weather-image
22°

dpa-Nachrichtenüberblick Sport

0.0
0.0

Dreimalige Olympiasiegerin Höfl-Riesch beendet ihre Karriere


München (dpa) - Die dreimalige Olympiasiegerin Maria Höfl-Riesch beendet ihre Karriere als Skirennfahrerin. Das gab die 29-Jährige am Donnerstag in München bekannt. Die mit dreimal Gold und einmal Silber noch vor Katja Seizinger beste deutsche Alpine bei Olympischen Winterspielen reißt damit eine große Lücke im Damen-Team des Deutschen Skiverbands. Für die Ski-Weltmeisterschaften in den USA im Februar 2015 gibt es nun außer Viktoria Rebensburg keine Medaillenkandidatin mehr.

Anzeige

Nächster Rückschlag für BVB: Vier Wochen Pause für Schmelzer

Dortmund (dpa) - Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund muss mindestens einen Monat auf Marcel Schmelzer verzichten. Wie eine medizinische Untersuchung am Donnerstag ergab, hat sich der Nationalspieler beim 1:2 in der Champions League gegen Zenit St. Petersburg einen Muskelfaserriss am Schambeinansatz zugezogen. Das teilte Trainer Jürgen Klopp am Donnerstag mit. Schmelzer war in der 77. Minute der Partie gegen die Russen ausgewechselt worden.

Bitter für Schalke: Höwedes fällt länger aus - WM-Teilnahme gefährdet

Gelsenkirchen (dpa) - Fußball-Bundesligist FC Schalke 04 muss einige Wochen auf Benedikt Höwedes verzichten. Wie der Club am Donnerstag mitteilte, hat der Kapitän im Champions-League-Spiel bei Real Madrid am Dienstag einen Muskelbündelriss im linken Adduktorenbereich erlitten. Das ergab eine MRT-Untersuchung in München. Damit muss der Defensivspezialist wohl auch um die Teilnahme an der WM bangen. Mit einem Comeback dürfte frühestens im Mai zu rechnen sein.

Werder Bremen verlängert mit Philipp Bargfrede um drei Jahre

Bremen (dpa) - Fußball-Profi Philipp Bargfrede wird seinen auslaufenden Vertrag beim Bundesligisten Werder Bremen um drei Jahre verlängern. Der Verein und der 25 Jahre alte Mittelfeldspieler einigten sich am Mittwoch auf einen neuen Kontrakt bis 2017. Eine Unterschrift soll in der kommenden Woche folgen. Bargfrede spielt seit 2004 in Bremen.

Deutsche Biathletinnen laufen auch in Oslo an Podestplätzen vorbei

Oslo (dpa) - Die deutschen Biathletinnen haben auch im letzten Sprint des Olympia-Winters keinen Podestplatz ergattern können. Zum Auftakt des Saisonfinales in Olso wurde Laura Dahlmeier am Donnerstag als Zehnte beste Deutsche. Nach einem Schießfehler hatte sie einen Rückstand von 1:01,5 Minuten Rückstand auf die siegreiche Darja Domratschewa. Die dreimalige Olympiasiegerin aus Weißrussland kompensierte eine Strafrunde und verwies die fehlerfrei gebliebene Norwegerin Tora Berger und Susan Dunklee aus den USA auf die Plätze. Kaisa Mäkäräinen sicherte sich die Kleine Kristallkugel für die Weltcup-Sprintwertung. Dafür reichte der Finnin ein 23. Platz.

Red Bull hat Berufung gegen Disqualifikation von Ricciardo eingelegt

Stuttgart (dpa) - Red Bull hat offiziell Berufung gegen die nachträgliche Disqualifikation seines Rennfahrers Daniel Ricciardo beim Großen Preis von Australien eingelegt. Nach Angaben der Formel-1-Homepage vom Donnerstag, habe das Team des vierfachen Weltmeisters Sebastian Vettel beim Internationalen Automobil-Verband FIA vor Ablauf der Frist seine Unterlagen schriftlich vorgelegt. Dies habe ein FIA-Sprecher bestätigt. Ricciardo hatte beim Saisonauftakt am Sonntag in Melbourne ursprünglich den zweiten Platz belegt.

