weather-image
24°

dpa-Nachrichtenüberblick Sport

VfB nur mit Heim-Remis - Bayern siegt nach Rückstand 6:1 in Wolfsburg

Stuttgart (dpa) - Trainer Thomas Schneider hat mit dem VfB Stuttgart den Befreiungsschlag in der Fußball-Bundesliga verpasst und muss mehr denn je um seinen Job bangen. Die Schwaben kamen am Samstag im Kellerduell nicht über ein 2:2 gegen Eintracht Braunschweig hinaus. Der VfB liegt damit weiter gleichauf mit dem Drittletzten Hamburger SV, der sich von Eintracht Frankfurt 1:1 trennte. An der Spitze fuhr der FC Bayern München mit dem 6:1 beim VfL Wolfsburg seinen 16. Sieg in Serie ein. Bayer Leverkusen kam bei Hannover 96 nicht über ein 1:1 hinaus. Mit 44 Punkten liegt Bayer gleichauf mit dem Vierten Schalke 04, der 1899 Hoffenheim 4:0 bezwang. Borussia Mönchengladbach wartet nach dem 1:2 gegen den FC Augsburg auf den ersten Sieg im Jahr 2014. Werder Bremen gewann beim 1. FC Nürnberg 2:0.

Anzeige

VfB-Trainer Schneider denkt nicht an Aufgabe

Stuttgart (dpa) - Stuttgarts Trainer Thomas Schneider denkt trotz des verpassten Siegs gegen den Tabellenletzten Eintracht Braunschweig nicht an eine Aufgabe. «Ich bin niemand, der wegläuft», sagte er nach dem 2:2 (2:1) des schwäbischen Fußball-Bundesligisten am Samstag. «Ich bin im Verein groß geworden und trage den Brustring.» Man müsse «das erstmal sacken lassen. Dann werden wir uns besprechen», sagte Schneider. Sportvorstand Fredi Bobic kündigte an, dass die Verantwortlichen die schwierige Situation «in Ruhe und in Kürze» besprechen würden.

Silber für Stabhochspringer Mohr bei Hallen-WM - Filippidis siegt

Sopot (dpa) - Stabhochspringer Malte Mohr und Kugelstoßerin Christina Schwanitz haben bei der Hallen-WM in Sopot die Silbermedaillen Nummer zwei und drei für das deutsche Team gewonnen. Der 27 Jahre alte Routinier vom TV Wattenscheid überquerte am Samstagabend in Sopot 5,80 Meter, musste sich aber dem höhengleichen Griechen Konstadinos Filippidis geschlagen geben. Schwanitz musste sich mit 19,94 Metern nur der haushohen Favoritin Valerie Adams geschlagen geben. Die Neuseeländerin verteidigte ihren Titel mit der Jahresweltbestleistung von 20,67 Metern.

Oldenburg bezwingt ALBA - Niederlagen für Vechta und Würzburg

Oldenburg (dpa) - Vizemeister Oldenburg hat das Spitzenspiel des 25. Bundesliga-Spieltages gegen Pokalsieger ALBA Berlin klar für sich entschieden. Die EWE Baskets gewannen am Samstagabend daheim deutlich mit 82:73 und zogen damit in der Tabelle an den Berlinern auf Platz drei vorbei. Im Tabellenkeller kassierten die s.Oliver Baskets Würzburg und Rasta Vechta die nächsten Niederlagen. Würzburg unterlag im 100. Bundesligaspiel seit dem Aufstieg bei ratiopharm Ulm klar mit 76:89. Vechta verlor zu Hause gegen den Mitteldeutschen BC denkbar knapp mit 70:72 und kassierte die achte Niederlage in Serie. Außerdem verloren die Fraport Skyliners Frankfurt bei den MHP Riesen Ludwigsburg mit 76:77.

Rhein-Neckar Löwen nur noch einen Punkt hinter THW Kiel

Mannheim (dpa) - Die Rhein-Neckar Löwen bleiben im Rennen um die deutsche Handball-Meisterschaft dem THW Kiel auf den Fersen. Durch ein 31:27 gegen die Füchse Berlin verkürzte der Tabellenzweite seinen Rückstand auf Bundesliga-Spitzenreiter Kiel am Samstag auf einen Punkt. Im Kampf gegen den Abstieg stoppte der Bergische HC seine Talfahrt nach zehn Niederlagen in Serie mit einem 29:27 bei der HBW Balingen-Weilstetten. Der Vorletzte ThSV Eisenach musste ein 26:30 gegen den VfL Gummersbach einstecken und hat immer weniger Hoffnung auf den Klassenverbleib. Die HSG Wetzlar verschaffte sich durch ein etwas überraschenden 32:24 bei der MT Melsungen Luft auf die Abstiegszone. Der Tabellenneunte TSV Hannover-Burgsdorf unterlag der TuS N-Lübbecke mit 24:29.

Indian Wells: Haas nach 555. Karriere-Sieg in dritter Runde

Indian Wells (dpa) - Tommy Haas ist erfolgreich in das prestigeträchtige ATP-Masters-Turnier im kalifornischen Indian Wells gestartet. Der 35 Jahre alte Tennisprofi aus Bradenton/Florida hatte am Samstag mit Auftaktgegner Jeremy Chardy nur wenig Mühe und gewann gegen den Franzosen nach 78 Minuten mit 6:3, 6:4. Es war der 555. Sieg seiner Karriere.

Deutsche Hockey-Herren auch im dritten Spiel in Südafrika siegreich =

Kapstadt (dpa) - Die deutschen Hockey-Herren haben auch das dritte Testspiel binnen vier Tagen gegen Südafrika für sich entscheiden können. Mit 5:3 (3:2) setzte sich der Olympiasieger am Samstag gegen den Gastgeber in Kapstadt durch, bot aber nach dem 7:2 vom Mittwoch und dem 5:1 vom Freitag die schwächste Leistung in allen drei Begegnungen.