weather-image
23°

dpa-Nachrichtenüberblick Sport

0.0
0.0

96-Vereinschef: Slomka-Entscheidung «frühestens» am Freitag


Hannover (dpa) - Eine Entscheidung über eine mögliche Trennung von Trainer Mirko Slomka soll bei Hannover 96 weiterhin «frühestens» am Freitag fallen. «Wir haben noch nichts entschieden», sagte Clubchef Martin Kind der Nachrichtenagentur dpa am Donnerstag. Demnach hätten über Weihnachten keine weiteren Gespräche stattgefunden, weder zwischen Kind und Sportdirektor Dirk Dufner noch mit möglichen Nachfolgern für Slomka, der nach einer enttäuschenden Hinserie in der Fußball-Bundesliga vor dem Aus steht. «Wir hatten und haben jetzt erstmal zwei Tage Ruhe», meinte Kind. Vor Weihnachten hatte sich 96 eine Absage vom früheren Bremer Coach Thomas Schaaf eingehandelt.

Anzeige

DFB-Präsident Niersbach: Berechtigte Hoffnungen auf WM-Titel

Berlin (dpa) - Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft darf sich nach Ansicht von DFB-Präsident Wolfgang Niersbach im kommenden Jahr berechtigte Hoffnungen auf den WM-Titel machen. «Allerdings immer in dem Wissen, dass wir auf der berühmten Augenhöhe mit vielen Mannschaften sind», sagte der Chef des Deutschen Fußball-Bundes (DFB). Insbesondere Gastgeber Brasilien, Titelverteidiger Spanien, Argentinien und Italien seien Hauptkonkurrenten, erklärte Niersbach im zweiten Teil eines Video-Interviews, das der DFB am zweiten Weihnachtstag veröffentlichte. Der Verbandspräsident rief darin auch auf, die strapaziösen Bedingungen während der WM nicht zu beklagen.

Frühlings-Temperaturen zwingen zu Programmänderung bei Tour de Ski

Oberhof (dpa) - Der milde Winter zwingt die Organisatoren der am Samstag in Oberhof beginnenden Tour de Ski zu einer Programmänderung. Da in der Skiarena am Rennsteig lediglich eine 1,5-Kilometer-Runde für die Wettkämpfe mit ausreichend Schnee vorbereitet werden konnte, muss der für die erste Etappe am Sonntag geplante Verfolgungswettbewerb über neun Kilometer bei den Damen und 15 Kilometer der Herren in der klassischen Technik abgesagt werden. Stattdessen setzte der Ski-Weltverband FIS am Donnerstag Freistilsprints an.

BVB-Profi Mchitarjan erneut Fußballer des Jahres in Armenien

Dortmund (dpa) - Henrich Mchitarjan vom Bundesligisten Borussia Dortmund ist in Armenien zum dritten Mal nacheinander als Fußballer des Jahres ausgezeichnet worden. Der Spielmacher der Westfalen erhielt 41 der 54 Jurystimmen. Für Mchitarjan war es insgesamt die vierte Auszeichnung in seinem Heimatland. Der 24-Jährige war im Sommer vom ukrainischen Meister Schachtjor Donezk zum BVB gewechselt.

Riesenslalom-Olympiasiegerin Rebensburg startet in Lienz

Planegg/Lienz (dpa) - Nach dreiwöchiger Zwangspause kehrt Olympiasiegerin Viktoria Rebensburg am Wochenende beim alpinen Ski-Weltcup im österreichischen Lienz zurück. Dies teilte der Deutsche Skiverband am Donnerstag mit. Die 24-Jährige aus Kreuth hatte zuletzt wegen einer hartnäckigen Nebenhöhlenentzündung und einer Bronchitis gefehlt. Insgesamt wurden für den Riesenslalom am Samstag und den Slalom am Sonntag elf deutsche Athletinnen nominiert. Bei den Männern gehen am Sonntag bei der Abfahrt im italienischen Bormio sechs deutsche Herren an den Start.

Überraschender Anruf: Sachenbacher-Stehle beim Tour-de-Ski-Prolog

Berlin (dpa) - Evi Sachenbacher-Stehle wird am Samstag beim Prolog der Tour de Ski starten und damit ihre ehemaligen Langlauf-Kolleginnen wiedersehen. Nach einem überraschenden Anruf von Bundestrainer Frank Ullrich «werde ich am Freitag Abend nach dem City-Biathlon in Garmisch ganz schnell nach Oberhof düsen um dort am 28. den Prolog der Tour de Ski mitzulaufen», schrieb die zweimalige Langlauf-Olympiasiegerin, die im vergangenen Jahr zum Biathlon gewechselt war, bei Facebook. Sie freue sich, «mal wieder einen kurzen Abstecher zum Laufen ohne Gewehr zu machen», erklärte Sachenbacher-Stehle.

Pluschenko nach Niederlage: Kann bei Olympia Team und Einzel laufen

Sotschi (dpa) - Jewgeni Pluschenko hat nach seiner Niederlage bei den russischen Eiskunstlauf-Meisterschaften in Unkenntnis der Regeln für Verwirrung über seinen Olympia-Start gesorgt. Der 31-Jährige hatte in Sotschi an Weihnachten erklärt, dass er bei den Winterspielen im neuen Teamwettbewerb laufen und auf den Start im Einzel verzichten wolle. Das ist laut Reglement aber nicht möglich. Pluschenko räumte später ein, die Regeln nicht genau zu kennen. Er ruderte zurück und sagte der Nachrichtenagentur dpa, er könne im Team und Einzel starten, da ausreichend Zeit zur Erholung dazwischen liege. Russlands Verband nominiert das Team nach der EM Mitte Januar.

Nach langer Unterbrechung wieder Liga-Fußball in Ägypten

Kairo (dpa) - Nach fast zweijähriger Unterbrechung wegen der politischen Unruhen im Land wird in Ägypten wieder Club-Fußball gespielt. Die zehn Partien der Premier League, die zwischen Dienstag und Donnerstag ausgetragen wurden, gingen allerdings in leeren Stadien ohne Zuschauer über die Bühne. Ägyptens Innenministerium hatte dies dem Fußball-Verband zur Auflage gemacht. Nach zwei Präsidentenstürzen in drei Jahren befürchtet die Polizei immer noch, große Menschenansammlungen nicht in den Griff zu bekommen.