weather-image
13°

dpa-Nachrichtenüberblick Sport

0.0
0.0

Lahm trainiert mit Ball - Aufbau-Programm für Neuer und Schmelzer


St. Leonhard (dpa) - Kapitän Philipp Lahm tastet sich an das Teamtraining heran. Der Münchner Fußball-Profi kann nach einer Kapselverletzung im linken Fuß im Trainingscamp des deutschen Nationalteams in Südtirol teilweise wieder mit der Mannschaft üben und war auch wieder am Ball. Sein Bayern-Kollege Bastian Schweinsteiger (Patellasehnen-Probleme) ist ebenfalls ins Mannschaftstraining zurückgekehrt. Manuel Neuer (Schulterverletzung) und Marcel Schmelzer (Knieprellung) absolvieren weiter ein Aufbauprogramm. Laut Angaben des Verbandes soll das bald auch wieder ein Lauftraining einschließen.

Anzeige

Verletzter Streckenposten beim DFB-Unfall kann Klinik verlassen

St. Leonhard (dpa) - Zwei Tage nach dem Unfall bei einem Sponsorentermin im WM-Trainingslager der deutschen Fußball-Nationalmannschaft kann der verletzte Streckenposten das Krankenhaus in Meran verlassen. Das berichtet die in Südtirol erscheinende «Dolomitenzeitung» in ihrer Donnerstagausgabe. Der Mann war am Dienstag bei einer Werbemaßnahme des Nationalteams mit DFB-Generalsponsor Mercedes-Benz vom Auto des DTM-Piloten Pascal Wehrlein erfasst worden. Über den Gesundheitszustand des bei dem Unfall im italienischen Passeiertal schwer verletzten Urlaubers aus Thüringen gab es zunächst keine neuen Informationen.

FIFA-Generalsekretär: Stadion in Natal ein Wettlauf gegen die Zeit

Natal (dpa) - FIFA-Generalsekretär Jérôme Valcke hat die Fertigstellung des WM-Stadions in Natal als «Wettlauf gegen die Zeit» bezeichnet. Im sozialen Netzwerk Twitter veröffentlichte er zwei Fotos der Arena das Dunas, die unter anderem zeigen, dass zahlreiche Sitze noch nicht befestigt sind. «Noch viel zu tun für WM-Fans & Medien», schrieb Valcke. «Wir brauchen den vollen Einsatz aller Parteien in Natal, um sicherzustellen, dass alles fertig und getestet sein wird vor Mexiko gegen Kamerun am 13. Juni.»

Barthel in dritter French-Open-Runde gegen Französin Parmentier

Paris (dpa) - Mona Barthel trifft in der dritten Runde bei den French Open der Tennisprofis an diesem Freitag auf Pauline Parmentier. Die Französin gewann am Donnerstag 1:6, 6:3, 6:3 gegen Jaroslawa Schwedowa aus Kasachstan. Die Partie war am Mittwochabend wegen Regens und Dunkelheit im dritten Satz vertagt worden. Barthel hatte am Mittwoch nach dem frühen Sturz von Sabine Lisicki bei einer 6:1, 3:0-Führung von der Aufgabe der Berlinerin profitiert.

19-jähriger Ire Duffy gewinnt erste Derby-Qualifikation

Hamburg (dpa) - Der Ire Michael Duffy hat die erste Qualifikation zum deutschen Spring-Derby in Hamburg gewonnen. Der erst 19-Jährige ließ am Donnerstag mit Westland Ruby der Konkurrenz keine Chance. In 75,96 Sekunden zeigte das Duo den schnellsten fehlerfreien Ritt und war knapp drei Sekunden schneller als der britische Altmeister John Whitaker auf Uni Stop (0/78,77 Sekunden). Dritter wurde Philipp Makowei aus Gadebusch auf Chantal (0/79,01). Das 85. Spring-Derby findet am Sonntag statt.

Schweizer Radprofi Frank gewinnt Königsetappe der Bayern-Rundfahrt

Reit im Winkl (dpa) - Mathias Frank aus der Schweiz hat die zweite Etappe der Bayern-Rundfahrt gewonnen und damit auch die Führung der Gesamtwertung erobert. Der Radprofi vom Team IAM Cycling setzte sich am Donnerstag nach 164,7 Kilometern von Freilassing nach Reit im Winkl vor dem Franzosen Thibaut Pinot (FDJ) durch. Mit dem Erfolg bei der finalen Kletterei hinauf auf die Winklmoos-Alm entriss Frank dem Teamkollegen und Auftaktgewinner Heinrich Haussler das Gelbe Trikot des Gesamtführenden.

US-Team verschiebt Formel-1-Einstieg auf 2016

Stuttgart (dpa) - In der Formel 1 wird es voraussichtlich erst 2016 einen amerikanischen Rennstall geben. Eigentlich wollte ein Team des US-Amerikaners Gene Haas schon kommende Saison an den Start. Wegen des knappen Zeitplans, unter anderem für das Design und die Rekrutierung der Mannschaft, habe sich der Vorstand des Rennstalls aber nun für den späteren Einstieg entschieden, berichtete das Fachmagazin «Auto, Motor und Sport».

Tiger Woods sagt Teilnahme bei den US Open ab

Berlin (dpa) - Tiger Woods wird nicht bei den US Open starten. Der verletzte Golf-Superstar sagte seine Teilnahme am zweiten Major-Turnier in diesem Jahr ab. «Leider werde ich nicht dort sein, weil ich körperlich noch nicht in der Lage bin, wettbewerbsfähiges Golf zu spielen», erklärte Woods am Donnerstag auf seiner Homepage mit Blick auf die US Open vom 12. bis 15. Juni in Pinehurst (US-Bundesstaat North Carolina). Der 14-malige Majorsieger hatte sich Anfang April einer Rückenoperation unterziehen müssen.

Trotz Unfalls bei DFB-Termin: Wehrlein will in Ungarn starten

St. Leonhard (dpa) - Trotz des Wirbels um den Unfall bei einem Sponsorentermin mit der deutschen Fußball-Nationalmannschaft wird DTM-Pilot Pascal Wehrlein am Wochenende in Ungarn starten. Dies sagte ein Sprecher seines Rennstalls Mercedes der Nachrichtenagentur dpa. Am Sonntag steigt das dritte Rennen der DTM-Saison. Wehrlein hatte mit seinem Wagen am Dienstag bei einem DFB-Termin in Südtirol zwei Menschen erfasst, die ins Krankenhaus gebracht werden mussten.

Meister Miami verpasst vorzeitigen NBA-Finaleinzug

Indianapolis (dpa) - Meister Miami Heat hat den vorzeitigen Einzug in die Finalspiele der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA verpasst. Das Team aus Florida musste sich am Mittwoch (Ortszeit) den Indiana Pacers auswärts mit 90:93 geschlagen geben. In der Serie Best-of-Seven verkürzte Indiana damit auf 2:3 nach Siegen. Im zweiten Halbfinale steht es zwischen Oklahoma City Thunder den San Antonio Spurs vor der Partie in der Nacht auf diesen Freitag 2:2.