weather-image
28°

dpa-Nachrichtenüberblick Sport

0.0
0.0

Klinik: Am Montag kein neues Bulletin mehr zu Schumacher


Grenoble (dpa) - Die Universitätsklinik in Grenoble hat für Montag kein weiteres Bulletin zum Gesundheitszustand von Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher geplant. Die nächste Information sei für den späten Dienstagvormittag vorgesehen, sagte eine Mitarbeiterin der Klinik-Pressestelle der Nachrichtenagentur dpa am Montag in Grenoble. Am Vormittag hatten die Ärzte in der französischen Stadt berichtet, der 44 Jahre alte Rekordweltmeister der Formel 1 sei in ein künstliches Koma versetzt worden. Die Situation sei einen Tag nach Schumachers schwerem Skiunfall weiterhin «außerordentlich ernst».

Anzeige

Lorenz-Günther Köstner neuer Chefcoach bei Fortuna Düsseldorf

Düsseldorf (dpa) - Fußball-Zweitligist Fortuna Düsseldorf hat Lorenz-Günther Köstner als neuen Chef-Trainer verpflichtet. Dies teilte der Club am Montag mit. Damit hat der Bundesligaabsteiger die sportliche Führung komplett neu geordnet. Nach der Entlassung von Trainer Mike Büskens hatte zunächst Assistenzcoach Oliver Reck die Trainingsleitung übernommen. Zukünftig wird Reck wieder als Torwarttrainer bei der Fortuna arbeiten. Köstner, der zuletzt beim VfL Wolfsburg tätig war, soll zum Trainingsauftakt am 7. Januar vorgestellt werden. Dann tritt auch Neu-Manager Helmut Schulte sein Amt bei den Rheinländern an.

Trotz Anschlägen in Wolgograd: Bach rechnet mit sicheren Spielen

Lausanne (dpa) - Trotz der verheerenden Terroranschläge in Wolgograd rechnet IOC-Präsident Thomas Bach mit sicheren Winterspielen in Sotschi. Er habe volles Vertrauen, dass die russischen Behörden für sichere Spiele sorgen werden, erklärte der Chef des Internationalen Olympischen Komitees in einer Mitteilung vom Montag. Bach habe Russlands Präsident Wladimir Putin in einem Brief seine Anteilnahme wegen der «feigen und hinterhältigen» Anschläge ausgedrückt, teilte das IOC weiter mit. Bei den Terrorakten am Sonntag und Montag waren in der rund 700 Kilometer von Sotschi entfernten Stadt mehr als 30 Menschen ums Leben gekommen.

Anelka will künftig auf umstrittene Geste beim Torjubel verzichten

London (dpa) - Der französische Fußball-Profi Nicolas Anelka vom englischen Premier-League-Club West Bromwich Albion will künftig auf die umstrittene «Quenelle»-Geste beim Torjubel verzichten. Der 34-Jährige habe einer entsprechenden Forderung seines Clubs zugestimmt, teilte WBA am Montag mit. Anelka hatte beim 3:3 bei West Ham United am Samstag den ersten seiner zwei Treffer mit dem «Quenelle»-Gruß des umstrittenen Komikers Dieudonné gefeiert und damit vor allem in Frankreich einen Sturm der Entrüstung entfacht.

Kamke erreicht zweite Runde bei Tennis-Turnier in Doha

Doha (dpa) - Tobias Kamke ist erfolgreich in die neue Tennis-Saison gestartet. Der 27-jährige Lübecker gewann am Montag beim ATP-Turnier in Doha sein Erstrundenspiel gegen Malek Jaziri souverän mit 6:3, 6:4 und zog damit in das Achtelfinale ein. Der Weltranglisten-74. benötigte 70 Minuten für seinen Sieg gegen den Tunesier, der dank einer Wildcard in das Hauptfeld gerutscht war.

Nürnberg Ice Tigers verpassen Sprung auf Platz zwei

Berlin (dpa) - Die Nürnberg Ice Tigers haben am 33. Spieltag der Deutschen Eishockey Liga (DEL) nach der 3:4-Niederlage nach Penaltyschießen gegen Schwenningen den Sprung auf den zweiten Tabellenplatz verpasst. Dank des besseren Torverhältnisses führen weiter die am Montag spielfreien Kölner Haie vor den mit 64 Zählern punktgleichen Hamburg Freezers und Nürnberg. Der Titelverteidiger Eisbären Berlin hat im Kampf um den direkten Play-off-Platz sechs beim Tabellenletzten Düsseldorfer EG einen weiteren Dämpfer erhalten. Die Hauptstädter verloren mit 1:2 nach Penaltyschießen.

Volleyballer mit gelungener Generalprobe für WM-Qualifikation

Zoersel/Belgien (dpa) - Die deutschen Volleyballer können ihr entscheidendes WM-Qualifikationsturnier selbstbewusst angehen. Einen Tag nach dem 3:2 gegen Belgien besiegte die Mannschaft von Bundestrainer Vital Heynen denselben Gegner erneut mit 3:2 (26:28, 28:26, 14:25, 25:17, 15:10). Die punktbesten Athleten des Deutschen Volleyball-Verbandes (DVV) waren am Montag im belgischen Zoersel Christian Fromm (25 Zähler) und Georg Grozer (19).