weather-image
26°

dpa-Nachrichtenüberblick Sport

0.0
0.0

Kalou führt Hertha BSC zu zweitem Heimsieg - 3:2 gegen Stuttgart


Berlin (dpa) - Salomon Kalou hat Hertha BSC zum Auftakt des siebten Spieltages in der Fußball-Bundesliga zum zweiten Heimsieg geführt. Der Ivorer steuerte am Freitag zwei Treffer zum 3:2 (1:1) gegen den VfB Stuttgart bei, womit die Berliner auf den zwölften Platz vorrückten. Kalou traf in der 22. Minute per Foulelfmeter und in der 64. Minute zum zwischenzeitlichen 2:1. Außerdem war der Niederländer Roy Beerens (74.) für die Hertha erfolgreich. Moritz Leitner hatte die Schwaben, die mit fünf Punkten im Tabellenkeller bleiben, früh in Führung gebracht (5.). Das Eigentor durch Sandro Wagner (83.) kam zu spät.

Anzeige

Bochum setzt 1:1-Serie gegen Nürnberg fort - Fürth weiter heimstark

München (dpa) - Der VfL Bochum hat in der 2. Fußball-Bundesliga auch im fünften Saison-Heimspiel 1:1 gespielt. Ihre bemerkenswerte Unentschieden-Serie im eigenen Stadion schrieben die Westfalen zum Auftakt des 9. Spieltags gegen den 1. FC Nürnberg fort. Nürnbergs fränkischer Rivale SpVgg Greuther Fürth bleibt vor eigenem Publikum dagegen eine Macht und besiegte am Tag der Deutschen Einheit Erzgebirge Aue im Ost-West-Duell mit 2:0. Im dritten Spiel am Freitagabend besiegte der VfR Aalen den TSV 1860 München ebenfalls 2:0.

Bayern-Gegner ZSKA Moskau auch die nächsten drei Heimspiele ohne Fans

Nyon (dpa) - Nach dem «Geisterspiel» gegen den FC Bayern München muss der russische Fußball-Meister ZSKA Moskau auch die nächsten drei Heimspiele in der Champions League vor leeren Rängen austragen. Die Disziplinarkommission der Europäischen Fußball-Union UEFA sprach nach erneuten rassistischen Entgleisungen der ZSKA-Fans im ersten Gruppenspiel beim italienischen Erstligisten AS Rom eine drastische Strafe gegen den Club aus. Demnach muss Moskau neben dem Zuschauer-Ausschluss auch noch eine Geldstrafe in Höhe von 200 000 Euro zahlen. Ebenso darf der Verein keine Tickets für die restlichen Auswärtsspiele in der Champions-League-Gruppenphase verkaufen.

Eisbären gewinnen Duell mit Ex-Trainer - Mannheim weiter spitze

München/Mannheim (dpa) - Das Wiedersehen mit ihrem früheren Erfolgstrainer Don Jackson haben die Eisbären Berlin mit Bravour gemeistert. Beim EHC München gewann der DEL-Rekordmeister am Freitagabend 3:1 und fügte den Gastgebern nach deren erfolgreichen Saison-Auftakt die dritte Niederlage nacheinander zu. Platz eins verteidigten am 7. Spieltag die Adler Mannheim souverän. Das 4:0 gegen die Nürnberg Ice Tigers bedeutete den fünften Sieg in Serie für den Titel-Mitfavoriten. Die Hamburg Freezers holten im dritten Spiel unter ihrem neuen Cheftrainer Serge Aubin beim 3:2 in Schwenningen den zweiten Sieg. Die Düsseldorfer EG feierte mit dem 6:3 gegen die Straubing Tigers den zweiten Sieg in Folge.

Golf-Star Kaymer macht in Schottland keinen Boden gut

St. Andrews (dpa) - Deutschlands Golfstar Martin Kaymer blieb auch am zweiten Tag der Alfred Dunhill Links Championship in Schottland hinter den Erwartungen zurück. Der US-Open-Champion aus Mettmann spielte am Freitag nur eine 72er Runde und rangiert mit 146 Gesamtschlägen auf dem geteilten 110. Platz des mit fünf Millionen Dollar (3,94 Millionen Euro) dotierten Turniers der European Tour. Tags zuvor hatte Kaymer sogar nur eine 74er Runde abgeliefert. Die Führung übernahm der Franzose Raphaël Jaquelin mit 135 Schlägen.

Bamberger Basketballer wenden Fehlstart ab - 83:82 gegen Bremerhaven

Frankfurt/Main (dpa) - Die Brose Baskets Bamberg haben einen Fehlstart in die neue Saison der Basketball-Bundesliga mit viel Glück abgewendet. Der Meister von 2010 bis 2013 besiegte am Freitag in eigener Halle die Eisbären Bremerhaven mit 83:82 (35:42). Die Norddeutschen waren bis in die Schlussphase nahe an der Überraschung, konnten ihren knappen Vorsprung aber nicht über die Zeit retten. Im ersten Pflichtspiel unter dem neuen italienischen Cheftrainer Andrea Trinchieri waren Carlon Brown mit 17 Punkten und Bradley Wanamaker (15) beste Schützen der Bamberger. Bei den Eisbären ragten Tyrus McGee (17) und Lorenzo Williams (15) heraus.

Greipel gewinnt 9. Münsterland-Giro

Münster (dpa) - André Greipel hat am «Tag der Deutschen Einheit» den 9. Münsterland-Giro gewonnen und seinen 16. Saisonsieg gefeiert. Der gebürtige Rostocker verwies im Massensprint nach 200 Kilometern den WM-Neunten John Degenkolb und den Belgier Tom Van Asbroeck auf die Plätze. Das Rennen rund um die Fahrradstadt Münster hatte hohen Besuch: Tour-de-France-Direktor Christian Prudhomme verfolgte das Geschehen am Freitag, legte sich aber nicht fest, ob die Stadt 2017 den Grand Départ der Tour ausrichten darf. Münster hatte sein Interesse signalisiert.