weather-image

dpa-Nachrichtenüberblick Sport

0.0
0.0

Hamilton holt erste Pole in Russland - Rosberg Zweiter


Sotschi (dpa) - Nico Rosberg hat die Pole Position für die Formel-1-Premiere in Russland seinem Mercedes-Rivalen Lewis Hamilton überlassen müssen. Der britische WM-Spitzenreiter fuhr am Samstag im entscheidenden Qualifikationsdurchgang in Sotschi die schnellste Runde und verwies seinen deutschen Widersacher und WM-Verfolger auf Platz zwei. Bei einem Sieg eines Silberpfeils an diesem Sonntag stünde Mercedes vorzeitig als Konstrukteurs-Weltmeister fest. Dritter in der Qualifikation wurde Valtteri Bottas im Williams. Sebastian Vettel schied im Red Bull frühzeitig als Elfter aus.

Anzeige

Lisa Hill Siebte im Stufenbarren-Finale - Sieg an Chinesin Jinnan

Nanning (dpa) - Lisa-Katharina Hill hat im Stufenbarren-Finale der Turn-Weltmeisterschaften in Nanning den siebten Platz belegt. Beim Sieg der Chinesin Yao Jinnan (15,633) kam die Stuttgarterin am Samstag nach kleinen Haltungsfehlern auf 14,333 Punkte. Silber gewann Huang Huidan (China/15,566) vor der Russin Daria Spiridonowa (15,283). Am Boden entthronte der russische Europameister Denis Abljasin mit perfekter Übung den Japaner Kenzo Shirai, der sich zwei Standfehler erlaubte. Dem Ungarn Krisztian Berki gelang der WM-Hattrick am Pauschenpferd. In der Konkurrenz am Sprung feierte Hong Un-Jong den ersten WM-Titel für Nordkorea seit 23 Jahren.

Federer besiegt Djokovic in Shanghai - Im Finale gegen Simon

Shanghai (dpa) - Roger Federer hat sich im Halbfinale des Masters-Tennisturniers in Shanghai gegen den Weltranglisten-Ersten Novak Djokovic durchgesetzt. Der Schweizer besiegte den Serben am Samstag 6:4, 6:4 und feierte im 36. Aufeinandertreffen seinen 19. Erfolg. Im Endspiel am Sonntag trifft Federer auf den Franzosen Gilles Simon. Der 29-Jährige gewann 6:2, 7:6 (7:1) gegen den Spanier Feliciano Lopez. Simon erreichte damit zum zweiten Mal nach Madrid 2008 das Finale bei einem Masters-Turnier. Das Hartplatzturnier in Shanghai ist mit 6,5 Millionen Dollar dotiert.

Handballerinnen verpassen Turniersieg nach Niederlage gegen Polen

Umag (dpa) - Die deutschen Handball-Frauen haben zwei Monate vor der EM den Turniersieg beim Croatia Cup verpasst. Am Samstag verlor die Mannschaft von Bundestrainer Heine Jensen im kroatischen Umag unerwartet deutlich mit 24:33 (14:12) gegen den WM-Vierten Polen und zeigte die mit Abstand schwächste Turnierleistung. Einzig die Torfrauen Katja Schülke und Clara Woltering hatten Normalform. Beste Torschützinnen waren Laura Steinbach, Nadja Nadgornaja und Kerstin Wohlbold mit je fünf Treffern. Zuvor hatte die Auswahl des DHB gegen Serbien 25:25 gespielt und gegen Kroatien mit 26:20 gewonnen.

Belgier Gilbert fährt in Peking an die Spitze

Yanqing (dpa) - Philippe Gilbert hat mit einem Sieg auf der 2. Etappe der Peking-Rundfahrt die Führung in der Gesamtwertung übernommen. Der belgische Radprofi gewann das 111 Kilometer lange Teilstück am Samstag vor dem Südafrikaner Reinardt Janse van Rensburg und dem Portugiesen Rui Costa. Der frühere Straßen-Weltmeister Gilbert liegt nach seinem Erfolg im Gesamtklassement nun fünf Sekunden vor van Rensburg und sieben Sekunden vor Costa.

Golfprofi Cejka scheitert beim Saisonstart der PGA-Tour am Cut

Napa (dpa) - Der deutsche Golfprofi Alex Cejka ist beim ersten Turnier der PGA-Saison 2014/15 vorzeitig ausgeschieden. Der 43-Jährige spielte am Freitag (Ortszeit) im kalifornischen Napa nur eine 75er-Runde und scheiterte mit insgesamt 149 Schlägen klar am Cut. Cejka, der in Las Vegas lebt, hatte sich die Spielberechtigung für die PGA-Tour mit guten Resultaten auf der zweitklassigen Web.com-Tour zurückgeholt. Die Führung bei dem mit sechs Millionen Dollar dotierten Turnier übernahm der Schotte Martin Laird mit 134 Schlägen.

Klinsmann-Team bei Donovan-Abschied 1:1 gegen Ecuador

Hartford (dpa) - Nationaltrainer Jürgen Klinsmann ist mit seiner US-Mannschaft in einem Testspiel gegen Ecuador nicht über ein 1:1 hinausgekommen. Die erste Heimpartie der Amerikaner seit der Weltmeisterschaft in Brasilien stand am Freitag (Ortszeit) in Hartford im Bundesstaat Connecticut im Zeichen von Landon Donovans Abschied. Der Rekordtorschütze (57 Treffer), der von Klinsmann nicht mit zur WM genommen wurde, führte das Team in seinem 157. Länderspiel als Kapitän auf das Feld und wurde in der 41. Minute unter dem Jubel der Fans ausgewechselt.