weather-image
19°

dpa-Nachrichtenüberblick Sport

0.0
0.0

Rosberg fährt erneut auf Pole Position in Monaco


Monte Carlo (dpa) - Formel-1-Pilot Nico Rosberg hat sich wie im Vorjahr die Pole Position für den Großen Preis von Monaco gesichert. Der Mercedes-Fahrer verwies am Samstag in Monte Carlo seinen Teamkollegen und WM-Spitzenreiter Lewis Hamilton mit 0,059 Sekunden Vorsprung auf Platz zwei. Allerdings droht Rosberg noch eine Strafe, da er nach seiner Fahrt zur Pole in der Mirabeau-Kurve geradeaus gefahren war und damit seinem Teamkollegen Lewis Hamilton die letzte Chance zu einem Konter genommen hatte. Titelverteidiger Sebastian Vettel musste sich als Vierter erneut seinem Red-Bull-Stallrivalen Daniel Ricciardo geschlagen geben, der als Dritter zurück an die Box kam.

Anzeige

Kohlschreiber gewinnt in Düsseldorf ersten Titel seit zwei Jahren

Düsseldorf (dpa) - Tennis-Profi Philipp Kohlschreiber hat das ATP-Turnier in Düsseldorf gewonnen. Der 30 Jahre alte Augsburger setzte sich am Samstag im Finale im Rochusclub klar mit 6:2, 7:6 (7:4) gegen den Kroaten Ivo Karlovic durch und feierte seinen ersten Titel auf der Tour seit mehr als zwei Jahren. 2012 gewann der in Düsseldorf an Nummer eins gesetzte Kohlschreiber das Sandplatzturnier in München. Für seinen Erfolg einen Tag vor dem Beginn der French Open in Paris kassierte Kohlschreiber 77 315 Euro Preisgeld und holte 250 Weltranglistenpunkte.

Erkrankter Özil pausiert - 19 Spieler im geheimen Teamtraining

St. Leonhard (dpa) - Mesut Özil muss in der Vorbereitung der deutschen Fußball-Nationalmannschaft auf die Weltmeisterschaft in Brasilien kürzertreten. Der Spielmacher vom FC Arsenal konnte am Samstag in Südtirol wegen einer Erkältung nicht trainieren. Neben Torwart Manuel Neuer, der weiter an der Schulter behandelt wird, blieben auch Kapitän Philipp Lahm und Marcel Schmelzer im Hotel, wo sie nach DFB-Angaben individuell an ihrer Fitness arbeiteten. Im geheimen Mannschafttraining waren 19 Akteure, Per Mertesacker und Bastian Schweinsteiger übten individuell. Am Nachmittag gab Bundestrainer Joachim Löw seinen Spielern frei.

Schupp Sportdirektor in Kaiserslautern - Kuntz verlängert bis 2017

Kaiserslautern (dpa) - Markus Schupp ist wie erwartet neuer Sportdirektor beim Fußball-Zweitligisten 1. FC Kaiserslautern. Der frühere FCK-Profi unterzeichnete einen Vertrag bis 2016, der sowohl für die Erste als auch für die Zweite Liga gültig ist. Das gab der Verein am Samstag bekannt. Der 48 Jahre alte Schupp bestritt zwischen 1984 und 1991 insgesamt 177 Bundesliga-Spiele für den FCK. Zusammen mit dem heutigen Vorstandsvorsitzenden Stefan Kuntz gehörte er 1991 auch zur Meistermannschaft der Pfälzer. Kuntz und Kaiserslautern verlängerten den Vertrag vorzeitig bis Dezember 2017. Der 51-Jährige ist seit April 2008 Vorstandsvorsitzender des Vereins.

Brasiliens Verteidiger Luiz wechselt von Chelsea zu Paris St. Germain

Berlin (dpa) - Der brasilianische Nationalspieler David Luiz wechselt vom FC Chelsea zu Paris St. Germain. Das gaben der englische Premier-League-Club und Frankreichs Fußball-Meister am späten Freitagabend via Twitter bekannt. Perfekt gemacht werden soll der Deal mit Beginn des franzöischen Transferfensters am 10. Juni. Englische Medien spekulieren über eine Ablösesumme zwischen 67 und 84 Millionen Euro. Damit wäre Innenverteidiger Luiz der teuerste Abwehrspieler der Welt.

HSV Hamburg reicht fristgerecht neue Unterlagen für Lizenz ein

Dortmund (dpa) - Der HSV Hamburg hat neue Unterlagen für die Lizenzerteilung in der Handball-Bundesliga eingereicht. Nach der Beschwerde gegen die Nichterteilung der Spielgenehmigung sind die Papiere fristgerecht bis zum Freitagabend eingegangen, teilte der Ligaverband HBL am Samstag mit. Dem Champions-League-Sieger war wegen mangelnder wirtschaftlicher Leistungsfähigkeit die Lizenz am 15. Mai im ersten Anlauf verweigert worden. Der Gutachterausschuss prüft nun die Unterlagen und wird das Ergebnis an die Lizenzierungskommission weiterleiten.

Deutsche Turner verpassen Team-Medaille knapp: Vierter bei EM

Sofia (dpa) - Fabian Hambüchen hat die deutschen Turner am Samstag bei den Europameisterschaften in Sofia auf Platz vier der Team-Konkurrenz geführt. Gegenüber dem völlig verkorksten Vorkampf, in dem sich die Deutschen nur dank Hambüchens starker Leistung auf Platz sieben ins Finale gezittert hatten, steigerte sich das Team und verbuchte mit 260,711 Punkten über sechseinhalb Zähler mehr als vor zwei Tagen. Den Titel holte sich zum fünften Mal in der EM-Historie das Team Russlands (267,959 Punkte) vor Titelverteidiger Großbritannien (265,953) und der Ukraine (262,087).

Deutsche Kanuten weiter gut in Form - Hoff und Brendel makellos

Szeged (dpa) - Angeführt von den Spitzenathleten Max Hoff und Sebastian Brendel haben die deutschen Kanuten auch beim dritten Weltcup im ungarischen Szeged zum Auftakt eine starke Leistung gezeigt. Weltmeister Hoff feierte im Einer-Kajak über 1000 Meter wie schon bei den ersten beiden Weltcups einen klaren Erfolg - der Essener setzte sich deutlich durch. An Olympiasieger Brendel aus Potsdam war im Einer-Canadier über dieselbe Distanz ebenfalls kein Vorbeikommen.