weather-image

dpa-Nachrichtenüberblick Sport

0.0
0.0

Einsatz von Khedira und Boateng gegen USA gefährdet


Santo André (dpa) - Der Einsatz von Sami Khedira und Jérôme Boateng im entscheidenden WM-Gruppenspiel der deutschen Nationalmannschaft gegen die USA ist gefährdet. Mittelfeldspieler Khedira hat sich beim 2:2 gegen Ghana eine Innenbandzerrung im linken Knie zugezogen. Abwehrspezialist Boateng, der in Fortaleza nach einem Schlag gegen die Hüfte schon zur Halbzeit ausgewechselt wurde, leidet an einer neurogenen Muskelverhärtung, teilte der DFB am Sonntag mit. Beide wurden im Teamquartier von der medizinischen Abteilung behandelt und müssen mit dem Training aussetzen. Thomas Müller, bei dem ein Cut an der Augenbraue mit fünf Stichen genäht wurde, trainierte dagegen.

Anzeige

Scharfe Sicherheitskontrollen vor WM-Spiel im Maracanã

Rio de Janeiro (dpa) - Vor der Partie zwischen Belgien und Russland am Sonntag (18.00 Uhr MESZ) im Maracanã-Stadion haben die WM-Organisatoren die Sicherheitsvorkehrungen in Rio de Janeiro spürbar verschärft. Hunderte Militärpolizisten riegelten die Zufahrtsstraßen zum brasilianischen Fußball-Tempel ab. Fans mussten bereits einige Stunden vor Anpfiff des Spiels der Gruppe H mehrere in Reihen stehende Sicherheitskräfte passieren. Einige Straßen waren mit gepanzerten Fahrzeugen komplett abgeriegelt. Tickets wurden von den mit Schlagstöcken und massiven Schutzwesten ausgestatteten Militärpolizisten mehrmals kontrolliert. Die Aufstockung war eine Reaktion auf den Sturm chilenischer Anhänger ins Pressezentrum des Maracanã am vergangenen Mittwoch vor dem Spiel gegen Spanien.

FIFA: Zusätzliche Dopingtests aller WM-Spieler abgeschlossen

Rio de Janeiro (dpa) - Der Fußball-Weltverband hat kurz vor Turnier-Halbzeit alle 736 WM-Spieler einem Dopingtest unterzogen. Wie die FIFA am Sonntag mitteilte, sei das zusätzliche Kontrollprogramm damit abgeschlossen. Erstmals sollten alle Spieler vor dem Turnier getestet werden. Dies sei aber aus logistischen Gründen nur zu 91,5 Prozent gelungen. Bei einigen Spielern sei die unangemeldete Dopingprobe daher im Turnierverlauf nachgeholt worden. Bislang seien alle Proben negativ. Bei allen 64 WM-Spielen werden je zwei Akteure jeder Mannschaft für Dopingkontrollen ausgewählt.

Gesichtsverletzung: Schweizer von Bergen reist nach WM-Aus zurück

Porto Seguro (dpa) - Der Schweizer Fußball-Nationalspieler Steve von Bergen reist nach dem WM-Aus zur Behandlung seiner schweren Gesichtsverletzung heim. Der Innenverteidiger fliegt nach Angaben des Schweizer Verbandes gemeinsam mit Teamarztes Roland Grossen von São Paulo nach Zürich, wo er an diesem Montag erwartet wird. In einem Krankenhaus in Bern soll der 31-Jährige dann behandelt werden. Der Verteidiger hatte sich bei der 2:5-Niederlage gegen Frankreich am Freitag bei einem Zusammenstoß mit Olivier Giroud eine Fraktur des linken Augenhöhlenbodens zugezogen.

Argentiniens erster Skandal: Maradona zeigt Verbandschef Stinkefinger

Belo Horizonte (dpa) - Diego Maradona hat für den ersten Skandal bei der Fußball-WM rund um das argentinische Team gesorgt. Nachdem Verbandschef Julio Grondona ihn mit einer polemischen Äußerung nach dem vorzeitigen Verlassen des Stadions in Belo Horizonte beim 1:0-Sieg über Iran angegriffen hatte, konterte Maradona auf seine Weise: Er zeigte in seiner TV-Sendung »De Zurda« Grondona den Stinkefinger. Der AFA-Präsident sei ein »armer Dummkopf«. Grondona hatte dem nach entscheidenden Tor in der Nachspielzeit am Samstag durch Lionel Messi argentinischen Medien zufolge gesagt, dass Argentinien getroffen habe, als der Unglücksbringer weg gewesen sei. Maradona hatte das Stadion vorzeitig verlassen.

Nico Rosberg gewinnt Großen Preis von Österreich

Spielberg (dpa) - Mercedes-Pilot Nico Rosberg hat mit seinem Sieg beim Formel-1-Rennen in Österreich die Führung in der Gesamtwertung ausgebaut. Rosberg gewann am Sonntag in Spielberg vor seinem britischen Teamkollegen Lewis Hamilton und dem Finnen Valtteri Bottas im Williams. WM-Spitzenreiter Rosberg kommt damit nach dem achten Saisonrennen auf 165 Punkte. Hamilton liegt 29 Zähler zurück. Für Titelverteidiger Sebastian Vettel war das Heimrennen seines Arbeitgebers Red Bull wegen technischer Probleme vorzeitig beendet.

