weather-image
23°

dpa-Nachrichtenüberblick Sport

HSV nach 1:2 gegen Frankfurt weiter Letzter - Negativ-Torrekord

Hamburg (dpa) - Der Hamburger SV hat seine Torflaute beendet, muss aber weiter auf den ersten Saisonsieg in der Fußball-Bundesliga warten. Die Hanseaten verloren am Sonntag zum Abschluss des sechsten Spieltages mit 1:2 gegen Eintracht Frankfurt und bleiben Tabellenletzter. HSV-Neuzugang Nicolai Müller glich in der 58. Minute die Führung der Gäste durch Haris Seferovic aus. Doch Lucas Piazon machte für die Eintracht den Sieg perfekt, mit dem sie auf Platz sieben kletterte. Müllers Tor war der erste Saisontreffer des HSV nach 508 Minuten - ein Negativ-Rekord. Der Club löste den VfL Bochum als Rekordhalter ab, der 1979 474 Minuten für das erste Saisontor brauchte.

Anzeige

Umstrittener Foulelfmeter beschert Augsburg Sieg gegen Hertha BSC

Augsburg (dpa) - Der FC Augsburg hat seinen zweiten Saison-Heimsieg in der Fußball-Bundesliga geschafft. Die Schwaben setzten sich am Sonntag gegen Hertha BSC mit 1:0 (1:0) durch. Den entscheidenden Treffer markierte FCA-Kapitän Paul Verhaegh durch einen umstrittenen Foulelfmeter in der 27. Minute. Berlins Torwart Thomas Kraft hatte nach Ansicht von Schiedsrichter Bastian Dankert den Augsburger Raul Bobadilla gelegt. Augsburg hat sich vorerst im  Tabellenmittelfeld festgesetzt, die auswärts noch sieglosen Berliner bleiben im unteren Drittel.

Europa gewinnt mit 16,5:11,5 Ryder Cup gegen USA

Gleneagles (dpa) - Das europäische Golf-Team hat zum dritten Mal nacheinander den Ryder Cup gegen die USA gewonnen. Europa siegte am Sonntag im 40. Kontinentalvergleich mit 16,5:11,5 im schottischen Gleneagles. Den Sieg sicherte vorzeitig der Waliser Jamie Donaldson. Auch der starke Martin Kaymer aus Mettmann gewann sein Einzel gegen Masterssieger Bubba Watson mit einem Eagle bereits am 16. Loch. Die Amerikaner sind seit 21 Jahren auswärts ohne Sieg. Gastgeber des nächsten Ryder Cups in zwei Jahren ist der Hazeltine National Golfclub in Minnesota.

Niederlage für Boll-Team im EM-Finale - DTTB-Damen holen Titel

Lissabon (dpa) - Die Erfolgsserie von Deutschlands Tischtennis-Herren bei Europameisterschaften ist gerissen. Nach sechs EM-Titeln in Serie verlor die Auswahl von Bundestrainer Jörg Roßkopf am Sonntagabend das Finale in Lissabon gegen Portugal mit 1:3. Rekord-Europameister Timo Boll holte den Gegenpunkt, konnte die erste Niederlage in einem EM-Match seit März 2005 aber nicht verhindern. Zuvor hatten die Damen des Deutschen Tischtennis-Bundes durch ein 3:0 gegen Österreich ihren EM-Sieg von 2013 wiederholt. Insgesamt war es das sechste Gold für die Damen-Auswahl in der Historie seit 1958.

DVV-Frauen verlieren letztes WM-Gruppenspiel - 2:3 gegen Kroatien

Rom (dpa) - Die deutschen Volleyballerinnen haben ihr letztes WM-Gruppenspiel verloren und müssen ihre Medaillenhoffnungen schon so gut wie begraben. Der EM-Zweite unterlag am Sonntag in Rom nach einer indiskutablen Leistung gegen ein schwaches Kroatien mit 2:3 und verlor damit drei seiner fünf Partien. Damit geht die Mannschaft von Bundestrainer Giovanni Guidetti nur als Vierter der Gruppe A mit gerade einmal zwei Zählern in die erste Zwischenrunde in Triest. Dort warten auf das DVV-Team ab Mittwoch China und Japan.

Deutscher Meister Ingolstadt schlägt DEL-Spitzenreiter München

Berlin (dpa) - DEL-Spitzenreiter EHC München hat beim deutschen Meister ERC Ingolstadt ein 3:4 kassiert. Ryan McMurchy, zweimal Benedikt Kohl und Jeffrey Szwez schossen am sechsten Spieltag der Deutschen Eishockey Liga vor knapp 4000 Zuschauern die Tore für den Sieger. Einen Kantersieg feierten die Iserlohn Roosters beim 8:0 über die Düsseldorfer EG. Derek Whitmore und Nicholas Petersen erzielten je zwei Treffer.

Kiel verpatzt beim 25:27 in Zagreb Auftaktin der Champions League

Zagreb (dpa) - Der deutsche Rekordmeister THW Kiel hat zum Auftakt der Handball-Champions League gepatzt. Bei Croatia Zagreb mussten sich die «Zebras» am Sonntag im Spiel der Gruppe A mit 25:27 geschlagen geben. Zur Pause hatten die Norddeutschen, die in Christian Sprenger, Aron Palmarsson und Marko Vujin mit je vier Toren ihre besten Werfer hatten, noch mit 13:9 geführt. Für die Kroaten warfen Zlatko Horvat und Sandro Obranovic je sechs Treffer.

21:35 in Kolding - Flensburger Fehlstart in der Champions League

Kolding (dpa) - Titelverteidiger SG Flensburg-Handewitt ist mit einer bitteren Niederlage in die Champions League gestartet. Bei KIF Kolding aus Dänemark verloren die Norddeutschen am Sonntag mit 21:35. Beste Werfer in einer einseitigen Partie waren Anders Eggert mit acht Toren für Flensburg und Kaspar Irming mit sieben Treffern für die Gastgeber.