weather-image

Doppelt durchgezogene Linie überfahren: Unfall mit vier Autos vor der Grenzbrücke

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Foto: dpa/Symbolbild

Freilassing – Ein unbekannter Falschabbieger hat am Dienstagnachmittag vor der Grenzbrücke einen Verkehrsunfall mit vier beteiligten Fahrzeugen, einer Verletzten und rund 50.000 Euro verursacht.


Der Falschabbieger fuhr gegen gegen 17.30 Uhr von Freilassing kommend in Richtung Österreich. Unmittelbar vor der Grenzbrücke bog er über zwei durchgezogene Linien nach links auf eine Parkfläche ab.

Anzeige

Deshalb musste ein österreichischer Fahrer eines VW Touran, der in Richtung Freilassing unterwegs war, stark abbremsen. Hinter dem VW Touran fuhr eine 23 Jahre alte Studentin aus Bad Mitterndorf, die mit einem VW Golf in das Heck des VW Touran prallte.

Hinter der Studentin befand sich eine 25 Jahre alte Salzburgerin mit einem Ford Fiesta. Der Ford wurde von einem wiederum nachfolgenden Auto, einem Audi Q7 eines Ainringers, mit Wucht auf den Golf der Studentin aus Mitterndorf geschoben.

Die Salzburger Ford-Fiesta-Fahrerin stieß mit ihrem Kopf an das Lenkrad. Sie wurde zur Untersuchung in das Salzburger Krankenhaus gebracht. Alle anderen Beteiligten blieben unverletzt. Der Gesamtschaden an den Fahrzeugen wird auf rund 50.000 Euro geschätzt.