weather-image
27°

dpa-Nachrichtenüberblick Sport

0.0
0.0

Deutsche Fußballer erreichen WM-Finale nach Tor-Gala gegen Brasilien


Belo Horizonte (dpa) - Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft hat bei der Weltmeisterschaft mit einer sensationellen Tor-Gala souverän das Endspiel erreicht. In Belo Horizonte gewann die Auswahl von Bundestrainer Joachim Löw am Dienstag ihr Halbfinale gegen Gastgeber Brasilien unerwartet klar 7:1 (5:0). Vor 58 141 Zuschauern im Estadio Mineirao trafen Toni Kroos, André Schürrle (je 2), Thomas Müller, Sami Khedira und Miroslav Klose. Deutschland trifft im Finale am Sonntag auf den Sieger des Duells Argentinien gegen die Niederlande.

Anzeige

16. WM-Tor: Klose übertrifft Ronaldo als Rekordschütze

Belo Horizonte (dpa) - Miroslav Klose ist mit seinem 16. WM-Tor zum alleinigen Rekordschützen bei Fußball-Weltmeisterschaften aufgestiegen. Der 36 Jahre alte Nationalspieler ließ am Dienstag in Belo Horizonte durch seinen Treffer zum zwischenzeitlichen 2:0 beim 7:1 (5:0) im Halbfinale gegen Brasilien den einstigen Stürmerstar Ronaldo hinter sich. Der brasilianische Weltmeister von 2002 hatte in seiner Karriere 15 WM-Treffer erzielt. Das Tor im Estádio Mineirao war der 71. Länderspiel-Treffer für Klose. Er hält vor Gerd Müller, der 68 Mal erfolgreich war, die deutsche Bestmarke.

Vlaar glaubt an Einsatz gegen Argentinien - van Persie fraglich

São Paulo (dpa) - Der niederländische Fußball-Nationalspieler Ron Vlaar geht trotz einer Knieblessur weiter von seinem Einsatz im WM-Halbfinale gegen Argentinien am Mittwoch in São Paulo aus. «Wenn keine Flüssigkeit im Gelenk ist, dann sollte es machbar sein», sagte der Innenverteidiger am Dienstag. Dagegen ist das Mitwirken des an Magenproblemen leidenden Stürmers Robin van Persie noch nicht sicher.

Deutsche Handballer nehmen doch an WM in Katar 2015 teil

Leipzig (dpa) - Die deutschen Handballer nehmen trotz verpasster Qualifikation an der WM 2015 in Katar teil. Das teilte der Weltverband IHF am Dienstag mit. Der Deutsche Handballbund (DHB) profitiert davon, dass derzeit Ozeanien keinen von der IHF anerkannten Kontinentalverband hat. Den für Ozeanien reservierten Platz nimmt nun die DHB-Auswahl als bestes Team der WM 2013 in Spanien ein, das sich nicht regulär für Katar qualifiziert hat. Unter dem bisherigen Bundestrainer Martin Heuberger war das Team Fünfter geworden, hatte aber durch zwei Niederlagen gegen Polen die Ausscheidung für die WM im kommenden Januar zunächst verpasst.

Marcel Kittel gewinnt vierte Etappe der Tour de France

Lille (dpa) - Radprofi Marcel Kittel hat bei der Tour de France seinen dritten Etappensieg gefeiert. Der Erfurter setzte sich am Dienstag in Lille nach einem Massensprint auf den letzten Metern durch. Zweiter auf der 4. Etappe wurde der Norweger Alexander Kristoff vor Arnaud Démare aus Frankreich. Der Italiener Vincenzo Nibali verteidigte erneut sein Gelbes Trikot. Kittel hatte bereits die erste Etappe und die dritte Etappe der Frankreich-Rundfahrt gewonnen.

Vorjahressieger Froome bei Tour nach Sturz ausgestiegen

Arenberg (dpa) - Vorjahressieger Chris Froome ist bei der 101. Tour de France nach einem Sturz ausgestiegen. Der Brite war am Mittwoch auf der schweren fünften Etappe von Ypern nach Arenberg zweimal zu Fall gekommen. 66,8 Kilometer vor dem Ziel beendete er seine Fahrt und stieg ins Sky-Teamauto. Der zweite Sturz hatte sich zu Beginn der ersten Kopfsteinpflaster-Passage ereignet. Froome war auch schon am Dienstag auf der Etappe nach Lille gestürzt und hatte Verletzungen an Oberschenkel und am Handgelenk erlitten. Der Sky-Kapitän galt als der große Favorit auf den erneuten Gesamtsieg.

