weather-image
23°

dpa-Nachrichtenüberblick Sport

0.0
0.0

Ronaldo: Beim Finale werde ich zu 100 Prozent fit sein


Madrid (dpa) - Trotz der jüngsten Verletzungsprobleme will Real Madrids Weltfußballer Cristiano Ronaldo beim Champions-League-Finale gegen Stadtrivale Atlético am Samstag in Lissabon dabei sein. »Ich bin noch nicht zu 100 Prozent fit, aber beim Endspiel werde ich es sein«, versicherte der 29-Jährige am Dienstag bei Reals Medientag. Die »Décima«, der zehnte Titel in der Königsklasse, sei »die Trophäe, die alle Madridistas wollen«. Der portugiesische Nationalspieler hatte sich erst am Samstag erneut am linken Oberschenkel verletzt. Dienstag trainierte Ronaldo getrennt vom Team.

Anzeige

Lukas Podolski zum Abenteuer Brasilien: Ziel ist der WM-Titel

Köln (dpa) - Lukas Podolski will mit der deutschen Fußball- Nationalmannschaft bei der WM am Ende ganz oben sein. »Ich fahre nicht nach Brasilien, um Urlaub zu machen oder mir die Copacabana anzusehen. Ich bin stolz, für Deutschland spielen zu dürfen und zum dritten Mal bei einer WM dabei zu sein. Das Ziel ist der Titel. Dafür werde ich alles geben, wie ich es immer getan habe«, sagte Podolski der »Kölnischen Rundschau« am Dienstag während eines Sponsorentermins in Köln.

HSV Plus stellt Kompetenzteam mit Ex-Profis von Heesen und Nogly vor

Hamburg (dpa) - Der Hamburger SV könnte komplett neue Führungsgremien erhalten. Die Initiatoren der Initiative HSV Plus wollen mit ehemaligen Profis sowie Vertretern aus Wirtschaft und Marketing eine Umwälzung der Vereinsstrukturen beim Fußball-Bundesligisten umsetzen. Dafür stellte Ernst-Otto Rieckhoff, Initiator von HSV Plus, am Dienstag sein Kompetenzteam für den Aufsichtsrat vor. Dem sollen die Ex-Profis Thomas von Heesen und Peter Nogly sowie die Unternehmer Dieter Becken, Karl Gernandt, Felix Goedhart und Bernd Bönte angehören. Zuvor benötigt die Initiative bei der Mitgliederversammlung am Sonntag eine Zustimmung von 75 Prozent.

Klinsmann optimistisch: WM-Rückflug erst nach dem Finale gebucht

Frankfurt/Main (dpa) - US-Trainer Jürgen Klinsmann reist mit großem Optimismus zur Fußball-WM. »Wir schlagen Ghana, überstehen die Vorrunde - und dann legen wir richtig los«, sagte der frühere Bundestrainer in einem »11Freunde«-Interview für das an diesem Donnerstag erscheinende WM-Sonderheft. »Meinen Rückflug aus Brasilien habe ich jedenfalls gebucht. Der geht am 15. Juli 2014.« Das ist zwei Tage nach dem Endspiel in Rio de Janeiro. Klinsmann trifft mit seiner Mannschaft in der Vorrunde unter anderem auf Deutschland.

Ex-Profi Rouven Schröder neuer Sportdirektor bei Werder Bremen

Bremen (dpa) - Fußball-Bundesligist Werder Bremen hat in Rouven Schröder einen Nachfolger für Sportdirektor Frank Baumann gefunden. Der bisherige sportliche Leiter des Zweitligisten Greuther Fürth wechselt zu den Hanseaten und erhält dort einen Dreijahresvertrag. Das teilte Werder am Dienstag mit. Bremens Ex-Kapitän Baumann hatte seinen Rückzug für 2015 angekündigt. In der kommenden Saison sollen Schröder und Baumann zusammen Geschäftsführer Thomas Eichin zuarbeiten.

Köstners Zukunft ungewiss - Fortuna-Coach weiter krankgeschrieben

Düsseldorf (dpa) - Die sportliche Zukunft von Cheftrainer Lorenz- Günther Köstner beim Fußball-Zweitligisten Fortuna Düsseldorf ist ungewiss. Der seit einigen Wochen erkrankte Coach ist einer Mitteilung des Clubs zufolge bis zum 1. Juni weiterhin krankgeschrieben. Köstner fällt seit Ende März wegen einer Nackenblockade und einer Viruserkrankung aus. Er hat einen Vertrag bis zum 30. Juni 2015.

