weather-image

dpa-Nachrichtenüberblick Sport

0.0
0.0

Gomez scheitert mit Florenz in Europa League - Traumtor von Pirlo


Berlin (dpa) - Ein Traumtor von Andrea Pirlo hat das Aus von Mario Gomez mit dem AC Florenz in der Europa League besiegelt. Der deutsche Fußball-Nationalspieler unterlag mit Florenz am Donnerstag im Achtelfinal-Rückspiel daheim 0:1 gegen Juventus Turin. Italiens Rekordmeister kam damit nach dem 1:1 im Hinspiel noch weiter. Routinier Pirlo war in der 71. Minute mit einem verwandelten Freistoß der Matchwinner. Als letzter englischer Club verabschiedete sich Tottenham Hotspur. Für die Londoner war nach der 1:3-Heimniederlage das 2:2 bei Benfica Lissabon zu wenig. Weiter kamen auch der FC Porto, der FC Valencia, Olympique Lyon, der FC Basel, AZ Alkmaar und der FC Sevilla. Die Viertelfinals finden am 3. und 10. April statt, die Paarungen werden am Freitag ausgelost.

Anzeige

THW Kiel gewinnt Achtelfinal-Hinspiel in der Champions League

Györ (dpa) - Die Handballer des THW Kiel haben das Hinspiel im Achtelfinale der Champions League gewonnen. In der Partie gegen den ukrainischen Meister HC Saporoschje, die wegen der politischen Lage in dem osteuropäischen Staat im ungarischen Györ stattfand, setzten sich die Kieler 31:28 durch. Beste Werfer für den THW waren am Donnerstag Filip Jicha und Marko Vujin mit je sieben Toren, Inal Aflitulin traf sechsmal für Saporoschje. Das Rückspiel findet am 30. März in Kiel statt.

Kerber und Lisicki in Miami mit Mühe weiter

Miami (dpa) - Angelique Kerber und Sabine Lisicki haben beim Tennis-Turnier in Miami mit viel Mühe ihre Auftaktpartien gewonnen und stehen in der dritten Runde. Nach einem Freilos gewann die Weltrangliste-Neunte Kerber am Donnerstag nach einer starken Aufholjagd noch hauchdünn mit 6:3, 1:6, 7:6 (7:5) gegen Peng Shuai aus China. Kerber lag gegen die Nummer 44 der Welt im letzten Satz schon 2:5 zurück. Danach gewann Lisicki gegen die auf Platz 205 der Weltrangliste abgerutschte Russin Nadia Petrowa mit 3:6, 6:4, 6:4.

Hüft-Operation: Becker kann Djokovic auch in Miami nicht betreuen

Miami (dpa) - Boris Becker kann den Weltranglisten-Zweiten Novak Djokovic auch beim Tennis-Turnier in Miami nicht betreuen. Becker unterziehe sich am Donnerstag und Freitag Operationen an beiden Hüften, erklärte der Serbe am Donnerstag in Florida. Becker hatte bereits zuletzt beim Turnier in Indian Wells gefehlt, wo Djokovic mit dem Gewinn des ATP-Masters seinen ersten Titelgewinn in diesem Jahr gefeiert hatte. Dort hatte ihn sein langjähriger Mentor Marian Vajda betreut, der ihm auch in Miami zur Seite stehen wird.

Kerber mit viel Mühe bei Tennisturnier in Miami weiter

Miami (dpa) - Tennisprofi Angelique Kerber hat beim mit 5,43 Millionen Dollar dotierten WTA-Turnier von Miami die dritte Runde erreicht. Trotz einer erneut unsicheren Vorstellung besiegte die Weltrangliste-Neunte am Donnerstag in ihrem Auftaktmatch Peng Shuai aus China mit 6:3, 1:6, 7:6 (7:5). Im Entscheidungssatz lag die Kielerin bereits mit 2:5 hinten. Ihre nächste Gegnerin ist die Bulgarin Zwetana Pironkowa.

Deutsche Biathleten verpassen beim Sprint in Oslo erneut das Podest

Oslo (dpa) - Die deutschen Biathleten haben beim letzten Sprint des Olympia-Winters ein schwaches Mannschaftsergebnis abgeliefert. Arnd Peiffer lief am Donnerstag in Oslo als Bester auf Position 20. Über die 10 Kilometer hatte er nach zwei Strafrunden 1:03,9 Minuten Rückstand auf den siegreichen Slowenen Jakov Fak. Zweiter wurde der Russe Jewgeni Garanitschew vor Björn Ferry aus Schweden. Der fehlerfreie Daniel Böhm wurde 24., Florian Graf kam auf Position 27 und Benedikt Doll auf Rang 29. Simon Schempp als 31., Erik Lesser als 45. und Christoph Stephan als 46. landeten mit Blick auf die Verfolgung am Samstag abgeschlagen im Feld.

