weather-image
19°

dpa-Nachrichtenüberblick Sport

HSV und Freiburg mit Befreiungsschlag im Abstiegskampf

Hamburg (dpa) - Der Hamburger SV und der SC Freiburg haben wichtige Siege im Abstiegskampf der Fußball-Bundesliga verbucht. Der HSV gewann am Sonntag das Kellerduell gegen den 1. FC Nürnberg mit 2:1 (0:0) und kletterte auf den 14. Tabellenplatz. Freiburg rückte durch ein 4:1 (1:0) bei Eintracht Frankfurt auf Relegationsplatz 16 vor. Vorletzter ist nun der VfB Stuttgart.

Anzeige

Gomez trifft erneut - Florenz siegt 3:1 gegen Chievo

Florenz (dpa) - Der deutsche Fußball-Nationalstürmer Mario Gomez ist auf dem Weg zurück zu alter Stärke und hat nach seiner Torpremiere in der Europa League auch in der Serie A wieder getroffen. 30 Minuten nach seiner Einwechslung traf der Torjäger kurz vor Schluss zum 3:1 (2:0)-Endstand des AC Florenz am Sonntag gegen Chievo Verona. Damit beendete der Club aus der Toskana seine kleine Negativserie von zuletzt vier Spielen ohne Sieg und belegt mit 48 Punkten den vierten Platz.

Sotschi-Paralympics für beendet erklärt

Sotschi (dpa) - Die 11. Winter-Paralympics sind nach neun Wettkampftagen Geschichte. Um 21.35 Uhr Ortszeit verkündete Philip Craven, Präsident des Internationalen Paralympischen Komiteets (IPC), am Sonntag im Fischt Stadion von Sotschi das Ende der Spiele. Bei der Show stellte sich auch Pyeongchang als nächster Gastgeber der Welt-Behindertenspiele 2018 vor. Die deutsche Mannschaft, für die der blinde Langläufer und Biathlet Wilhelm Brem bei der Schlussfeier die Flagge ins Stadion trug, hatte mit einem Mini-Aufgebot von nur 13 Athleten insgesamt 15 Medaillen eingeheimst.

Nach Eisbären-Aus: Haie und Freezers melden Titelansprüche an

Berlin (dpa) - Die Hamburg Freezers, die Krefeld Pinguine, die Kölner Haie und die Grizzly Adams Wolfsburg sind mit Siegen ins Playoff-Viertelfinale der Deutschen Eishockey Liga gestartet. Hauptrundensieger Hamburg setzte sich klar mit 4:1 gegen die Iserlohn Roosters durch und der Zweite Krefeld siegte in einer überharten Partie mt 5:0 gegen den ERC Ingolstadt. Im Duell der beiden ehemaligen Bundestrainer behauptete sich Uwe Krupp mit den Haien im Spiel bei den von Hans Zach trainerten Adler Mannheim mit 1:0. Wolfsburg kam zu einem 4:1 bei den Nürnberg Ice Tigers.

Magdeburg entführt Punkt beim THW Kiel

Kiel (dpa) - Tabellenführer THW Kiel hat den ersten Punktverlust vor heimischem Publikum in der laufenden Saison hinnehmen müssen. Gegen den SC Magdeburg reichte es für die «Zebras» am Sonntag nur zu einem 27:27 (11:15). Magdeburgs Robert Weber erzielte sechs Sekunden vor Schluss per Siebenmeter den Ausgleich. Damit ist der Vorsprung des THW (45:7 Punkte) auf die Rhein-Neckar Löwen (43:9) auf zwei Zähler zusammengeschmolzen. Bester Werfer des THW war Marko Vujin (8). Für den SCM, der das Hinspiel mit 34:31 gewonnen hatte, erzielte der Österreicher Weber sieben Tore.

Füchse Berlin stehen vor Einzug ins Finalturnier um EHF-Pokal

Berlin (dpa) - Die Berliner Handball-Füchse sind dem Final-Turnier um den EHF-Pokal in eigener Halle ein großes Stück näher gekommen. Der Hauptstadtclub gewann am Sonntag mit 28:26 (12:11) gegen den rumänischen Meister HCM Constanta und hat in den verbleibenden zwei Gruppenpartien nun beste Chancen, den Finaleinzug perfekt zu machen. Die Berliner führen die Gruppe D mit sieben Punkten an. Die besten Berliner Torschützen waren Bartlomiej Jaszka mit acht und Konstantin Igropulo mit sechs Treffern.

