weather-image
19°

dpa-Nachrichtenüberblick Sport

0.0
0.0

Deutsche Skispringer zum dritten Mal Team-Olympiasieger


Krasnaja Poljana (dpa) - Die deutschen Skispringer sind zum dritten Mal nach 1994 und 2002 Olympiasieger im Team-Wettbewerb und haben für das achte deutsche Gold bei den Winterspielen von Sotschi gesorgt. Andreas Wank, Marinus Kraus, Andreas Wellinger und Severin Freund setzten sich am Montag in Krasnaja Poljana mit 1041,1 Punkten und 2,7 Zählern Vorsprung vor dem Quartett aus Österreich durch. Bronze ging mit 1024,9 Zählern an die Japaner.

Anzeige

Sachenbacher-Stehle knapp an Bronze vorbei - Domratschewa siegt

Krasnaja Poljana (dpa) - Evi Sachenbacher-Stehle hat die erhoffte Einzrelmedaille für die deutschen Biathletinnen bei den Olympischen Winterspielen von Sotschi knapp verpasst. Der ehemaligen Langläuferin fehlte am Montag im Massenstartrennen nur eine Sekunde auf den Bronzerang. Im Schlussspurt musste die 32-Jährige sich der Norwegerin Tiril Eckhoff geschlagen geben. Die Weißrussin Darja Domratschewa gewann ihr drittes Gold bei den Winterspielen, Silber holte die Tschechin Gabriela Soukalova. Die 36-jährige Andrea Henkel kam in ihrem letzten olympischen Einzelrennen auf Rang 18.

Historische Pleite für deutsche Zweierbob-Piloten - Friedrich 8.

Krasnaja Poljana (dpa) - Die deutschen Zweierbob-Piloten haben bei den Olympischen Winterspielen von Sotschi eine historische Pleite erlebt. Weltmeister Francesco Friedrich kam am Montag mit Anschieber Jannis Bäcker nur auf den achten Rang. So schlecht war das deutsche Team zuletzt 1956. Der Russe Alexander Subkow sicherte sich überlegen seinen ersten Olympiasieg. Zweiter wurde der Schweizer Beat Hefti vor dem Amerikaner Steven Holcomb. Thomas Florschütz und Kevin Kuske wurden nur Elfter, Viererbob-Weltmeister Maximilian Arndt erreichte mit Alexander Rödiger Rang 15. Im deutschen Team verschärfte sich die Materialdiskussion, Anschieber Kuske bezeichnete den Bob als «Trabi».

Erstmals Eistanz-Gold für USA - Oberstdorfer nur Elfte

Sotschi (dpa) - Meryl Davis und Charlie White haben erstmals in der olympischen Geschichte Eistanz-Gold für die USA gewonnen. Die Weltmeister verteidigten am Montag ihre Führung aus dem Kurzprogramm und distanzierten Tessa Virtue aus Scott Moir. Die Kanadier waren 2010 Olympiasieger. Dritte wurden im «Eisberg» von Sotschi die Russen Jelena Ilinych und Nikita Kazalapow. Nelli Zhiganshina und Alex Gazsi aus Oberstdorf wurden Elfte. Die Berliner Tanja Kolbe und Stefano Caruso beendeten ihr Olympia-Debüt auf Rang 19.

Weißrusse Kuschnir gewinnt Olympia-Gold im Sprung

Krasnaja Poljana (dpa) - Nach Teamkollegin Alla Zuper hat Ski-Freestyler Anton Kuschnir bei den Olympischen Winterspielen von Sotschi das zweite Sprung-Gold für Weißrussland geholt. Der 29-Jährige setzte sich am Montag mit starken 134,50 Punkten vor dem Australier David Morris und Zongyang Jia aus China durch. Kuschnir zeigte im Finale der besten Vier einen Sprung mit Höchstschwierigkeit und insgesamt fünf Schrauben. Bereits 2010 in Vancouver hatte in Alexej Grischin ein Weißrusse triumphiert. Er schied im Extreme Park von Sotschi in der Qualifikation aus.

Eishockey-Frauen aus Kanada und USA im Olympia-Finale

Sotschi (dpa) - Die großen Rivalen Kanada und USA spielen auch in Sotschi um Olympia-Gold im Frauen-Eishockey. Die Kanadierinnen gewannen am Montag im Halbfinale 3:1 gegen Außenseiter Schweiz und greifen am Donnerstag nach ihrem vierten Olympiasieg in Serie. Weltmeister USA ließ im ersten Semifinale Schweden beim 6:1 keine Chance. Die Amerikanerinnen konnten sich zuletzt 1998 in Nagano den Olympiasieg sichern. Die deutschen Frauen spielen an diesem Dienstag gegen Japan um Platz sieben und wollen mit einem Erfolg den Gang in die Relegations-Playoffs im Herbst vermeiden.

