weather-image
24°

dpa-Nachrichtenüberblick Sport

0.0
0.0

Dynamo Dresden beendet Sieglos-Serie: 4:2 gegen 1860 München


Dresden (dpa) - Dynamo Dresden hat seine Sieglos-Serie beendet. Nach 13 Spielen ohne dreifachen Punktgewinn siegten die abstiegsbedrohten Elbestädter am Montagabend in der 2. Fußball-Bundesliga gegen den TSV 1860 München mit 4:2 (4:1) und verbuchten den ersten Erfolg seit dem 30. November 2013. Damit haben die Sachsen drei Punkte Vorsprung auf die direkten Abstiegsränge, bleiben aber auf dem Relegationsplatz. Vor 27 344 Zuschauern im Glücksgas-Stadion erzielte Tobias Kempe (5.), Idir Ouali (11.) und Robert Koch (20./44.) die Tore für Dynamo. Anthony Losilla (26.) per Eigentor und Daniel Adlung (89.) trafen für die Sechziger.

Anzeige

Bayern-Verteidiger Rafinha für drei Spiele gesperrt

Frankfurt/Main (dpa) - Verteidiger Rafinha vom FC Bayern München ist nach seiner Roten Karte im Spiel gegen Borussia Dortmund für drei Bundesligaspiele gesperrt worden. Das entschied das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) am Montag. Der Brasilianer hatte sich am Samstag in der Nachspielzeit des Spitzenspiels eine Tätlichkeit gegen den Dortmunder Henrich Mchitarjan geleistet. Rafinha und der FC Bayern haben dem Urteil zugestimmt, es ist damit rechtskräftig. Damit steht der Abwehrspieler dem Meister erst im letzten Ligaspiel am 10. Mai daheim gegen den VfB Stuttgart wieder zur Verfügung.

FC Barcelona erster Gewinner der UEFA-Youth-League

Nyon (dpa) - Der FC Barcelona ist der erste Gewinner der UEFA-Youth-League. Der Nachwuchs des katalanischen Renommierclubs gewann am Montag in Nyon das Endspiel des neu geschaffenen Wettbewerbs mit 3:0 (2:0) gegen Benfica Lissabon. Rodrigo Tarin (9. Minute) und der insgesamt elfmal im Turnier erfolgreiche Munir El Haddadi (33./88.) erzielten die Treffer für Barcelona, das im Halbfinale die A-Junioren des Bundesligisten FC Schalke 04 mit 1:0 ausgeschaltet hatte.

Schwimm-Olympiasieger Phelps kehrt zurück: Wettkampf noch im April

Berlin (dpa) - Schwimm-Star Michael Phelps gibt sein Comeback. Der US-Verband kündigte am Montag den Start des Rekord-Olympiasiegers bei einem Meeting in Mesa im US-Bundesstaat Arizona vom 24. bis 26. April an. Es wären die ersten Wettkämpfe des 28-Jährigen seit den Olympischen Spielen 2012 in London. Der 18-fache Goldmedaillengewinner hatte anschließend eine Rückkehr ausgeschlossen. Im vorigen Herbst hatte er jedoch wieder das Training aufgenommen und sich für das Dopingkontrollprogramm in den USA anmelden lassen. Phelps nährt mit seinem Comeback Spekulationen über einen Start bei den Olympischen Spielen 2016 in Rio de Janeiro.

Berufungsverhandlung in Benzin-Affäre um Red Bull beendet

Paris (dpa) - In der Benzin-Affäre um die Disqualifikation von Red-Bull-Pilot Daniel Ricciardo beim Australien-Rennen haben die Berufungsrichter des Weltverbands die Verhandlung nach mehr als fünf Stunden beendet. Ein Urteil solle spätestens am Dienstag verkündet werden, hieß es am Montag in Paris. Sebastian Vettels Formel-1-Teamkollege Ricciardo war beim Saisonauftakt Mitte März nach seiner Fahrt auf Platz zwei aus der Wertung genommen worden, weil durch den Motor seines Red Bull konstant mehr als die erlaubten 100 Kilogramm Benzin geflossen sein sollen. Das Team hält die offiziellen Messgeräte für unzuverlässig und legte deshalb Einspruch ein.