schönau am Königssee – Aus einem Beherbergungsbetrieb in der Schönau wurde die Geldbörse einer 72-jährigen Einheimischen gestohlen. Der Vermögensschaden belief sich auf einen mittleren dreistelligen Betrag. Durch aufwendige Ermittlungen seitens der Polizeiinspektion Berchtesgaden konnte eine DNA-Spur festgestellt und einem 60-jährigen Urlaubsgast zugeordnet werden.

Der Urlaubsgast befand sich bereits im August im Urlaub in Berchtesgaden und wurde damals bei zwei weiteren Diebstählen auf frischer Tat ertappt. Dabei musste der Täter eine DNA-Abnahme über sich ergehen lassen, welche dann zu dem DNA-Treffer bei dem oben genannten Diebstahl führte.

Den Urlaubsgast aus München erwartet nun ein erneutes Strafverfahren.

fb/red