Wladimir Klitschko darf nicht zu Olympia

Hamburg (dpa) - Wladimir Klitschko bleibt ein erneuter Olympia-Start verwehrt. Der Weltmeister im Profiboxen darf nach Festlegungen des Amateurboxverbandes AIBA nicht am olympischen Boxturnier 2016 in Rio de Janeiro teilnehmen. In Brasilien dürfen erstmals auch verbandsinterne Profiboxer an den Start gehen. Nach den aktuellen Regeln der AIBA sei Klitschkos Start ausgeschlossen, sagte Michael Müller, Sportdirektor des Deutschen Boxsport-Verbandes (DBV), am Donnerstag der Nachrichtenagentur dpa. Der bald 38-Jährige wurde 1996 Olympiasieger im Superschwergewicht und wollte mit einem weiteren Olympia-Start seine Karriere im Ring abschließen.

Michael Kraus kehrt in Handball-Nationalmannschaft zurück

Leipzig (dpa) - Michael Kraus kehrt nach knapp drei Jahren Pause in die deutsche Handball-Nationalmannschaft zurück. Der 30-Jährige vom Bundesligisten Frisch Auf Göppingen gehört zum 19-köpfigen Aufgebot von Bundestrainer Martin Heuberger für die Testländerspiele gegen Ungarn. Die Testspiele am 4. April in Oldenburg und tags darauf in Lingen dienen der Vorbereitung auf die WM-Playoffs gegen Polen. Am 7. und 14. Juni in Danzig und Magdeburg geht es um die Qualifikation für die Weltmeisterschaft 2015 in Katar.

Handball-Nationalspielerin Müller wechselt nach Györ

Leipzig (dpa) - WM-Torschützenkönigin Susann Müller wechselt nach der Saison vom Handball-Bundesligisten HC Leipzig zum ungarischen Champions-League-Sieger ETO Györ. Das gab der HCL am Donnerstag bekannt. Die 25 Jahre alte Nationalspielerin löst dafür ihren noch bis 2016 gültigen Vertrag bei den Sächsinnen zum 30. Juni auf. Die Linkshänderin war erst im vergangenen Sommer aus Ljubljana zurück nach Leipzig gekommen.

Rückschlag für Dallas - Nowitzki mit durchwachsener Vorstellung

Dallas (dpa) - Nach einer durchwachsenen Vorstellung ihres deutschen Superstars Dirk Nowitzki haben die Dallas Mavericks einen Rückschlag in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA hinnehmen müssen. Die Texaner verloren vor eigenem Publikum am Mittwoch (Ortszeit) gegen die Minnesota Timberwolves 122:123 nach Verlängerung. Nowitzki war zwar mit 27 Punkten bester Werfer seines Teams, allerdings leistete sich der Würzburger viele Fehlwürfe im Spiel. Trotz der Niederlage liegen die Mavs im Kampf um die Playoff-Plätze als Achter im Westen weiter gut im Rennen.

Dopingverfahren: Spanischer Verband spricht Ex-Weltmeisterin frei

Madrid (dpa) - Der spanische Leichtathletik-Verband hat die frühere 3000-Meter-Hindernis-Weltmeisterin Marta Dominguez vom Verdacht des Dopings freigesprochen. Der Weltverband IAAF hatte im biologischen Pass der Athletin verdächtige Blutwerte entdeckt und die Spanier aufgefordert, ein Verfahren gegen die Weltmeisterin von 2009 einzuleiten. Bei seinem Freispruch berief sich der spanische Verband nach Medienberichten vom Donnerstag jedoch auf Experten-Gutachten. Danach wurden die vom IAAF vorgelegten Daten als nicht ausreichend bezeichnet, um den Dopingvorwurf aufrechtzuerhalten.

Achte Niederlage für deutsche Curling-Frauen bei WM in Kanada

Saint John (dpa) - Die Niederlagenserie der deutschen Curling-Frauen bei der WM in Kanada hält an. Beim 4:9 gegen Südkorea am Mittwoch (Ortszeit) gab es für das Team um Skip Imogen Oona Lehmann bereits die achte Niederlage im neunten Spiel. In den abschließenden Spielen gegen die ebenfalls erst einmal siegreichen Mannschaften aus Lettland und Dänemark hoffen die Deutschen auf einen versöhnlichen Abschluss. Der bislang einzige Sieg in Saint John war gegen Tschechien gelungen.