Tim Tscharnke und Hannes Dotzler laufen olympischen Team-Sprint

Krasnaja Poljana (dpa) - Tim Tscharnke aus Biberau und der Sonthofener Hannes Dotzler bestreiten am Mittwoch den olympischen Team-Sprint der Langläufer in der klassischen Technik. Darauf legte sich das Trainer-Team um Chefcoach Frank Ullrich am Montag fest. Tscharnke hatte vor vier Jahren an der Seite von Axel Teichmann in dieser Disziplin Silber gewonnen, allerdings im freien Stil. Bereits seit Sonntag stand fest, dass bei den Damen Stefanie Böhler und Denise Herrmann die deutschen Farben vertreten.

Skicrosserin Komissarowa in München erneut operiert

Sotschi (dpa) - Die schwer am Rücken verletzte russische Skicrosserin Maria Komissarowa hat sich in München einer weiteren Operation unterziehen müssen. Chirurgen des Münchner Klinikums rechts der Isar begannen mit einem operativen Eingriff am Rückgrat der russischen Skicrosserin Maria Komissarowa. Das teilte der Vater der 23-Jährigen, Leonid Komissarow, am Montag der Moskauer Agentur Ria Nowosti mit. Komissarowa hatte sich bei den Olympischen Winterspielen von Sotschi bei einem Trainingssturz den zwölften Brustwirbel gebrochen, sie war sechseinhalb Stunden lang in Krasnaja Poljana operiert worden.

Kaiserslautern mit Rückschlag: 0:1-Niederlage in Aue

Aue (dpa) - Der 1. FC Kaiserslautern hat im Kampf um den Aufstieg einen Rückschlag eingesteckt. Fünf Tage nach dem Sieg im DFB-Pokal-Viertelfinale gegen Leverkusen verloren die Lauterer am Montagabend beim abstiegsbedrohten FC Erzgebirge Aue mit 0:1. Damit verpassten die Pfälzer in der 2. Fußball-Bundesliga den Sprung auf den zweiten Tabellenplatz. Vor 8600 Zuschauern bescherte Jakub Sylvestr (5.) Aue nach fünf sieglosen Spielen den ersten Heimerfolg nach knapp drei Monaten und wichtige Punkte bei der Mission Klassenverbleib.

HSV-Aufsichtsrat gerade noch beschlussfähig

Hamburg (dpa) - Der Aufsichtsrat des Fußball-Bundesligisten Hamburger SV steht an der Schwelle zur Handlungsunfähigkeit. Nach dem Rücktritt von fünf Mitgliedern am Sonntag und Montag hat das eigentlich elfköpfige Gremium nur noch sechs Mitglieder. Vier Kontrolleure müssen es mindestens sein, damit das Gremium beschlussfähig ist. Das dürfen aber nur gewählte Mitglieder sein.

Ribéry beim FC Bayern im Lauftraining zurück

München (dpa) - Eineinhalb Wochen nach seiner Operation am Gesäß ist Franck Ribéry beim FC Bayern München wieder ins Lauftraining eingestiegen. Der Franzose absolvierte nach Angaben des Fußball-Triplesiegers am Montag eine rund 20-minütige Einheit mit Reha-Trainer Thomas Wilhelmi. Im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League beim FC Arsenal am Mittwochabend wird der Flügelflitzer dem deutschen Meister aber auf jeden Fall noch fehlen.

FIFA: Noch keine endgültige Entscheidung über WM-Ort Curitiba

Brasília (dpa) - Über das Schicksal der arg in Verzug geratenen WM-Stadt Curitiba ist noch nicht endgültig entschieden. Wie schon oft zuvor gesagt, falle die Entscheidung erst an diesem Dienstag. Der Rest sei pure Spekulation, twitterte FIFA-Generalsekretär Jérôme Valcke, der am Montag seine Inspektionsreise mit einem Besuch im WM-Stadion «Estádio Nacional Mané Garrincha» in Brasília fortsetzte. Am Dienstag werde ein technisches Team für den Abschlussbericht nach Curitiba fahren.

Hockey-Damen gewinnen auch ihr drittes Länderspiel gegen Japan

Kuala Lumpur (dpa) - Die deutschen Hockey-Damen haben auch ihr drittes WM-Vorbereitungsspiel gegen Japan gewonnen. Im Rahmen ihres Lehrgangs in Malaysia setzte sich die Mannschaft von Bundestrainer Jamilon Mülders am Montag in Kuala Lumpur mit 3:0 durch. Pia Oldhafer (17. Minute) sowie die Hamburgerinnen Marie Mävers (55.) und Lisa Altenburg (57.) erzielten die Tore für die Europameisterinnen. «Das war das beste Spiel bislang», sagte Trainer Mülders. Am Samstag hatte die DHB-Auswahl 2:1, am Sonntag 3:2 gewonnen.

HSG Wetzlar vier Wochen ohne Nationalspieler Reichmann

Wetzlar (dpa) - Handball-Bundesligist HSG Wetzlar muss rund vier Wochen auf Nationalspieler Tobias Reichmann verzichten. Der Rechtsaußen zog sich beim 28:27-Sieg der HSG beim Bergischen HC am vergangenen Samstag einen Muskelfaserriss in der Kniekehle zu, wie der Club am Montag mitteilte. Zunächst hatte Reichmann einen Kreuzbandriss befürchtet. Diese Sorge habe sich bei einer MRT-Untersuchung jedoch nicht bestätigt, hieß es.