DOCKVILLE

Auf Europas größter Flussinsel, zwischen Schuttbergen, Hafencontainern, Kränen und Speichern, wird zum sechsten Mal das Dockville-Festival veranstaltet. Bei dem dreitägigen Kunst- und Musikfestival im Hamburger Stadtteil Wilhelmsburg stehen unter anderem die britischen Indiebands Hot Chip und Maximo Park sowie das dänische Trio Who Made Who auf der Bühne. Ein Heimspiel wird der Auftritt für Tocotronic, die einst den Stil-Begriff «Hamburger Schule» mitprägten, oder für den Singer und Songwriter Niels Frevert (10. bis 12 August).

www.msdockville.de

Anzeige