weather-image
15°

dpa-Nachrichtenüberblick Sport

0.0
0.0

Löw warnt vor Polen: »Mitfavorit auf Rang eins« - Schneider-Einstand


Frankfurt/Main (dpa) - Joachim Löw hat zum Vorbereitungsstart auf den anstehenden EM-Qualifikations-Doppelpack ausdrücklich vor dem nächsten Gegner Polen gewarnt. »Sie sind Mitfavorit auf Platz eins, wie auch Irland«, erklärte der Bundestrainer bei der Zusammenkunft der deutschen Fußball-Nationalmannschaft am Dienstag in Frankfurt. Bis zum Freitag bereiten Löw und sein neuer Assistenztrainer Thomas Schneider den Weltmeister in der Main-Metropole vor, dann steht die Reise zum Spiel am Samstag in Warschau an. Trotz einiger personeller Ausfälle sei es das klare Ziel, »beide Spiele erfolgreich zu gestalten«, sagte Schneider.

Anzeige

Grippe: Draxler fehlt DFB-Auswahl vor EM-Qualifikationsspielen

Frankfurt/Main (dpa) - Bundestrainer Joachim Löw muss vor den EM-Qualifikationsspielen in Polen und gegen Irland zunächst ohne Julian Draxler auskommen. Der Offensivmann von Schalke 04 konnte am Dienstag wegen eines grippalen Infekts nicht zum Treffpunkt der deutschen Fußball-Nationalmannschaft reisen. Ob der 21-Jährige zu einem späteren Zeitpunkt zum DFB-Team stößt, blieb zunächst unklar. Löw und seinem neuen Assistenten Thomas Schneider stehen damit in der Vorbereitung für die Partien in Warschau am Samstag und drei Tage später in Gelsenkirchen noch 19 Spieler zur Verfügung.

Bundesliga-Referee Drees: Freistoßspray kommt am nächsten Spieltag

Frankfurt/Main (dpa) - Das umstrittene Freistoßspray soll wie geplant am nächsten Bundesliga-Wochenende am 18./19. Oktober eingeführt werden. »Ich gehe davon aus, dass es relativ schnell geht und das Freistoßspray schon am kommenden Spieltag am übernächsten Wochenende in der Bundesliga zum Einsatz kommt«, sagte Erstliga-Referee Jochen Drees der Mainzer »Allgemeine Zeitung« (Dienstagausgabe). Die Spitzenreferees des deutschen Fußball-Bundes (DFB) haben das Thema auf der Tagesordnung ihres derzeitigen Workshops in Mainz.

FIA startet Untersuchung - Fahrervertreter gegen voreilige Schlüsse

Yokkaichi (dpa) - Der Internationale Automobilverband (FIA) hat eine Untersuchung des schweren Unfalls von Formel-1-Pilot Jules Bianchi eingeleitet. Wie die britische Zeitung »The Telegraph« (Dienstag) berichtete, hat FIA-Präsident Jean Todt den Rennleiter Charlie Whiting zu einem entsprechenden Bericht aufgefordert. Bianchi erlitt bei dem Crash am Sonntag gegen Ende des Rennens auf regennasser Strecke eine schwere Kopfverletzung. Bianchi befindet sich nach einer bestätigten Operation direkt nach dem Unfall am Sonntagabend im Mie General Krankenhaus in einem kritischen, aber stabilen Zustand, hieß es aus Yokkaichi.

Ecclestone fordert unabhängige Untersuchung zu Bianchi-Unfall

Yokkaichi (dpa) - Formel-1-Geschäftsführer Bernie Ecclestone hat unabhängige Ermittlungen zum schweren Unfall des Marussia-Piloten Jules Bianchi in Suzuka gefordert. Ecclestone machte sich dafür stark, dass der Internationale Automobilverband (FIA) die Untersuchung an ein Experten-Team übergibt. Es sei schwer für ihn selbst zu sagen, was passiert sei, sagte der Brite, der am Wochenende nicht beim Großen Preis von Japan war. Dies müsse nun durch Ermittlungen geklärt werden, sagte er der »Times«.

Barthel bei Tennis-Turnier in Linz mit glattem Auftaktsieg

Linz (dpa) - Mona Barthel ist beim Damen-Tennis-Turnier in Linz mit einem souveränen Sieg gestartet. Die Neumünsteranerin gewann am Dienstag 6:3, 6:1 gegen die Belgierin Kiki Bertens und zog damit in das Achtelfinale ein. Nächste Gegnerin ist die an Nummer sieben gesetzte Tschechin Karolina Pliskova. Auch Andrea Petkovic wollte am Dienstag noch die Runde der letzten 16 erreichen. Ausgeschieden war am Montag dagegen Annika Beck. Die WTA-Hallenveranstaltung ist mit 250 000 Dollar dotiert.

Deutsches Turn-Team WM-Achter - China siegt vor Japan Nanning (dpa) - Die deutschen Turner haben sich im Team-Finale der Turn-Weltmeisterschaften von Nanning nicht steigern können. Nach Platz sechs in der Qualifikation reichte es für Fabian Hambüchen und Co. am Dienstag mit 256,160 Punkten nur für den achten und letzten Platz. Im Kampf um Gold setzten die Chinesen ihre seit 2003 Siegesserie fort und bezwangen die starken Japaner in einer dramatischen Entscheidung vor 9300 Zuschauern im ausverkauften Guangxi Sports Center um einen Zehntelpunkt. Das Team setzte sich mit 273,369 Punkten vor den über den gesamten Wettkampf führenden Japanern (273,269) und den USA (270,36

Andreas Bretschneider verzichtet auf spektakulären Reck-Flieger Nanning (dpa) - Andreas Bretschneider hat sein zuvor angekündigtes spektakuläres Flugteil am Reck im Team-Finale der Turn-Weltmeisterschaften am Dienstag in Nanning nicht geturnt. Damit geht der von ihm entwickelte und im Training schon praktizierte gehockte Doppel-Salto mit zwei Schrauben noch nicht unter seinem Namen in das Regelwerk des Weltverbandes FIG ein. Erst wenige Stunden zuvor hatte das Technische Komitee der FIG eine historische Entscheidung getroffen und das Element des Sachsen am Reck als erstes H-Teil in der Geschichte des Weltverbandes eingestuft.

Mit Debütant Uvira: Cortina benennt vorläufigen Deutschland-Cup-Kader

München (dpa) - Eishockey-Bundestrainer Pat Cortina plant mit maximal einem Debütanten für den Deutschland Cup 2014. Sebastian Uvira von den Augsburger Panthern ist der einzige Nationalmannschafts-Neuling unter den 46 Spielern, die Cortina am Dienstag in den vorläufigen Kader für das Turnier berief. Die endgültige Nominierung erfolgt erst am 4. November. Zu den Begegnungen vom 7. bis 9. November in München gegen die Schweiz, die Slowakei und Kanada erwartet der Bundestrainer dann rund 28 Spieler.