weather-image
22°

dpa-Nachrichtenüberblick Sport

Nationalstürmer Klose trainiert erstmals wieder mit Mannschaft


Rom (dpa) - Gut drei Wochen nach seiner Oberschenkelzerrung ist der deutsche Fußball-Nationalstürmer Miroslav Klose zurück im Mannschaftstraining bei seinem Verein Lazio Rom. Der 35-Jährige absolvierte am Mittwoch rund sechs Wochen vor Beginn der WM in Brasilien erstmals wieder eine Einheit mit dem Team, wie ein Sprecher des Clubs auf Anfrage sagte. Ob Klose schon am Montag wieder im Kader für das Spiel bei Hellas Verona steht, ist noch unklar. Es müssten zunächst die Fortschritte abgewartet werden, erklärte der Sprecher.

Anzeige

Wegen Ribéry-Ohrfeige: UEFA wartet auf Bericht des Schiedsrichters

München (dpa) - Nach der Ohrfeige von Franck Ribéry gegen Real Madrids Daniel Carvajal wartet die Europäische Fußball-Union noch auf die Berichte des Schiedsrichters und des UEFA-Delegierten. Das teilte der Dachverband am Mittwoch auf Anfrage mit. Bis zum frühen Nachmittag hatte die Disziplinarkommission noch keine Untersuchung gegen den Mittelfeldprofi des FC Bayern München eingeleitet. Ribéry hatte am Dienstagabend vor der Pause in einem Gerangel seinem Gegenspieler Carvajal mit der linken Hand ins Gesicht gegriffen. Sollte die UEFA den Vorfall noch untersuchen, könnte Europas Fußballer des Jahres eine Sperre zum Start der neuen Saison drohen.

Absteiger Cottbus: Benschneider neuer Sportlicher Leiter

Cottbus (dpa) - Nach dem feststehenden Zweitliga-Abstieg hat Energie Cottbus Roland Benschneider als neuen Sportlichen Leiter für die 3. Fußball-Liga verpflichtet. Der gebürtige Neuruppiner unterschrieb am Mittwoch einen Zweijahresvertrag, teilte der Club mit. Der 33 Jahre alte Benschneider soll sich von sofort an «mit der Zusammenstellung einer konkurrenzfähigen Mannschaft für die Saison 2014/2015» beschäftigen, heißt es in einer Erklärung des FC Energie. Wegen einer Knieverletzung hatte Benschneider 2011 seine Profi-Laufbahn beenden müssen.

Bananen-Werfer nach Attacke auf Barça-Profi Alves hinter Gitter

Madrid (dpa) - Nach der rassistischen Attacke auf Barcelonas Fußball-Profi Dani Alves ist der mutmaßliche Bananen-Werfer festgenommen worden. Dem 26-Jährigen werde «Verletzung der Grundrechte und der öffentlichen Freiheiten» vorgeworfen, berichteten Medien am Mittwoch unter Berufung auf die spanische Polizei. Dem in Villarreal im Osten Spaniens aufgegriffenen Mann droht nach spanischem Gesetz eine Haftstrafe von bis zu drei Jahren. Der FC Villarreal hatte zuvor mitgeteilt, dem Fan sei der Mitgliedsausweis entzogen worden, er erhalte zudem ein lebenslanges Stadionverbot.

Qualifikant Struff erreicht Viertelfinale in München

München (dpa) - Jan-Lennard Struff hat beim ATP-Turnier in München als erster von noch drei verbliebenen deutschen Tennisprofis das Viertelfinale erreicht. Der 24-Jährige aus Warstein gewann am Mittwoch gegen Sergej Stachowski aus der Ukraine mit 6:3, 6:3 und trifft nun in der Runde der besten Acht auf den Österreicher Jürgen Melzer oder Ricardas Berankis aus Litauen. Vor Struff war bereits Denis Istomin aus Usbekistan durch ein 6:7 (6:8), 6:3, 7:5 über den Australier Marinko Matosevic ins Viertelfinale eingezogen. Die beiden anderen deutschen Achtelfinalisten Tommy Haas und Dustin Brown bestreiten ihre Matches erst an diesem Donnerstag.

WM-Dritte Erdmann/Matysik starten mit zwei Siegen in Shanghai

Shanghai (dpa) - Das derzeit beste deutsche Beachvolleyball-Duo Jonathan Erdmann und Kay Matysik ist mit zwei Siegen in das Grand-Slam-Turnier in Shanghai gestartet. Die Berliner WM-Dritten des Vorjahres liegen damit nach dem ersten Tag ebenso auf Achtelfinal-Kurs wie Alexander Walkenhorst und Stefan Windscheif (Solingen/Hamburg), die ihre ersten beiden Partien ebenfalls ohne Satzverlust gewannen.

Tischtennis-Herren nach 3:0-Sieg über Hongkong im WM-Viertelfinale

Tokio (dpa) - Das Herren-Team des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) hat das erste Etappenziel bei der Team-Weltmeisterschaft erreicht. Timo Boll, Dimitrij Ovtcharov und Patrick Franziska qualifizierten sich am Mittwoch in Tokio mit zwei 3:0-Siegen gegen Kroatien und Hongkong für das Viertelfinale. Der erste Platz in der Gruppe B ist den Olympia-Dritten damit nicht mehr zu nehmen. Die DTTB-Damen verpassten hingegen durch eine 1:3-Niederlage gegen Hongkong den Gruppensieg. Die Auswahl von Bundestrainerin Jie Schöpp kann aber noch über das Achtelfinale die Runde der besten Acht erreichen.