Niederlage für Bayern München - 62:67 bei Skyliners Frankfurt

Frankfurt/Main (dpa) - Einen herben Rückschlag müssen die Basketballer des FC Bayern München verkraften. Der Tabellenführer der Bundesliga unterlag am Sonntag überraschend mit 62:67 (25:37) bei den Skyliners Frankfurt. Dank zweier mehr ausgetragener Spielen verteidigte das Starensemble aus München (44:8 Punkte) die Spitzenposition vor dem Titelverteidiger Brose Baskets Bamberg (40:8).

Ehning reitet in Paris mit hauchdünnem Vorsprung auf Platz eins

Paris (dpa) - Mit hauchdünnem Vorsprung hat Marcus Ehning beim Reitturnier in Paris den Großen Preis gewonnen. Der Springreiter aus Borken ritt am Sonntag im Grand Palais mit Cornado im Stechen fehlerfrei in 37,59 Sekunden die schnellste Zeit. Nur Dreihundertstel Sekunden dahinter kam der Franzose Patrice Delaveau mit Lacrimoso auf Platz zwei. Die für die Ukraine startende Katharina Offel ritt mit Lacontino (4/39,16) auf Rang drei. Zweitbester deutscher Starter war Hans-Dieter Dreher aus Eimeldingen, der mit Embassy wegen eines Abwurfs im Normalparcours das Stechen verpasste und auf Rang sieben kam.

Bretschneider wiederholt Vorjahressieg am Reck - Turnerinnen glänzen

Cottbus (dpa) - Andreas Bretschneider aus Chemnitz hat am Sonntag zum Abschluss des Cottbuser «Turniers der Meister» für den einzigen Sieg der deutschen Turner gesorgt. Der WM-Sechste wiederholte mit einer sauber durchgeturnten Übung seinen Reck-Erfolg aus dem Vorjahr. Mit 15,175 Punkten setzte er sich deutlich vor dem Brasilianer Petrix Aguiar Barbosa (14,925) und dem Schweizer Oliver Hegi (14,850) durch. Zuvor hatte Kim Bui am Boden wie tags zuvor am Stufenbarren den zweiten Rang belegt. Das erfolgreiche Abschneiden der deutschen Turnerinnen untermauerten Janine Berger (Ulm) am Sprung und Sophie Scheder (Chemnitz) am Stufenbarren mit ihren jeweils ihren ersten Weltcupsiegen.

Pennetta gewinnt als erste Italienerin in Indian Wells

Indian Wells (dpa) - Flavia Pennetta hat als erste italienische Tennis-Spielerin das prestigeträchtige WTA-Hartplatzturnier im kalifornischen Indian Wells gewonnen. Die 32-Jährige setzte sich im Endspiel am Sonntag überraschend klar gegen die Weltranglisten-Dritte Agnieszka Radwanska aus Polen durch. Nach 74 Minuten gewann Pennetta mit 6:2, 6:1. Allerdings profitierte sie davon, dass Radwanska aufgrund einer Verletzung am linken Knie gehandicapt war. Der Triumph beim mit 5,95 Millionen Dollar dotierten Event ist der bislang größte Erfolg sowie der zehnte Turniersieg in Pennettas Karriere.

Chinas Synchronschwimmerinnen dominieren German Open mit drei Siegen

Bonn (dpa) - Die deutschen Synchronschwimmerinnen haben bei den 25. German Open im Bonner Frankenbad Platz drei in der Kombination belegt. 78,1000 Punkte bedeuteten am Wochenende den letzten Platz unter nur drei Mannschaften. Den Sieg holten die Favoritinnen aus China (93,8333). Es war einer von drei Erfolgen für das Team aus Fernost. Daneben gingen auch das Duett mit Xuechen Huang und Wenyan Sun (92,4083) und die Gruppe (182,9500) an China.