Verteidiger Bicakcic von Braunschweig nach Hoffenheim

Zuzenhausen (dpa) - Der bosnische WM-Teilnehmer Ermin Bicakcic wechselt von Bundesliga-Absteiger Eintracht Braunschweig zu 1899 Hoffenheim. Das gab die TSG am Dienstag bekannt. Der 24 Jahre alte Fußball-Profi erhält in Hoffenheim einen Dreijahresvertrag. Der Verteidiger und soll nach dpa-Informationen eine Ablösesumme von rund 500 000 Euro kosten.

DEB-Auswahl verabschiedet sich mit Niederlage von WM

Minsk (dpa) - Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft hat sich mit einer Niederlage von der WM in Minsk verabschiedet. In ihrer letzten Vorrundenpartie verloren die Deutschen am Dienstag trotz toller Moral 4:5 gegen die USA und schlossen das Turnier mit fünf Niederlagen in sieben Partien ab. Trotz der ersten WM-Tore von Alexander Weiß, Leon Draisaitl und Tobias Rieder sowie des Treffers von Kai Hospelt beendet das Team von Bundestrainer Pat Cortina die WM auf dem 13. oder 14. Rang und damit so schlecht wie seit 2009 nicht mehr. In der Weltrangliste wird Deutschland zudem auf Platz 13 zurückfallen.

Kerber mit Auftaktsieg bei WTA-Turnier von Nürnberg

Nürnberg (dpa) - Angelique Kerber ist erfolgreich in das WTA-Turnier von Nürnberg gestartet. Die topgesetzte Tennisspielerin aus Kiel gewann am Dienstag ihr Erstrundenmatch gegen die Neuseeländerin Marina Erakovic mit 6:4, 6:2 und steht damit im Achtelfinale. Dort trifft die Weltranglistenneunte am Mittwoch auf Anna-Lena Friedsam aus Andernach. Kerber ist die fünfte von ursprünglich sieben deutschen Spielerinnen im Hauptfeld, die die Runde der besten 16 erreichte.

Fed-Cup-Spielerin Görges in Straßburg überraschend im Achtelfinale

Straßburg (dpa) - Fed-Cup-Spielerin Julia Görges ist beim WTA-Turnier in Straßburg überraschend in das Achtelfinale eingezogen. Die 25-Jährige aus Bad Oldesloe gewann am Dienstag gegen die an Nummer eins gesetzte Sloane Stephens aus den USA in 68 Minuten mit 6:3, 6:2. Bei der mit 250 000 Dollar dotierten Sandplatz-Veranstaltung trifft die Nummer 108 der Tenniswelt jetzt auf Olga Goworzowa aus Weißrussland oder die Amerikanerin Lauren Davis.

Ecclestone krank: Richter vertagt Bestechungsprozess bis Mittwoch

München (dpa) - Der Schmiergeldprozess gegen Formel-1-Boss Bernie Ecclestone vor dem Landgericht München ist am Dienstag wegen einer starken Erkältung des 83-Jährigen unterbrochen worden. Auf Bitten von Ecclestones Verteidigern vertagte der Vorsitzende Richter Peter Noll die Verhandlung nach zwei Stunden bis zum Mittwoch. Ecclestone muss auch in den nächsten Wochen zweimal wöchentlich zum Prozess nach München kommen. Die Anklage wirft ihm vor, dem bayerischen Banker Gerhard Gribkowsky beim Verkauf der Formel-1-Mehrheit vor acht Jahren 44 Millionen Dollar gezahlt zu haben, um seinen Job an der Spitze der Rennserie zu sichern. Ecclestone wies den Bestechungsvorwurf zurück.

Tim Duncan führt San Antonio zu erstem Sieg in NBA-Halbfinale

San Antonio (dpa) - Die San Antonio Spurs sind in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA mit einem Sieg gegen die Oklahoma City Thunder in ihre Halbfinalserie gestartet. Angeführt vom überragenden Routinier Tim Duncan setzten sich die Spurs am Montag in der heimischen Arena mit 122:105 durch. Der 38 Jahre alte Duncan kam im Finale der Western Conference auf 27 Punkte und war damit bester Werfer seines Teams.

Deutsche Badminton-Frauen verpassen WM-Viertelfinale

Neu Delhi (dpa) - Nach den deutschen Männer sind auch die deutschen Frauen bei den Badminton-Weltmeisterschaften in Neu Delhi ausgeschieden. Sie unterlagen am Dienstag in ihrem zweiten Gruppenspiel in einer Neuauflage des EM-Endspiels gegen Dänemark mit 0:5. Nach der 0:5-Auftaktniederlage gegen Japan haben sie nun keine Chance mehr, das Viertelfinale des Turniers zu erreichen.