weather-image
20°

dpa-Nachrichtenüberblick Sport

FC Bayern im Halbfinale der Champions League gegen Real Madrid

Nyon (dpa) - Der FC Bayern München trifft im Halbfinale der Champions League auf Real Madrid. Das zweite Duell der Vorschlussrunde bestreiten Atlético Madrid und der FC Chelsea. Das ergab die Auslosung am Freitag in der Zentrale der Europäischen Fußball-Union UEFA in Nyon. Die Partien sind für den 22./23. und 29./30. April terminiert. Das Endspiel findet am 24. Mai in Lissabon statt. Die Bayern treten zuerst beim Team um den portugiesischen Weltfußballer Cristiano Ronaldo an und haben im Rückspiel Heimrecht.

Anzeige

Europa-League-Halbfinale: Sevilla gegen Valencia, Juve gegen Benfica

Nyon (dpa) - Juventus Turin muss auf dem angestrebten Weg in das Heim-Finale der Europa League zunächst Benfica Lissabon ausschalten. Das ergab die Auslosung am Freitag in der Zentrale der Europäischen Fußball-Union UEFA in Nyon. Im zweiten Halbfinale kommt es zu einem spanischen Duell zwischen dem FC Sevilla und dem FC Valencia. Die Halbfinals sind für den 24. April und 1. Mai terminiert. Das Endspiel findet am 14. Mai in Turin statt. Juve und Valencia treten zunächst auswärts an.

Fünfjahreswertung: Deutschland verkürzt Rückstand, Spanien souverän

Berlin (dpa) - Die Fußball-Bundesliga hat in der Fünfjahreswertung der UEFA den Rückstand auf die zweitplatzierten Engländer verkürzt. Großer Gewinner nach den Viertelfinalspielen in der Champions und Europa League ist Spanien. Das Land des Welt- und Europameisters ist mit vier Mannschaften in den Halbfinals der beiden europäischen Vereinswettbewerbe vertreten. Am Donnerstag waren der FC Valencia und der FC Sevilla in das Halbfinale der Europa League eingezogen. Komplettiert wird das Feld von Juventus Turin und Benfica Lissabon.

Jobgarantie für 96-Coach Korkut auch bei Niederlage gegen HSV

Hannover (dpa) - Hannovers Trainer Tayfun Korkut hat vor dem brisanten Nord-Duell gegen den Hamburger SV in der Fußball-Bundesliga eine Jobgarantie bekommen. Die abstiegsbedrohten Niedersachsen würden auch für den Fall einer Niederlage gegen den direkten Konkurrenten am Samstag an Korkut festhalten, stellte Clubchef Martin Kind klar. «Ich schließe einen weiteren Trainer-Wechsel in dieser Saison aus. Es wird bei 96 keine Trainer-Entlassung geben», sagte Kind der «Bild-Zeitung» (Freitag).

Angeblicher Transfer von Ginter von Freiburg zum BVB nicht bestätigt

Dortmund (dpa) - Borussia Dortmund und der SC Freiburg haben Meldungen über einen angeblich perfekten Transfer von Matthias Ginter zum Revierclub nicht bestätigt. «Stand jetzt ist es ein Gerücht», sagte SC-Sprecher Rudi Raschke am Freitag. «Wir kommentieren prinzipiell keine Gerüchte», meinte BVB-Mediendirektor Sascha Fligge. Nach Informationen der Nachrichtenagentur dpa hat es bisher noch keine Verhandlungen zwischen beiden Clubs aus der Fußball-Bundesliga über einen Wechsel des 20 Jahre alten Innenverteidigers gegeben. Das Interesse der Borussia an einer Verpflichtung des rund acht Millionen Euro teuren Jung-Nationalspielers ist seit Monaten bekannt.

Sprinter Powell zieht vor den CAS - Dopingsperre «ungerecht»

Kingston (dpa) - Der frühere Sprint-Weltrekordler Aasafa Powell will seine 18-monatige Dopingsperre nicht akzeptieren und den Internationalen Sportgerichtshof CAS in Lausanne anrufen. Die Entscheidung der jamaikanischen Anti-Doping-Agentur sei «nicht nur unfair, sie ist offensichtlich ungerecht», kritisierte der 31-Jährige nach dem Urteil. Da der positive Test des Jamaikaners vom 21. Juni 2013 stammt, ist Powell bis zum 20. Dezember dieses Jahres suspendiert. Der Staffel-Olympiasieger von 2008 war mit dem Stimulanzium Oxilofrin erwischt worden, das in einem Nahrungsergänzungsmittel enthalten war.