Bayer erwirkt Urteil: 100 000 Euro nach Schlägen gegen Kadlec

Leverkusen (dpa) - Bayer Leverkusen hat vor dem Landgericht Köln ein rechtskräftiges Urteil gegen zwei Männer erwirkt, die dem ehemaligen Werksvereins-Profi Michal Kadlec vor knapp zwei Jahren das Nasenbein gebrochen haben. Wie der Fußball-Bundesligist am Donnerstag mitteilte, wurden die Männer verurteilt, Bayer 04 die Schadenssumme von rund 100 000 Euro für den wochenlangen Ausfall des tschechischen Nationalspielers aufgrund dieser Körperverletzung zu erstatten. Die Männer hatten Kadlec am 21. April 2012 nachts vor einer Disco in Köln aufgelauert und ihm das Nasenbein gebrochen.

Ab September: Kürzere Spielzeit und Viertel im Hockey

Berlin (dpa) - Dem Hockey stehen ab dem 1. September gravierende Regeländerungen bevor, mit denen der Weltverband (FIH) Intensität und Tempo steigern will. Statt zwei Halbzeiten à 35 Minuten werden dann vier Viertel mit jeweils 15 Minuten Spielzeit absolviert. Dies teilte die FIH am Donnerstag mit. Da bei Strafecken und für den Jubel nach Toren die Zeit angehalten wird, erwartet der Verband keine Einbußen im Vergleich zur bisherigen Spieldauer. Die künftige Spielzeit werde praktisch eine Nettospielzeit sein. Angewendet werden die Regeln auch bei Großereignissen wie den Olympischen Spielen 2016 in Rio de Janeiro, der Champions Trophy und der World Hockey League.

Überraschungserfolg für Wasserspringer Hausding und Feck in Dubai

Dubai (dpa) - Die deutschen Wasserspringer Patrick Hausding und Stephan Feck haben bei der zweiten Station der Weltserie in Dubai einen überraschenden Erfolg gefeiert. Das Duo aus Berlin und Leipzig gewann am Donnerstag das Synchronspringen vom Drei-Meter-Brett. Die EM-Zweiten verwiesen die Chinesen Yuan Cao und Yue Lin nach einer spannenden Entscheidung auf Rang zwei. Zuvor hatte Hausding zusammen mit Sascha Klein aus Dresden für den ersten Podestplatz der deutschen Mannschaft gesorgt. Die Weltmeister im Synchronspringen vom Turm landeten wie in der Vorwoche zum Auftakt in Peking auf Rang zwei. Den deutlichen Sieg holten sich Yuan Cao und Yue Lin aus China.

Golfprofi Scott stellt Platzrekord bei Turnier in Orlando ein

Orlando (dpa) - Golf-Masters-Sieger Adam Scott hat gleich zum Auftakt des PGA-Turniers in Orlando für einen Höhepunkt gesorgt. Der Australier stellte beim Arnold Palmer Invitational am Donnerstag mit 62 Schlägen den drei Jahrzehnte alten Platzrekord ein. Scott spielte auf dem Par-72-Kurs sogar zwei Eagles und blieb damit jeweils auf zwei Bahnen gleich zwei Schläge unter dem Platzstandard. Seinem Landsmann Greg Norman war vor 30 Jahren die bislang letzte 62 auf dem Kurs gelungen, zuvor hatte dies 1981 der Amerikaner Andy Bean geschafft. Titelverteidiger Tiger Woods fehlt wegen seiner Rückenprobleme bei dem Turnier.

Zwei Siege für deutsche Curling-Frauen bei WM in Kanada

Saint John (dpa) - Die deutschen Curling-Frauen haben sich bei der WM in Kanada mit ihren Siegen zwei und drei verabschiedet. Gegen die bisher punktgleichen Letten gewann das Team um Skip Imogen Oona Lehmann am Donnerstag mit 6:4. Anschließend folgte am sechsten Tag der WM im elften und letzten Vorrundenspiel ein 10:5 über Dänemark. Nach acht Niederlagen in den ersten neun Partien waren die Playoffs nicht mehr zu erreichen.