Sieben deutsche Tennisprofis am Montag im Wimbledon-Einsatz

London (dpa) - Sieben deutsche Tennisprofis schlagen gleich am ersten Tag des Rasen-Turniers in Wimbledon auf. Julia Görges aus Bad Oldesloe steht in der zweiten Partie nach 11.30 Uhr Ortszeit der an Position 23 gesetzten Tschechin Lucie Safarova gegenüber. Der Mettlacher Benjamin Becker, am Samstag noch unterlegener Finalist in s'Hertogenbosch, soll am Abend seine Auftaktpartie gegen den US-Amerikaner Donald Young bestreiten.

Bartoli bedauert Rücktritt vom Tennis nicht

London (dpa) - Wimbledonsiegerin Marion Bartoli hat keine Pläne für eine Rückkehr auf die Tennis-Tour. Sie bedauere ihre Entscheidung überhaupt nicht, meinte die Französin am Sonntag in London. Sie verwies auf ihre Schulter, die ihr noch immer Probleme bereite. Nicht einmal eineinhalb Monate nach ihrem größten Erfolg hatte die Französin im vergangenen August ihre Karriere für beendet erklärt.

Ruderer Hacker Weltcup-Vierter in Frankreich

Aiguebelette (dpa) - Marcel Hacker hat beim Ruder-Weltcup in Frankreich eine Medaille verpasst. Drei Wochen nach seinem zweiten Platz bei der EM von Belgrad musste sich der 37 Jahre alte deutsche Einer-Meister aus Magdeburg am Sonntag im Finale der Regatta auf dem Lac d'Aiguebelette mit Rang vier begnügen. Dennoch fiel die deutsche Bilanz in den olympischen Klassen mit einem Sieg, drei zweiten Plätzen und einem dritten Rang passabel aus.

Schwimmstar Phelps verliert 200-Meter-Freistil-Rennen

Santa Clara (dpa) - Schwimmstar Michael Phelps hat beim US-Grand-Prix in Santa Clara erneut eine Niederlage hinnehmen müssen. Über 200 Meter Freistil unterlag der 18-fache Olympiasieger in 1:48,20 Minuten seinem Trainingspartner Yannick Agnel aus Frankreich. Der Olympiasieger und Weltmeister war mit 1:46,99 Minuten klar schneller.

Basketballmeister München treibt Kaderplanungen voran

München (dpa) - Beim neuen deutschen Basketball-Titelträger Bayern München sind nach den Meisterfeierlichkeiten die Planungen für die neue Saison angelaufen. Der Vertrag von Kapitän Steffen Hamann wird laut der »Süddeutschen Zeitung« nicht verlängert, die Kontrakte von Chevon Troutman, Boris Savovic und Deon Thompson laufen aus. Sportdirektor Marko Pesic bestätigte Kontakte zu Anton Gavel. Eine feste Vereinbarung mit dem 29-Jährigen vom Ligarivalen Brose Baskets Bamberg dementierte er aber.

Petar Kovacevic neuer Wasserballcoach von Spandau 04

Berlin (dpa) - Petar Kovacevic ist neuer Trainer des deutschen Wasserball-Rekordmeisters Spandau 04. Das bestätigte am Sonntag Manager Peter Röhle, der die Berliner in der Vorsaison nach der vorzeitigen Trennung vom Ungarn Andras Gyöngyösi zum Double aus Pokalgewinn und Meisterschaft geführt hatte.

Paul Schockemöhle fordert neue Hindernis-Technik

Berlin (dpa) - Nach dem Tod des deutschen Vielseitigkeitsreiters Benjamin Winter beim Turnier in Luhmühlen vor einer Woche hat der frühere Weltklasse-Springreiter Paul Schockemöhle ein Umdenken im Reitsport gefordert. Sechs bis sieben Tote im Jahr weltweit seien nicht mehr hinzunehmen, sagte der 69-Jährige dem Nachrichtenmagazin »Focus«. Schockemöhle fordert, dass die Hindernisse aus Holz auf flexiblen Metallauflagen liegen sollten und sofort fallen, wenn ein Pferd mit ihnen kollidiert. Derzeit stehen die Hindernisse starr und fest.

Ricarda Funk siegt beim Kanuslalom-Weltcup in Prag

Prag (dpa) - Junioren-Europameisterin Ricarda Funk hat am Sonntag beim Kanuslalom-Weltcup in Prag die olympische Disziplin Einer-Kajak gewonnen. Die Augsburgerin absolvierte den Kurs ohne Fehler und war 0,42 Sekunden schneller als die zweitplatzierte Tschechin Katerina Kudejova.

Hoffenheimer A-Jugend gewinnt Fußball-Titel

Hannover (dpa) - Die A-Jugend von 1899 Hoffenheim ist neuer deutscher Fußball-Meister. Am Sonntag gewannen die Kraichgauer das Finale bei Hannover 96 mit 5:0 (1:0).