Staatsanwaltschaft Ingolstadt ermittelt gegen Eishockey-Profi Wolf

Ingolstadt (dpa) - Die Staatsanwaltschaft Ingolstadt hat ein Ermittlungsverfahren gegen Eishockey-Nationalspieler David Wolf von den Hamburg Freezers eingeleitet. «Dazu sind wir von Amtswegen her verpflichtet, wenn eine Straftat vorliegt», bestätigte Oberstaatsanwalt Helmut Walter entsprechende Medienberichte am Freitag. Wolf hatte im Playoff-Halbfinale am Dienstag beim ERC Ingolstadt seinen Nationalmannschaftskollegen Benedikt Schopper mit bloßen Fäusten niedergestreckt und sechs Zähne ausgeschlagen.

Niederlage für Dallas im Texas-Derby

Dallas (dpa) - Dirk Nowitzki muss mit den Dallas Mavericks weiter um die Teilnahme an den Playoffs in der Basketball-Profiliga NBA bangen. Die Mavs verloren am Donnerstag (Ortszeit) ihr Heimspiel gegen die San Antonio Spurs mit 100:109. Nowitzki erzielte 19 Punkte. Topscorer der Gäste vor 20 334 Zuschauern war Patty Mills mit 26 Zählern. Nach der neunten Niederlage im Texas-Derby in Folge gegen die Spurs fiel Dallas in der Tabelle vom siebten auf den achten Rang zurück.

Achtelfinal-Aus für Tennisprofi Benjamin Becker in Houston

Houston (dpa) - Benjamin Becker ist beim Tennis-Turnier in Houston im Achtelfinale ausgeschieden. Der 32-Jährige verlor bei der mit 539 730 Dollar dotierten Sandplatz-Veranstaltung am Donnerstag (Ortszeit) dem Amerikaner Jack Sock mit 4:6, 3:6. Damit ist von den deutschen Tennisprofis in Houston nur noch Dustin Brown vertreten. Der 29-Jährige aus Winsen/Aller trifft im Viertelfinale in der deutschen Nacht zum Samstag auf den Amerikaner Sam Querrey.

1860 München stellt Poschner als neuen Sport-Geschäftsführer vor

München (dpa) - Der frühere Fußball-Profi Gerhard Poschner ist wie erwartet neuer Sport-Geschäftsführer beim Zweitligisten TSV 1860 München. Die «Löwen» stellten am Freitagnachmittag 44-Jährigen vor. Poschner muss nach seiner Verpflichtung nun vor allem die Suche nach einem neuen Trainer vorantreiben. Die Münchner hatten sich am vergangenen Wochenende von Coach Friedhelm Funkel getrennt, Markus von Ahlen übernahm interimsmäßig.

Reitturnier German Classics aus finanziellen Gründen abgesagt

Hannover (dpa) - Das internationale Reitturnier German Classics in Hannover wird vorerst nicht mehr stattfinden. Die ursprünglich vom 23. bis 26. Oktober datierte Pferdesport-Veranstaltung ist aus finanziellen Gründen abgesagt worden. Das Event soll auch in Zukunft nicht mehr stattfinden. Fehlende Sponsoren und die Einstellung der TV-Liveberichterstattung hätte eine Durchführung unmöglich gemacht.

Österreichs Skisprung-Chefcoach Pointner hört auf

Frankfurt/Main (dpa) - Die Erfolgs-Ära von Österreichs Skisprung-Chefcoach Alexander Pointner ist beendet. Er habe sich mit dem Verband nicht auf eine Verlängerung seines Vertrages einigen können, teilte Pointner am Freitag mit. «Die Auffassungsunterschiede in den Gesprächen waren zu groß. Die Art und Weise, wie dies zustande gekommen ist, war eine schmerzhafte Erfahrung für mich», sagte der 43-Jährige.