Bayern-Sportvorstand Sammer: Mandzukic wechselt zu Atlético

München (dpa) - Mario Mandzukic verlässt den FC Bayern München und wechselt wie erwartet zu Atlético Madrid. Das bestätigte Matthias Sammer, Sportvorstand des deutschen Fußball-Rekordmeisters. «Es gibt eine mündliche Vereinbarung sowohl zwischen Atlético und dem FC Bayern als auch zwischen Atlético und Mario Mandzukic. Es ist noch nichts unterschrieben. Aber ich denke, dass man sich auf das Wort gegenseitig verlassen kann», sagte er am Mittwoch am Rande des offiziellen Trainingsauftakts beim Münchner Verein. Eigentlich hatte der ausgemusterte Kroate beim FCB noch einen Vertrag bis 2016. Nach Medienangaben soll die Ablöse bei rund 22 Millionen Euro liegen.

Beiersdorfer legt als neuer HSV-Chef los

Hamburg (dpa) - Dietmar Beiersdorfer hat seine Arbeit als neuer Vorstandschef des Fußball-Bundesligisten Hamburger SV aufgenommen. «Der HSV war immer mein Baby, und das wird es immer sein», sagte der ehemalige Spieler und Manager des Hamburger Vereins bei seiner offiziellen Vorstellung am Mittwoch. «Es ist ein sehr emotionaler Moment für mich. Ich habe immer gespürt, dass ich eines Tages zum HSV zurückkehren werde.» Die neue HSV Fußball AG wurde am Montag ins Handelsregister eingetragen. Mit Beiersdorfer und den HSV-Aktien soll der Europapokalsieger von 1983 in die vornehmen Regionen der deutsche Eliteliga zurückkehren.

Beiersdorfer zur Personalie Kreuzer: Noch keine Entscheidung

Hamburg (dpa) - Die Zukunft von Sportdirektor Oliver Kreuzer beim Fußball-Bundesligisten Hamburger SV ist weiter unklar. «Wir werden uns noch mal in Ruhe zusammensetzen, es gibt noch keine Entscheidung», sagte der neue HSV-Chef Dietmar Beiersdorfer bei seiner Vorstellung am Mittwoch in Hamburg. Kreuzer steht bei den Hanseaten nach der verkorksten letzten Saison in der Kritik. Die Hamburger hatten den Abstieg aus der Bundesliga erst in der Relegation verhindert.

Bayer Leverkusen verleiht Stafylidis an den FC Fulham

Leverkusen (dpa) - Fußball-Bundesligist Bayer Leverkusen hat Verteidiger Konstantinos Stafylidis für die kommende Saison nach England an den Premier-League-Absteiger FC Fulham ausgeliehen. Der englische Zweitligist mit Teammanager Felix Magath sicherte sich zudem eine Kaufoption auf den 20 Jahre alten Griechen. Das teilte Bayer Leverkusen am Mittwoch mit. Stafylidis war 2013 vom griechischen Erstligisten PAOK Saloniki nach Leverkusen gewechselt, konnte in der vergangenen Saison aber nur einen Kurzeinsatz in der Bundesliga absolvieren.

Kölner Nagasawa fällt mit Innenbandriss aus

Bad Tatzmannsdorf (dpa) - Fußball-Bundesligist 1. FC Köln muss längerfristig auf Kazuki Nagasawa verzichten. Der japanische Mittelfeldspieler hat sich im Testspiel gegen eine Burgenlandauswahl (4:0) am Dienstagabend einen Innenbandriss im linken Knie zugezogen. Dies teilte der Club am Mittwoch nach der Kernspinuntersuchung mit. Nagasawa wird das Trainingslager nicht verlassen und vom medizinischen Team des FC behandelt. Eine Operation sei nicht notwendig, hieß es in der Mitteilung.

Heiner Brand fordert Deutschen als Handball-Bundestrainer

Schwerin (dpa) - Weltmeister-Trainer Heiner Brand sieht im eigenen Land kompetente Nachfolger für den Ende Juni aus dem Amt geschiedenen Handball-Bundestrainer Martin Heuberger. «Ich halte es für unbedingt notwenig, einen deutschen Trainer zu nehmen», sagte der 61-Jährige der «Sport Bild» (Mittwoch). «In Spanien oder Frankreich würden Gedanken über einen ausländischen Trainer nie aufkommen.» Brand war zwischen 1997 und 2011 Bundestrainer und führte die DHB-Auswahl 2007 zum WM-Titel.

Formel-1-Eigentümer CVC stärkt Ecclestone vor Gericht

München (dpa) - Formel-1-Eigentümer CVC ist Bernie Ecclestone im Bestechungsprozess vor dem Landgericht München zur Seite gesprungen. CVC-Mitbegründer Donald MacKenzie erklärte am Mittwoch als Zeuge, Ecclestone habe beim Besitzerwechsel der Rennserie vor acht Jahren niemals gefordert, seinen Chefposten bei der Formel 1 behalten zu dürfen. Ecclestone habe nur in seiner typischen Art gesagt. «Wenn Sie mich wollen, dann könnte ich zur Verfügung stehen.» Die Staatsanwaltschaft wirft dem 83-jährigen Ecclestone vor, dem ehemaligen BayernLB-Vorstand Gerhard Gribkowsky 44 Millionen Dollar Bestechungsgeld gezahlt zu haben, damit er CVC als Käufer für die Formel-1-Mehrheit wählt.