weather-image
13°

dpa-Nachrichtenüberblick Sport

0.0
0.0

DFB-Team schaltet Anzeigen in Brasilien - Glücklich, hier zu spielen


Costa do Sauípe (dpa) - Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft hat einen Tag vor der WM-Auslosung in Brasilien einen ganz besonderen Gruß an die Gastgeber übermittelt. Das DFB-Team schaltete am Donnerstag in mehreren brasilianischen Publikationen Anzeigen, mit denen die Vorfreude auf die Weltmeisterschaft im kommenden Sommer an den Zuckerhut getragen wird. «Vocês nem imaginam o quanto de Brasil existe dentro de nós!», heißt die Botschaft: «Ihr könnt euch nicht vorstellen, wie viel Brasilien in uns steckt.»

Anzeige

Robben fällt für Club-WM aus - Knieblessur beendet Fußballjahr

München (dpa) - Arjen Robben hat sich im DFB-Pokalspiel des FC Bayern München beim FC Augsburg doch schlimmer am rechten Knie verletzt. Der niederländische Fußball-Nationalspieler werde rund sechs Wochen pausieren müssen, teilte der deutsche Meister am Donnerstag mit.

Heldt: Schalke will Situation nach dem Hinrunden-Ende bewerten

Gelsenkirchen (dpa) - Nach dem Achtelfinal-Aus im DFB-Pokal beim 1:3 gegen 1899 Hoffenheim will Fußball-Bundesligist Schalke 04 bis zum Hinrunden-Ende am 21. Dezember mit möglichen Konsequenzen warten. «Wir und das Trainerteam werden alles daransetzen, erfolgreich zu sein. Dann werden wir sehen, wie die Situation nach dem Nürnberg-Spiel ist», kündigte Sportvorstand Horst Heldt am Donnerstag in Gelsenkirchen an.

Loris Karius bis zur Winterpause Nummer eins bei Mainz 05

Mainz (dpa) - Loris Karius soll in den restlichen drei Vorrunden-Partien der Fußball-Bundesliga im Tor des FSV Mainz 05 stehen. «Das hat er sich verdient», sagte Trainer Thomas Tuchel einen Tag vor dem Auswärtsspiel am Freitag (20.30 Uhr) beim 1. FC Nürnberg. Damit bleibt für Christian Wetklo, dessen Sperre abgelaufen ist, und auch dem noch nicht wieder einsatzfähigen Stammtorhüter Heinz Müller nur die Reservistenrolle.

Entscheidung über Einführung der Torlinientechnik im Frühjahr 2014

Frankfurt/Main (dpa) - Die Deutsche Fußball Liga (DFL) will im März kommenden Jahres eine Grundsatzentscheidung über die Einführung der Torlinientechnik fällen. «Wir werden den Vereinen bis dahin eine Entscheidungsgrundlage zur Verfügung stellen», kündigte Ligapräsident Reinhard Rauball am Donnerstag nach der DFL-Generalversammlung in Frankfurt an.

Klare Bundesliga-Mehrheit gegen Spielplanumstellung

Frankfurt/Main (dpa) - Eine deutliche Mehrheit der 36 Bundesligavereine lehnt eine Umstellung der Spielzeit auf das Kalenderjahr ab. Rund zwei Drittel sprach sich in einer Umfrage der Deutschen Fußball Liga (DFL) gegen ein solches Szenario aus. Nur 24 Prozent der Befragten würden eine Saison innerhalb eines Kalenderjahres begrüßen.

Nowitzki führt Dallas zu Sieg in New Orleans

New Orleans (dpa) - Dank Dirk Nowitzki geht es für die Dallas Mavericks in der nordamerikanischen Profiliga NBA langsam wieder aufwärts. Deutschlands bester Basketballer war beim hartumkämpften 100:97 am Mittwochabend (Ortszeit) bei den New Orleans Pelicans mit 21 Punkten einmal mehr bester Werfer der Texaner.

Erik Hamrén macht als Schwedens Nationaltrainer weiter

Stockholm (dpa) - Schwedens Fußball-Nationaltrainer Erik Hamrén hat seinen Vertrag trotz des Scheiterns bei der WM-Qualifikation verlängert. Hamrén habe einen Zweijahresvertrag unterschrieben, teilte der schwedische Fußball-Verband am Donnerstag mit. Damit führt er die «Allsvenskan» in die Qualifikation für die Europameisterschaft 2016 in Frankreich.

Deutscher Turner-Bund muss beim Turnfest finanziell nachlegen

Frankfurt (dpa) - Der Deutsche Turner-Bund (DTB) hat eingeräumt, dass das Deutsche Turnfest vom Mai 2013 in Mannheim und der Rhein-Neckar-Region den Verband teurer kommt als ursprünglich geplant. «Der DTB wird die aufgrund geringerer Teilnehmerzahlen aller Voraussicht nach erforderlichen zusätzlichen 200 000 Euro zur Deckung des Turnfest-Etats aus einer vorhandenen zweckgebundenen Veranstaltungsrücklage finanzieren», teilte die Zentrale in Frankfurt in einer Pressemitteilung am Donnerstag mit.

Vonn-Comeback rückt näher: «Ich bin so glücklich»

Lake Louise (dpa) - Die amerikanische Abfahrtsolympiasiegerin Lindsey Vonn hat begeistert auf ihre Rückkehr ins Training des Weltcups reagiert. «Zehn Monate nach meinem Crash bin ich zurück am Starttor. Ich bin so glücklich, dass ich es kaum beschreiben kann», erklärte die Skirennfahrerin. Am Mittwoch fuhr sie beim Training zur Weltcup-Abfahrt in Lake Louise/Kanada auf den 22. Platz. Maria Höfl-Riesch belegte hinter der Spanierin Carolina Ruiz Castillo bei «sehr guten Bedingungen» (Höfl-Riesch) den zweiten Rang.