weather-image
18°

dpa-Nachrichtenüberblick Sport

0.0
0.0

Schock für Löw und Nationalelf: Khedira erleidet Kreuzbandriss


Mailand (dpa) - Sami Khedira hat sich beim 1:1 im Länderspiel der deutschen Nationalmannschaft gegen Italien einen Innenbandriss und Riss des vorderen Kreuzbands im rechten Knie zugezogen. Das teilte der Deutsche Fußball-Bund (DFB) am Samstag in Mailand mit. »Sami muss operativ behandelt werden, wir haben die Hoffnung, dass er zu Beginn der WM wieder gesund ist«, erklärte DFB-Mannschaftsarzt Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt. Bei einem Kreuzbandriss geht man von einer Pause von rund sechs Monaten aus. In sieben Monaten startet die Fußball-WM in Brasilien. »Das ist ein bitterer Rückschlag für Sami und uns alle«, erklärte Bundestrainer Joachim Löw.

Anzeige

Löw verzichtet in England auf Lahm, Neuer und Özil

Mailand (dpa) - Trotz der schweren Verletzung von Sami Khedira hat Joachim Löw sein Aufgebot für den nächsten Fußball-Klassiker gegen England reduziert. Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft wird das Länderspiel am Dienstag (21.00 Uhr, ARD) im Londoner Wembleystadion ohne Kapitän Philipp Lahm, Manuel Neuer und Mesut Özil angehen. Das entschied der Bundestrainer vor dem Abflug des DFB-Trosses am Samstag aus Mailand. Die drei stark beanspruchten Spieler bekommen eine Erholungspause in der Heimat. »Das Spiel gegen England ist für uns eine der letzten Gelegenheiten vor der Weltmeisterschaft, taktisch und personell noch einige Varianten zu testen«, erklärte Löw.

Aus für Cup-Verteidiger Wolfsburg im DFB-Pokal der Frauen

Frankfurt/Main (dpa) - Der 1. FFC Frankfurt hat das Topspiel des DFB-Pokal-Achtelfinals der Fußball-Frauen für sich entschieden. Der achtmalige Pokalsieger besiegte am Samstag Titelverteidiger VfL Wolfsburg mit 1:0 (0:0). Im vorweggenommenen Finale entschied ein Treffer von Kerstin Garefrekes (55. Minute) eine über weite Strecken gutklassige Partie zweier mit Nationalspielerinnen gespickter Teams. Das Viertelfinale wird am kommenden Dienstag ausgelost.

Höfl-Riesch Slalom-Zweite in Levi - Shiffrin gewinnt

Levi (dpa) - Maria Höfl-Riesch hat ihren ersten Podestplatz im Olympia-Winter gefeiert. Die Doppel-Olympiasiegerin erreichte am Samstag in Levi den zweiten Platz hinter Mikaela Shiffrin und stand zum 73. Mal in ihrer Karriere auf dem Weltcup-Podest. Der Vorjahressiegerin aus Partenkirchen fehlten 1,06 Sekunden auf die Amerikanerin, Dritte wurde Tina Maze aus Slowenien. Christina Geiger überzeugte als Sechste. Barbara Wirth schaffte auf Rang zwölf ihr bestes Weltcup-Resultat.

Rodlerin Geisenberger siegt bei Weltcup-Auftakt in Lillehammer

Lillehammer (dpa) - Rodel-Weltmeisterin Natalie Geisenberger hat einen erfolgreichen Start in den Olympia-Winter gefeiert. Mit einem fulminanten zweiten Lauf rückte die Miesbacherin am Samstag beim Weltcup-Auftakt im norwegischen Lillehammer noch vom zweiten auf den Spitzenplatz vor und sicherte sich ihren 17. Weltcup-Sieg. Die anderen deutschen Frauen enttäuschten: Anke Wischnewski wurde Siebte, Olympiasiegerin Tatjana Hüfner landete sogar nur auf dem 13. Platz. Zuvor hatten bereits die Doppelsitzer Tobias Wendl und Tobias Arlt für einen deutschen Erfolg gesorgt.

15-jährige Anna Seidel holt Olympia-Ticket im Shorttrack

Kolomna (dpa) - Die erst 15 Jahre alte Anna Seidel hat am Samstag bei der Olympia-Qualifikation der Shorttracker in Kolomna überrascht. Die Juniorin sicherte sich als Sechste im A-Finale über 1500 Meter völlig unerwartet das Einzelticket für die Winterspiele in Sotschi. Sie könnte damit in Sotschi die jüngste Olympia-Teilnehmerin im deutschen Team sein.

Prokop als Präsident des Leichtathletik-Verbands wiedergewählt

Dresden (dpa) - Clemens Prokop ist auf dem 46. Verbandstag des Deutschen Leichtathletik-Verbandes (DLV) in Dresden als Präsident wiedergewählt worden. Der 56-jährige Jurist aus Regensburg wurde am Samstag mit 172:10-Stimmen im Amt bestätigt. Prokop steht seit 2001 an der Spitze des rund 900 000 Mitglieder großen Verbandes. Zum Nachfolger des bisherigen Vizepräsidenten Leistungssport Günther Lohre wurde Hartmut Grothkopp, der Präsident des sächsischen Leichtathletik-Verbandes, gewählt.

Golfprofi Kaymer ohne Siegchance in Dubai - Stenson führt

Dubai (dpa) - Golfprofi Martin Kaymer hat keine Chance mehr auf den Sieg beim Abschlussturnier der European Tour in Dubai. Nach einer 72er Par-Runde lag der 28-Jährige aus Mettmann am Samstag mit insgesamt 211 Schlägen auf dem geteilten 26. Rang. Die Spitze der mit acht Millionen Dollar dotierten World Tour Championship verteidigte der Schwede Stenson mit einem 67er Durchgang und insgesamt 199 Schlägen. Der Franzose Victor Dubuisson ist ihm nach einer exzellenten 64er Runde im Jumeirah Golf Estates Zweiter.

Golfprofi Kieffer fällt in Australien leicht zurück

Melbourne (dpa) - Golfprofi Maximilian Kieffer ist beim Australian Masters um einen Schlag aus den Top Ten herausgefallen. Der 23-Jährige aus Düsseldorf spielte am Samstag wie schon am Vortag eine 72er-Runde im Royal Melbourne Golf Club und lag nach drei Runden mit insgesamt 211 Schlägen auf dem geteilten 15. Rang. Vor dem Finaldurchgang hat Kieffer zwölf Schläge Rückstand auf den führenden Masters-Sieger und Titelverteidiger Adam Scott aus Australien (199 Schläge).

Nowitzki verliert mit Dallas Mavericks in Miami

Miami (dpa) - Auch eine starke Leistung von Dirk Nowitzki hat den Dallas Mavericks in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA nicht zu einem Erfolg über Miami Heat gereicht. Die Texaner verloren am Freitag (Ortszeit) beim Titelverteidiger mit einem sehr gut aufgelegten Superstar LeBron James mit 104:110. James war mit 39 Punkten der überragende Akteur der Partie, der 35-jährige Nowitzki erzielte 28 Punkte und war damit bester Werfer seines Teams. Dallas weist nun eine Bilanz von fünf Siegen und vier Niederlagen auf.