weather-image
19°

dpa-Nachrichtenüberblick Sport

Profi-Abteilung des HSV wird Aktiengesellschaft


Hamburg (dpa) - Die Profi-Fußballer des Hamburger SV werden aus dem Gesamtverein in eine Aktiengesellschaft ausgegliedert. Das haben die Mitglieder des Vereins bei ihrer Versammlung am Sonntag im HSV-Stadion beschlossen. 86,9 Prozent der anwesenden 9702 Mitglieder stimmten für die Ausgliederung, 13,1 Prozent waren dagegen. 75 Prozent waren für eine Annahme notwendig. Es gab 44 Enthaltungen. Damit ist der Weg frei für den Einstieg von Investoren. Der Milliardär und HSV-Fan Klaus-Michael Kühne steht als erster Käufer von Anteilen bereit. Er will rund 20 Millionen Euro geben.

Anzeige

Russland zum 27. Mal Eishockey-Weltmeister

Minsk (dpa) - Rekord-Champion Russland hat sich mit seinem 27. Titel bei eine Eishockey-WM für die Olympia-Schmach von Sotschi rehabilitiert. Am Sonntag gewann die «Sbornaja» das WM-Finale in Minsk mit 5:2 gegen Finnland, gegen das Russland bei den Olympischen Spielen im Februar im eigenen Land noch im Viertelfinale ausgeschieden war.

Beck verpasst zweite French-Open-Runde - Kerber nun gegen Lepchenko

Paris (dpa) - Nach dem Auftaktsieg von Angelique Kerber hat es Annika Beck nicht geschafft, ebenfalls die zweite Runde bei den French Open der Tennisprofis zu erreichen. Die Bonnerin verlor am Sonntag in Paris 7:6, 3:6, 2:6 gegen die Bulgarin Zwetana Pironkowa und schied als erste deutsche Teilnehmerin aus. Kerber gewann zuvor 6:3, 6:1 gegen die Polin Katarzyna Piter. Nächste Gegnerin der Weltranglisten-Neunten ist Varvara Lepchenko aus den USA. Insgesamt sind in Paris jeweils acht deutsche Damen und Herren dabei.

Bayern und ALBA starten mit Heimsiegen in Playoff-Halbfinales

München (dpa) - Titelfavorit FC Bayern München ist mit einem 85:67-Heimsieg gegen die EWE Baskets Oldenburg ins Playoff-Halbfinale der Basketball-Bundesliga gestartet. Das Team von Trainer Svetislav Pesic lieferte am Sonntag vor 6000 Zuschauern eine souveräne Leistung ab und ging in der Best-of-Five-Serie verdient mit 1:0 in Führung. ALBA Berlin setzte sich im ersten Halbfinal-Spiel gegen die Artland Dragons erst nach Verlängerung mit 81:79 durch.

Golfprofi Siem auf Platz sieben in Wentworth

Virginia Water (dpa) - Der Ratinger Golfprofi Marcel Siem hat die PGA Championship im Wentworth Club auf dem siebten Platz abgeschlossen. Der 33-Jährige erreichte nach einer 68er Runde am Sonntag in Virginia Water nahe London sein bestes Saisonergebnis. Martin Kaymer wurde Zwölfter. Sieger wurde der Nordire Rory McIlroy.

Fabian Hambüchen stürzt vom Reck - Sieg an Zonderland

Sofia (dpa) - Fabian Hambüchen hat durch einen Sturz am Reck alle Medaillenchancen bei den Turn-Europameisterschaften in Sofia eingebüßt. Als erster Turner der Konkurrenz musste er gleich beim zweiten Flugelement unfreiwillig vom Gerät. Er stürzte unglücklich mit dem Rücken auf die Matte und brach mit schmerzverzerrtem Gesicht den Wettkampf ab. Damit kehrt die deutsche Riege ohne Medaille aus der bulgarischen Hauptstadt zurück. Der Sieg ging an den Olympiasieger und Top-Favoriten Epke Zonderland aus den Niederlanden vor den Briten Sam Oldham und Kristian Thomas.

Italiener Aru hat die 15. Etappe beim Giro gewonnen

Montecampione (dpa) - Radprofi Fabio Aru hat die zweite Alpenetappe des 97. Giro d'Italia im Alleingang gewonnen. Der Italiener siegte am Sonntag nach 225 Kilometern auf dem Montecampione mit 21 Sekunden Vorsprung auf die ersten Verfolger. Der Kolumbianer Rigoberto Uran verteidigte sein Rosa Trikot als Spitzenreiter im Gesamtklassement vor dem Australier Cadel Evans, der auf der 15. Etappe Zeit verlor.

Indy500: Hunter-Reay gewinnt als erster US-Fahrer seit acht Jahren

ndianapolis (dpa) - Ryan Hunter-Reay hat als erster US-Amerikaner seit 2006 das legendäre Indy500 gewonnen. Mit einer Wagenlänge Vorsprung setzte sich der 33-Jährige vom Andretti-Team gegen den dreimaligen Gewinner Helio Castroneves durch. Als letzter Amerikaner hatte vor acht Jahren Sam Hornish Jr. den Klassiker für sich entschieden. Die 98. Auflage des Rennens war eine der spannendsten in der 103-jährigen Geschichte. Nur 0,060 Sekunden lag Hunter-Reay vor seinem Kontrahenten aus Brasilien - lediglich bei dem Erfolg von Al Unser jr. 1992 war der Vorsprung noch geringer. Damals verwies er Scott Goodyear um 0,043 Sekunden auf Platz zwei.