weather-image
19°

dpa-Nachrichtenüberblick Sport

0.0
0.0

Wichtige Siege für Dortmund und Leverkusen in Champions League


Leverkusen/Brüssel (dpa) - Borussia Dortmund und Bayer Leverkusen haben in der Champions League sportlich wie moralisch wichtige Siege eingefahren. Der BVB schoss sich mit dem 3:0 (1:0) beim RSC Anderlecht aus dem Tief. Leverkusen setzte sich gegen Benfica Lissabon in der BayArena mit 3:1 (2:0) durch. Für Dortmund trafen am Mittwochabend Ciro Immobile (3. Minute) und zweimal Adrian Ramos (69./79.). Nach den Rückschlägen in der Fußball-Bundesliga führt Dortmund seine Gruppe mit sechs Punkten an. Leverkusen kam durch Tore von Stefan Kießling (25.), Heung-Min Son (34.) und Hakan Calhanoglu (64./Foulelfmeter) zum ersten Saisonsieg in der Königsklasse.

Anzeige

Arsenal überzeugt beim 4:1 gegen Galatasaray - Real besiegt Razgrad

London (dpa) - Dortmunds Gruppen-Gegner FC Arsenal hat in der Fußball-Champions-League seine Chance auf das Achtelfinale gewahrt. Die Londoner gewannen mit den Weltmeistern Mesut Özil und Per Mertesacker am Mittwochabend mit 4:1 (3:0) gegen Galatasaray Istanbul und liegen in der Gruppe D mit drei Punkten hinter dem Spitzenreiter BVB (6) auf Platz zwei. Real Madrid gewann beim Königsklassen-Neuling Ludogorets Razgrad aus Bulgarien mit 2:1 (1:1) und führt die Gruppe B mit sechs Punkten an.

Oslos Bewerbung um Olympische Winterspiele 2022 vom Tisch

Oslo (dpa)- Die norwegische Hauptstadt Oslo wird sich nicht weiter um die Austragung der Olympischen Winterspiele 2022 bewerben. Am Mittwochabend empfahl die parlamentarische Gruppe der konservativen Partei Høyre der Regierung, die Bewerbung nicht weiter zu verfolgen. Daraufhin zog die Osloer Kommune ihren Antrag auf eine Staatsgarantie zurück. Zu einer Abstimmung im Parlament wird es deshalb nicht mehr kommen. Seit September letzten Jahres war die Zustimmung zu dem sportlichen Großereignis in der norwegischen Bevölkerung immer mehr gesunken.

IOC vergibt gute Noten für Olympia-Organisatoren in Rio

Rio de Janeiro (dpa) - Das Internationale Olympische Komitee (IOC) ist anders als noch Anfang des Jahres inzwischen voll des Lobes für die Vorbereitungen auf die Spiele 2016 in Rio. Die IOC- Koordinierungskommission zeigte sich nach einem dreitägigen Besuch hoch zufrieden. «Wir sind sehr angetan von dem riesigen Fortschritt, den es seit unserem letzten Besuch im März gab», sagte Kommissionschefin Nawal El Moutawakel am Mittwoch bei einer Pressekonferenz in Rio de Janeiro. Obwohl das Zeitschema sehr eng sei, habe das Rio-Team gezeigt, dass es die Situation unter Kontrolle habe und gute Fortschritt mache.

Volleyballerinnen verlieren Auftaktspiel in zweiter WM-Runde

Triest (dpa) - Die deutschen Volleyballerinnen haben ihr erstes Spiel in der zweiten WM-Runde verloren. Die Mannschaft von Bundestrainer Giovanni Guidetti unterlag am Mittwochabend in Triest gegen China trotz einer erheblichen Leistungssteigerung mit 0:3 (16:25, 23:25, 23:25). Nach der enttäuschenden Gruppenphase agierten Kapitän Margareta Kozuch und ihre Teamkollegen entschlossener, China erwies sich aber als eine Nummer zu groß. Die Aussichten des EM-Zweiten auf die Finalspiele in Mailand sind nur noch mathematischer Natur. Das DVV-Team will am Donnerstag (17.10/Sport1) gegen Japan zumindest sein mageres Punktekonto aufbessern.

Italien gewinnt erstes WM-Zweitrundenspiel - USA weiter stark

Triest (dpa) - Italiens Volleyballerinnen haben einen erfolgreichen Auftakt in die zweite WM-Runde gefeiert. Die Gastgeber bezwangen am Mittwochabend in der deutschen Gruppe E Aserbaidschan mit 3:1 (25:19, 25:21, 21:25, 25:23). Olympiasieger Brasilien hatte in Staffel F mit Außenseiter Kasachstan beim 3:0 (25:22, 25:22, 25:18) keine großen Probleme. Titelverteidiger Russland gab gegen Bulgarien zwar einen Satz ab, behielt mit 3:1 (25:23, 25:15, 26:28, 25:19) jedoch die Oberhand. Vor Brasilien und Russland führen die USA Gruppe F an. Das Team von Coach Karch Kiraly besiegte die Türkei nach Startproblemen mit 3:1 (27:29, 25:19, 25:23, 25:15).

Flensburg gewinnt gegen Aufsteiger Erlangen mit 27:17

Leipzig (dpa) - Die SG Flensburg-Handewitt hat nach zwei Niederlagen hintereinander wieder ein Erfolgserlebnis gefeiert. Dank einer Steigerung in der zweiten Halbzeit gewann der Champions-League-Sieger am Mittwoch in der Handball-Bundesliga sein Heimspiel gegen Aufsteiger HC Erlangen mit 27:17 (12:9). Zuletzt hatte das Team von Trainer Ljubomir Vranjes in der Meisterschaft beim SC Magdeburg und in der Königsklasse bei KIF Kolding Kopenhagen verloren. Der TuS N-Lübbecke siegte bei der HSG Wetzlar mit 28:22 (16:12) und Neuling TSG Friesenheim holte mit dem 28:27 (14:14) gegen HBW Balingen-Weilstetten seinen zweiten Saisonsieg.

Melsungens Handballer siegen bei Europacup-Premiere

Kassel (dpa) - Handball-Bundesligist MT Melsungen hat eine gelungene Premiere im Europacup gefeiert. In der EHF-Pokal-Qualifikation gewannen die Hessen am Mittwoch in Kassel gegen Fenix Toulouse aus Frankreich mit 34:17 (17:14). Damit hat sich das Team von Trainer Michael Roth eine komfortable Ausgangsposition für das Rückspiel am 19. Oktober in Toulouse verschafft. Vor 2504 Zuschauern in der Rothenbach-Halle warfen Michael Allendorf acht und Philipp Müller sieben Tore für Melsungen. Bei den Franzosen war der ehemaliger Kieler Jerome Fernandez achtmal erfolgreich.