weather-image
25°

dpa-Nachrichtenüberblick Sport

0.0
0.0

Hamburger SV bleibt in der Fußball-Bundesliga


Fürth (dpa) - Der . Den Hanseaten reichte am Sonntag im Relegations-Rückspiel beim Zweitliga-Dritten SpVgg Greuther Fürth ein 1:1 (1:0). Im Hinspiel hatte der Tabellen-16. der abgelaufenen Bundesliga-Saison nur ein 0:0 gegen die Franken geschafft. Der für den HSV entscheidende Treffer gelang Pierre-Michel Lasogga bereits in der 14. Minute. Der Ausgleich der Fürther durch Stephan Fürstner (59.) reichte nicht. Damit sind die Hamburger weiterhin der einzige Club, der seit der Einführung der Bundesliga 1963 ununterbrochen erstklassig ist. Die Fürther verpassten hingegen den sofortigen Wiederaufstieg.

Anzeige

Niersbach: Proficlubs bei Torlinientechnik in der Verantwortung

Berlin (dpa) - In der neu entflammten Debatte nach dem Pokalfinale um die Torlinientechnik sieht Präsident Wolfgang Niersbach den Deutschen Fußball-Bund vorerst nicht in der Verantwortung. »Die Bundesligisten haben abgestimmt und sich mehrheitlich dagegen entschieden. Solange das so ist, werden wir vom DFB keine Entscheidung dagegen treffen«, sagte der DFB-Chef in Berlin. Im Cup-Endspiel hatte Schiedsrichter Florian Meyer einem vermeintlichen Treffer des Dortmunders Mats Hummels die Anerkennung versagt. »Es war klar, dass die Diskussion jetzt wieder beginnt«, sagte Niersbach.

Deutsches Eishockey-Team verpasst WM-Viertelfinale - 0:3 gegen Russen

Minsk (dpa) - Deutschlands Eishockey-Nationalmannschaft hat trotz der bislang besten Turnierleistung gegen Rekordchampion Russland das WM-Viertelfinale endgültig verpasst. Am Sonntagabend verlor das junge Team von Bundestrainer Pat Cortina unglücklich mit 0:3 (0:0, 0:0, 0:3) gegen den großen Favoriten um Superstar Alexander Owetschkin. Die Treffer für die »Sbornaja« erzielten Wadim Schtschipatschow (44. Minute) in Überzahl nach einer fragwürdigen Strafzeit gegen den Mannheimer Marcus Kink, Sergej Schirokow (51.) und Viktor Tichonow (60.), der ins leere deutsche Tor traf.

Frühes Playoff-Aus für Titelverteidiger Bamberg

Quakenbrück (dpa) - Titelverteidiger Bamberg ist in den Playoffs der Basketball Bundesliga bereits im Viertelfinale ausgeschieden. Die Brose Baskets verloren am Sonntagabend bei den Artland Dragons mit 83:75 (35:39) und mussten sich in der Best-of-Five-Serie mit 1:3 geschlagen geben. Damit ist in dem Meister der vergangenen vier Jahre erstmals seit den EWE Baskets Oldenburg 2010 wieder ein Titelverteidiger in der ersten K.o.-Runde gescheitert. Die Oldenburger müssen noch um das Weiterkommen bangen. Der Vizemeister verlor bei den Telekom Baskets Bonn nach Verlängerung mit 71:72 (63:63, 39:39). Die Entscheidung fällt nun Mittwoch in Spiel fünf.

Meistertitel entscheidet sich im Fernduell zwischen Löwen und Kiel

Leipzig (dpa) - Der Titelkampf in der Handball-Bundesliga wird am kommenden Samstag im Fernduell zwischen Spitzenreiter Rhein-Neckar Löwen und dem THW Kiel entschieden. Der deutsche Rekordmeister gewann am Sonntag beim TuS N-Lübbecke mit 35:21 (15:11) und ist vor dem letzten Spieltag punktgleich mit den Löwen. Allerdings hat der Tabellenführer, der im Saisonfinale beim VfL Gummersbach antreten muss, sieben Tore Vorsprung. Der THW spielt daheim gegen die Füchse Berlin. Die letzte knappe Meisterschaftsentscheidung gab es 2007 im Zweikampf zwischen Rekordmeister Kiel und dem HSV Hamburg. Die Kieler setzten sich damals dank des klar besseren Torverhältnisses durch.

Emir Mutapcic soll neuer Basketball-Bundestrainer werden

Frankfurt/Main (dpa) - Emir Mutapcic soll neuer Bundestrainer der Basketball-Nationalmannschaft werden. Nach dpa-Informationen wird der 53-Jährige das deutsche Team in diesem Sommer in der EM-Qualifikation betreuen und die Nachfolge von Frank Menz antreten. Auch Sport1 und das Fachmagazin »BIG« hatten über die Personalie berichtet. Menz steht seit der enttäuschenden Europameisterschaft 2013 in Slowenien vor der Ablösung. Der Deutsche Basketball Bund hat zwar noch nicht offiziell verkündet, dass Menz wieder im Nachwuchsbereich eingesetzt wir. Mit der Verkündung wird im Verlauf der Woche gerechnet. Mutapcic ist auch Assistenz-Trainer bei Bayern München.

Red Bull Salzburg holt Double in Österreich

Klagenfurt (dpa) - Österreichs Fußballmeister Red Bull Salzburg hat zum zweiten Mal nach 2012 das nationale Double geholt. Die Salzburger krönten ihre erfolgreiche Saison am Sonntag mit einem 4:2 (2:1) im Pokalfinale gegen Zweitligisten SKN St. Pölten und bereiteten ihrem zu Bayer Leverkusen wechselnden Coach Roger Schmidt einen gelungenen Abschied.